Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Freiwillige Feuerwehr Stahlenstadt + IuK Einheit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • +++ #Einsatzbericht +++
    "Brand Dachstuhl" MB
    26.06.2017 00:06 Uhr
    Mit dem Einsatzstichwort "Brand Dachstuhl" alarmierte uns die ILS in die Nürnberger Str.
    Dort wurde unsere Drehleiter und ein Löschgruppenfahrzeug benötigt. Die Lage vor Ort stellte sich wie folgt
    dar. Im Heizkraftwerk brannte die Dämmung unter der Dachverkleidung. Der Rauch zog über die Lüftungsanlage
    in darunter liegende Stockwerke. Die Verkleidung wurde mit Kettensägen, Motortrennschleifern und Einreißhaken
    geöffnet. Anschließend wurden die vielen kleinen Brandherde mit einem C- Rohr und Kleinlöschgeräten wie Kübelspritzen
    unter Kontrolle gebracht. Das darunterliegende Stockwerk wurde mittels Wärmebildkamera abgesucht und auch dort wurden Brandherde
    gefunden. Im Anschluss wurde das Gebäude noch entraucht. Ein Statiker muss nun die Tragfähigkeit des Dachs überprüfen. Das Kraftwerk
    ist vorübergehend außer Betrieb. Die Polizei kann den entstandenen Schaden noch nicht beziffern.
    Ausgerückt: KdoW, ELW, HLF 20, DLA(K) 23/12 der FF Stahlenstadt
    ELW, HLF 20, DL 18, LF 8 der FF Mönchwinkel
    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ #Einsatzbericht +++
    Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge THL
    27.06.2017 23:34 Uhr
    Am späten Dienstagabend wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Mönchwinkel auf die B13 gerufen.
    An der Einsatzstelle waren bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits mehrere RTW und ein Notarzt vor Ort.
    Die Leitstelle ließ bei der Anfahrt bereits verlauten, dass es sich um mindestens 3 Patienten handelt.
    An der Einsatzstelle befanden sich dann zwei Fahrzeuge. Der Toyota welcher frontal auf die Betonmauer
    der Brücke auftraf, war mit einer Familie besetzt. Der 32-jährige Fahrer und Vater erlitt schwere Verletzungen,
    denen er noch am Einsatzort erlag. Die Mutter wurde ebenfalls schwer verletzt und eingeklemmt. Sie wurde mit dem
    Nachtflug fähigen Rettungshubschrauber in eine geeignete Klinik geflogen. Die 4-jährige Tochter wurde nur leicht verletzt.
    Die getroffenen Sicherheitsmaßnahmen trugen maßgeblich dazu bei, dass das Mädchen keine schwereren Verletzungen davon trug.
    Sie wird nach der Behandlung im Krankenhaus vorerst den Großeltern übergeben. Im anderen Fahrzeug befand sich ein älterer Herr, der mit seinem
    PKW ohne Licht auf der Gegenfahrbahn stand. Er blieb unverletzt stand aber unter Schock. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht geklärt. Vermutlich
    sah der Fahrer des Toyotas den schwarzen Audi recht spät und verlor während eines Ausweichmanövers die Kontrolle über sein Fahrzeug.
    Ausgerückt:
    ELW, HLF 20, RW 3 + VSA FF Stahlenstadt
    ELW, HLF 20 FF Mönchwinkel
    -----weitere-----
    3 Rettungswagen
    1 Notarzteinsatzfahrzeug
    1 Rettungshubschrauber
    2 Funkstreifenwagen
    feuerwehr-stahlenstadt.jimdo.com/


    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sir Endor () aus folgendem Grund: Beinhaltete falsches Datum

  • +++ #Einsatzbericht +++
    Verkehrsunfall, Person eingeklemmt THL
    01.07.2017 22:08 Uhr
    Erneut wurden wir auf die Bundesstraße 13 zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gerufen.
    Ein 22-jähriger Münchner verlor auf Höhe eines Schweinemast Hofes die Kontrolle über sein Fahrzeug.
    Nach einer kurzen Schleuderfahrt prallte er gegen einen Baum und blieb dort stehen. Mitarbeiter des
    benachbarten Firmengeländes wurden durch den Knall des Aufpralls aufmerksam und nach einer kurzen Sichtung
    des Fahrers verständigten sie die Feuerwehr. Nach Rücksprache mit dem Notarzt entschied man sich für eine schonende
    Patienten gerechte Rettung. Bei diesem Verfahren wird das Dach abgenommen und das Opfer anschließend mit einem sogenannten "Spine-Board" nach oben aus
    dem Fahrzeug gezogen. Nachdem Betriebsstoffe aufgenommen wurden und die Polizei mit der Beweisaufnahme fertig
    war, konnte die Feuerwehr wieder einrücken. Der junge Mann wurde in das nächst gelegene Krankenhaus gebracht, er erlitt keine lebensgefährlichen Verletzungen.
    Ausgerückt: ELW, HLF 20, LF 20, RW 3 + LiMA
    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sir Endor ()

  • +++ #Mapwechsel +++
    Habe gerade auf Modhoster die Porta Map für den LS 17 gesehen. Mir gefällt die Map sehr. Sie sieht schön aus,
    es gibt einige neue Objekte und viele neue Kleinigkeiten. Ich finde sowieso das es auf Mönchwinkel zu wenig Häuser gibt.
    Nur beim ersten drüber schauen sind mir einige neue mögliche Einsatzorte und -stichworte eingefallen.
    Die Karte bietet also viel mehr Möglichkeiten und deswegen werde ich auf die Porta Karte umsteigen.
    modhoster.de/mods/porta-westfalica--2
    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ #Einsatzbericht +++
    Brand Litfaßsäule KB
    02.07.2017 19:01 Uhr
    Die Feuerwehr Stahlenstadt wurde zu einer brennenden Litfaßsäule in die Tonhallen Str. gerufen.
    Vor Ort war anfangs nicht mehr als eine leichte Rauchentwicklung zu sehen. Das Türchen an der Seite wurde
    geöffnet um an den Drehmotor der Säule zu gelangen. Hier kam es zu einem Schwelbrand, der mit einem CO2-
    Löscher
    schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Die Litfaßsäule wurde städtischen Mitarbeitern übergeben und so konnte die
    Einsatzstelle um 19:22 Uhr wieder verlassen werden.
    Ausgerückt: ELW, HLF 20

    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ 2 Großalarme in 24 Stunden +++
    1. Einsatz
    03.04.2017; 22:36 Uhr
    Brand landwirtschaftliches Anwesen KB
    Die Leitstelle alarmierte die Feuerwehren Stahlenstadt so wie die Feuerwehr Fürstenberg nach Markhof
    zum dortigen Bauernhof. Die Lage wurde durch den erst eintreffenden Kommandanten entschärft.
    In einer Futtermischhalle kam es lediglich zu einem Schwelbrand in einer Maschine nachdem diese eine Störung
    anzeigte die aber ignoriert wurde. Die Feuerwehr Fürstenberg, so wie das LF 20 der FF Stahlenstadt, konnten die
    Einsatzfahrt abbrechen.
    Ausgerückt: ELW, HLF 20, DLA(K) 23/12, LF 20 (Einsatzfahrt abgebrochen)
    ELW, HLF 20, DL 18, LF 8 (FF Fürstenberg, Einsatzfahrt abgebrochen)


    2. Einsatz
    Person in Wasser THL
    04.07.2017; 14:06
    Wir wurden zu einer Wasserrettung an den Badeweiher gerufen. Während einer "romantischen" Bootsfahrt eines jungen Pärchens,
    kenterte das Boot. Die 19-jährige ist Nichtschwimmerin und legte die vorgeschriebene Schwimmweste nicht an. Aufmerksame Badegäste
    setzten darauf hin den Notruf ab. Das Unglück geschah unmittelbar an der Brücke. Auf der Brücke stationierte sich die Drehleiter sowie das zweite
    LF. Über die DLK wurde ein Kamerad der Höhensicherungs Gruppe hinunter gelassen, um beruhigend auf die Verunglückten einzuwirken und eine eventuelle
    Rettung über das Seil vorzubereiten. Auf der anderen Seite wurde indes das Mehrzweckboot Florian Stahlenstadt 99/1 zu Wasser gelassen.
    Nach Ankunft des MZB an der Unglücksstelle gelang die Rettung in das Boot sehr schnell. Beide wurden dem Rettungsdienst übergeben, ein zusätzlicher RTW wurde nachgefordert.

    Ausgerückt: ELW, HLF 20, DLA(K) 23/12, RW 3 + MZB, LF 20
    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ #Einsatzbericht +++
    Person in Wasser THL
    06.07.2017 16:59 Uhr
    Die ILS alarmierte uns erneut zum Badeweiher zu einer Person im Wasser.
    Doch diesmal ergab sich eine andere Lage. Ein Motorradfahrer prallte gegen die Begrenzungsmauer der Brücke
    welche über den See führt und stürzte samt Motorrad in die rund 15 Meter in den See hinunter. 2 Badegäste,
    die ehrenamtlich bei der Wasserwacht sind, schwammen sofort zu "Absturzstelle" und versuchten zu helfen da der
    Fahrer nicht mehr auftauchte. Die Feuerwehr Stahlenstadt rückte darauf hin mit einem Großaufgebot an.
    Mit dem Boot wurden zwei Kameraden sowie der Notarzt zur Unglücksstelle gefahren. Der Einsatzbefehl lautete zwar
    "Personenrettung" doch konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen. Ob er ertrunken ist oder schon vorher ohnmächtig war, ist
    zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Die Unfallstelle auf der Brücke wurde mit dem ELW und dem nachgefordertem KlaF gesperrt.
    Zudem wurde rund um den Einsatzort im Wasser eine Ölsperre gelegt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mit einem speziellem
    Bindemittel aufgenommen. Die Fahrbahn wurde von den Splittern des Aufpralls gereinigt und nach Beendigung der Polizeiarbeit wieder frei gegeben.

    Ausgerückt: ELW, HLF 20 + MZB, LF 20, GW Sonder, KlaF
    Weitere: RTW + NEF des BRK; 3 FustW der Polizei, später noch KriPo
    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sir Endor ()

  • +++ #Einsatzbericht +++
    Verkehrsunfall THL
    07.07.2017 22:09 Uhr
    In der Münchner Straße kam es heute gegen zehn Uhr Abends zu einem Verkehrsunfall.
    2 Rettungstransportwaren, ein Notarzt und die Polizei waren bereits vor Ort, als wir nach alarmiert
    wurden. Die Feuerwehr rückte mit dem Löschgruppenfahrzeug 20 mit Lichtmast-Anhänger und dem
    Einsatzleitwagen an. Beim Ausleuchten der Unfallstelle fiel den Einsatzkräften auf, dass aus dem Fahrzeug
    eine Flüssigkeit lief. Diese wurde gebunden und entsorgt. Die Insassen des Fahrzeugs wurden glücklicher Weise nur leicht verletzt.
    Die Feuerwehr konnte den Einsatz um 23:12 Uhr abmelden.
    Ausgerückt: ELW, LF 20 + LiMA


    Hab anscheinend nur ein Bild gemacht :D
    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ #Einsatzbericht +++
    Brand Mähdrescher KB
    11.07.2017 17:48 Uhr
    Am Dienstagabend wurden die Feuerwehren Stahlenstadt und Fürstenberg zu einem
    brennendem Mähdrescher auf die Ortsverbindungsstraße Markhof - Bergkirchen gerufen.
    Da man davon ausgehen musste, dass bei einem im Vollbrand stehendem Mähdrescher der auch eine
    Gefahr für das angrenzende Feld darstellen kann, die Wassermenge nicht ausreichen könnte, rückte
    neben den 3 (H)LFs auch das WLF mit dem Abrollbehälter Tankwasser zur Einsatzstelle aus.
    Der Angriffstrupp des ersten Löschfahrzeuges kletterte mittels Steckleiter auf den Drescher.
    Dort wurde ein Brand unterhalb der Auspuffanlage festgestellt, welcher mit einem Mittelschaumrohr
    abgelöscht wurde. Über den gesamten Zeitraum des Einsatzes wurde die Straße voll gesperrt, die
    Verkehrsregelung von der Polizei übernommen.


    Feuerwehr StahlenstadtELW, LF 20, HLF 20, WLF + AB-Tankwasser
    Feuerwehr FürstenbergELW, HLF 20
    PI Stahlenstadt2 FustW


    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • Kameradschaftlicher Grillabend
    Heute wurde - wird - wieder der jährliche Grillabend der Feuerwehr Stahlenstadt ausgerichtet.
    Diesmal blieben die Kameraden aber nicht unter sich. Der Vereinsvorstand lud kurzerhand
    noch die Kameraden der Feuerwehr Fürstenberg ein. Zur Veranstaltung wurden alle Mitglieder
    der Feuerwehr eingeladen, egal ob Jugend oder Senioren. Für genug Verpflegung ist natürlich
    gesorgt. vorweg wurden Salate, Soßen und andere Beilagen von den Kameraden bereitgestellt.
    Um das Grillfleisch so wie das Freibier kümmerte sich die Wehr selbst. Etwas später wird noch
    Musik aufgelegt um die Stimmung noch weiter zu heben.
    Alles in allem Wünschen wir den Kameraden einen schönen und Einsatz freien Grillabend.
    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ #Einsatzbericht +++
    16.07.2017 06:22 Uhr

    Brennende LKW weiten sich aus GB
    Die Integrierte Leitstelle alarmierte uns heute morgen zu einem brennenden LKW in die Lahder Straße zur
    Firma Haas. Dort standen 2 nagelneue LKW bereits im Vollbrand. Durch die enorme Hitzeentwicklung geriet auch
    die
    nebenan stehende Lagerhalle in Brand. Aus einem mehr oder weniger "Routine" Einsatz wurde ein Großeinsatz.
    Sofort ließ man einen zweiten Alarm auslösen und die Feuerwehr Fürstenberg nach alarmieren. Das Feuer
    in der Lagerhalle breitete sich rapide aus. Nachdem die brennenden LKW abgelöscht wurden, lag das Haupt-
    augenmerk darauf, zu verhindern, das sich das Feuer auf weitere Hallen ausbreitet. Schon im Oktober 2016
    kam es zu einem Großbrand auf dem Gelände der Firma. Den dazugehörigen Bericht finden sie hier.
    Mit dem Schlauchwagen wurde eine Wasserversorgung vom nahe gelegenem Fluss aufgebaut.
    Das Bayerische Rote Kreuz hielt sich mit 2 Rettungswagen in Bereitstellung. Tätig werden mussten sie glücklicher
    Weise nicht. Den Brand in der Lagerhalle unter Kontrolle zu bringen gestaltete sich als unmöglich. Man entschied sich das
    Bauwerk kontrolliert abbrennen zu lassen. Im Gegensatz zum Brand im Jahre 2016 kam der Wind dieses Mal aus Richtung
    Osten, somit bestand keine Gefahr für Anwohner. Lediglich ein großer Lebensmittel verarbeitender Betrieb wurde angewiesen
    sämtliche Fenster geschlossen zu halten. Die Nachlöscharbeiten dauern noch zum aktuellen Zeitpunkt an.

    Update 12:15 Uhr: In beiden LKW wurden Überreste eines Brandsatzes gefunden. Die Polizei schließt einen Brandanschlag nicht aus.

    Feuerwehr StahlenstadtKdoW, ELW, LF 20, DLA(K) 23/12, HLF 20, GW-A, SW 2000
    Feuerwehr FürstenbergELW, HLF 20, DL 18, LF 8/8

    Bayerisches Rotes KreuzELW, RTW, RTW
    Polizei Inspektion Stahlenstadt3 FustW, KriPo

    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sir Endor ()

  • +++ #Einsatzbericht +++
    19.07.2017 21:47 Uhr
    Wasserrohrbruch THL
    Am Mittwochabend wurden wir um kurz nach dreiviertel zehn in den Ortsteil Markhof gerufen.
    Dort drangen nach einem Wasserrohrbruch im Keller eines Wohnhauses viele Liter Wasser in den Keller.
    Das Wasser war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits abgestellt. Das Wasser mit einer dafür geeigneten
    Pumpe abgepumpt und in den Abfluss auf der Straße geleitet. Kleine Reste wurden mit dem Nasssauger
    aufgenommen.
    Um 22:33 Uhr konnten die Kameraden wieder heimkehren.
    Ausgerückt: ELW, GW-Sonder
    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ #Einsatzbericht +++
    Schwerer Verkehrsunfall THL
    20.07.2017 22:11 Uhr
    Erneut kam es in der Münchner Straße zu einem Verkehrsunfall.
    Um kurz nach zehn wurden die Feuerwehr über die Leitstelle der P
    olizei nachgefordert.
    Vor Ort ergab sich dann folgende Lage. Der Fahrer eines LKW übersah offenbar einen Richtung Osten
    fahrenden PKW und rammte ihn. Darauf hin kippte das Auto auf die Seite und wurde von dem LKW
    über die Kreuzung geschliffen, wo es kurz darauf zum stehen kam. Die Rettung gestaltete sich auf Grund
    der Lage des PKW als schwierig. Doch Szenarien wie dieses werden oft geübt und so wusste jeder was zu
    tun ist. Der Fahrer des LKW wurde leicht verletzt und mit dem RTW ins Krankenhaus gefahren. Der Fahrer
    des PKW wurde jedoch schwerwiegender verletzt, nicht zuletzt weil er nicht angeschnallt war. Über die
    Leitstelle ließ der Rettungsdienst den Rettungshubschrauber anfordern. Ein geeigneter Platz für die
    Landung wurde von uns ausgeleuchtet. Im Anschluss wurden noch Betriebsstoffe aufgenommen und die Straße
    von Splittern gereinigt.


    Feuerwehr StahlenstadtELW, HLF 20, RW 3 + VSA, LF 20 + LiMA


    Bayerisches Rotes KreuzNEF, RTW, RTW
    Polizeiinspektion StahlenstadtFustW




    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ #Neuanschaffung +++
    Am Samstag den 21.07.2017 wurde der Feuerwehr Stahlenstadt ein Geschenk des Stadtrats übergeben.
    Es handelt sich um eine Drohne. Und zwar das Modell "Phantom 2" der Firma "DJI" welche mit einer GoPro Kamera
    ausgestattet ist. Schon länger wollte Vorstand und Wehrführung eine Drohne anschaffen. Das die Drohne so plötzlich als
    Geschenk des Stadtrates kam, war also wirklich eine Überraschung.
    Einsatzzweck:
    Die Drohne ist auf dem ELW verladen. Sie kann Luftbilder zur Aufklärung bei großen Einsatzstellen liefern
    und kann auch beispielsweise zur Personensuche verwendet werden. Mit dem neuen Ausrüstungsgegenstand
    vergrößert sich der Einsatzradius des ELW.

    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ #Einsatzbericht +++
    PKW in Schacht THL
    24.07.2017 16:07 Uhr -> 17:24 Uhr = 1 h 17 Min
    Die Feuerwehren Fürstenberg und Stahlenstadt wurden heute Nachmittag zur Biogasanlage nach
    Fürstenberg alarmiert. Der Fahrer konnte sich nach dem Sturz in den Schacht nicht mehr selbst befreien.
    Gesichtert wurden zwei Kameraden in den Schacht gelassen um den PKW mit Unterbaumaterial gegen weiteres
    Abrutschen zu sichern. Nach den Sicherungsmaßnahmen wurden unter anderem Spreizer und Schere
    sowie der sog. "Glasmaster" runter gereicht. Das Dach des Fahrzeugs wurde abgenommen, der Verletzte auf einem
    Spine-Board fixiert und mit Hilfe der Drehleiter nach oben aus dem Schacht gezogen. Anschließend wurde er mit
    mehreren leichten Verletzungen dem Rettungsdienst übergeben. Im weiteren Tagesverlauf, wird der PKW mit einem
    Kran aus dem Schacht geborgen.

    Feuerwehr StahlenstadtELW, HLF 20, RW 3, GW-Sonder
    Feuerwehr FürstenbergELW, LF 8/6, DL 18

    Bayerisches Rotes KreuzRTW, NEF
    Polizeiinspektion StahlenstadtFustW

    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
  • +++ #Einsatzbericht +++
    Kleintierrettung THL
    24.07.2017 17:39 Uhr -> 17:59 Uhr = 20 Min
    Das Feuerwehrhaus war grade leer geworden und schon alarmierte
    uns die ILS wieder.
    Diesmal ging es zu einer Kleintierrettung in die Königstraße zu einer Kleintierrettung.
    Auf einer Baustelle verfing sich ein verirrter Feldhase im Bauzaun. Passanten, die sich
    nicht zu helfen wussten verständigten darauf hin die Feuerwehr. Mit speziellen Handschuhen
    ausgerüstet wurde der Bauzaun mit einem Seitenschneider aufgezwickt. Der Hase rannte darauf
    hin wieder Richtung Stadt auswärts.

    Feuerwehr StahlenstadtGW-Sonder

    Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
    Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!