Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Die Ortsfeuerwehren der Stadt Waldensee (Landkreis Stahlenstadt-Fürstenberg)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stichwort: TH 1 -> TH 2 RD+NA
      Einsatzmeldung: Person 10 Meter tief in leeres Silo gestürzt
      Datum: 20.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 16:09 Uhr
      Einsatzort: Bauernhof Klaus - Westerade
      Einsatznummer 146/2020

      Heute Nachmittag wurden anfangs die Ortsfeuerwehren Westerade und Goldenbek sowie die Stadtwehrleitung, gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einer Person in Notlage alarmiert.
      Bei Reinigungsarbeiten war ein Landwirt ca. 10 Meter tief in ein leeres Silo gestürzt und dabei schwer verletzt.
      Während ein Kollege sofort erste Hilfe leistete, wählte der andere Kollege den Notruf und wies die Einsatzkräfte ein.
      Aufgrund der beengten Verhältnissen gestaltete sich der Zugang zum Patienten sehr schwierig. Da weitere Kräfte und Mittel benötigt wurden, ließ der Staffelführer des MLF sofort die Ortsfeuerwehr Waldensee nachalarmieren.
      Ein Trupp der Ortsfeuerwehr Westerade ließ sich mittels Leine zum Verletzten ab und kümmerte sich anschließend um die Erstversorgung. Später wurde auch der Notarzt ebenfalls zum Patienten abgelassen um diesen Medikamente zu verabreichen und weitere Erstmaßnahmen zu treffen. Da der Patient noch ansprechbar war entschied sich der Notarzt für eine schonende Rettung des Patienten, dazu wurde dieser auf ein Spineboard gelegt und anschließend in eine Schleifkorbtrage umgelegt.
      Dann wurde er mittels Leine mit der Schleifkorbtrage auf die oberliegende Wartungsbrücke gezogen, ehe er anschließend seitlich am Silo nach unten abgelassen wurde.
      Mittels RTH wurde der Patient dann in die Klinik nach Klingenburg geflogen.




      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Westerade mit MLF (1/4)
      Ortsfeuerwehr Goldenbek mit HLF 16/12 (1/5), MTW (1/6)

      Ortsfeuerwehr Waldensee mit HLF 20 (1/7), RW (1/2), Kdow (1/1)
      Stadtwehrleitung mit Kdow
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neu

      Stichwort: B 2
      Einsatzmeldung: BMA-Auslösung
      Datum: 21.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 01:39 Uhr
      Einsatzort: ChemPro - Waldensee
      Einsatznummer 147/2020

      Aufgrund einer ausgelösten BMA wurde die Ortsfeuerwehr Waldensee vor knapp einer Stunde alarmiert.
      Bei der Erkundung im betroffenen Bereich konnten weder Feuer, noch Rauch oder Brandgeruch festgestellt werden.
      Da beim Zurückstellen der BMA der betroffene Melder sofort wieder auslöste, wurde dieser deaktiviert und der Betreiber darüber informiert.





      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Waldensee mit Kdow (1/1), HLF 20 (1/7), DLK 23/12 (1/2), LF 16 TS+PLA 250 (1/8), TLF 4000 (1/2)
      Stadtwehrleitung mit Kdow (1/0)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neu

      Stichwort: B 1
      Einsatzmeldung: Brennt Müllcontainer
      Datum: 22.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 00:13 Uhr
      Einsatzort: Sägewerk - Welsede
      Einsatznummer 148/2020

      Kurz nach Mitternacht wurde die Ortsfeuerwehr zu einem brennenden Müllcontainer alarmiert.
      Da bei der Ankunft an der Einsatzstelle festgestellt wurde das dieser direkt an einer Lagerhalle stand, rückten auch auch noch die restlichen Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr ebenfalls die Einsatzstelle an.
      Mit Hilfe des Schnellangriffes das HLF 20 konnte der Müllcontainer nach kurzer Zeit abgelöscht werden. Da jedoch durch ein Fenster Funken und Rauch in das Gebäude zog, wurde eine Tür gewaltsam geöffnet.
      Bei der Erkundung mittels WBK konnte jedoch keine Brandherd im Gebäude entdeckt werden.
      Zur Sicherheit kontrollierter auch ein Trupp über die Anhängeleiter das Dach mittels WBK, was jedoch ebenfalls negativ blieb.
      Somit belüfteten wir das Gebäude noch und deckten die Reste des Müllcontainers mittels Mittelschaumpistole mit Schaum ab.
      Nach knapp einer Stunden hieß es dann Einsatzende und alle Kräfte rückten wieder ein.




      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Welsede mit Kdow (1/1), HLF 20 (1/7), TLF 16/24 TR+AL 12 (1/2), LF 16 TS+STA (1/8), MTW (1/6)
      Stadtwehrleitung mit Kdow (1/0)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neu

      Stichwort: B 2 RD
      Einsatzmeldung: Wohnungsbrand
      Datum: 22.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 12:05 Uhr
      Einsatzort: Am Stausee/Rosenstraße - Waldensee
      Einsatznummer 149/2020

      Kurz nach 12 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Waldensee zu einem Wohnungsbrand alarmiert.
      Bei Ankunft an der Einsatzstelle war durch ein angekipptes Fenster eine leichte Rauchentwicklung erkennbar.
      Im Treppenhaus vor der Wohnung war nur eine minimalste Verrauchung und der verschmorrter Geruch feststellbar.
      Ein Trupp erkundet mit Hilfe der Drehleiter von aussen die betroffene Wohnung und erkannten das als Grund für die Rauchentwicklung ein Topf auf einem Herd verantwortlich war.
      Über das Küchenfenster ging der Trupp ins Gebäude und löschte den Kochtopf mittels Wasserhahn ab. Die von innen verschlossene Wohnungstür wurde durch den Trupp von innen aufgeschlossen.
      Anschließend ging der Trupp die Wohnung ab und entdeckten im Schlafzimmer eine bewusstlose Person, welche über das Treppenhaus zum RTW verbracht wurde.
      Wir belüfteten die Wohnung noch mittels Lüfter und öffneten alle Fenster der betroffenen Wohnung.
      Da diese nach wenigen Minuten rauchfrei war wurden die Fenster wieder geschlossen und die Wohnungstür verschlossen.
      Der Schlüssel wurde anschließend an die Polizei übergeben und wir rückten nach knapp 45 Minuten wieder ein.




      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Waldensee mit Kdow (1/1), HLF 20 (1/7), DLK 23/12 (1/2), TLF 4000 (0/3), LF 16 TS (1/7)
      Stadtwehrleitung mit Kdow (1/0)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neu

      Stichwort: TH 1
      Einsatzmeldung: Baum auf Schienen -> Amtshilfe für die Deutsche Bahn
      Datum: 23.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 13:01 Uhr
      Einsatzort: Bahnstrecke Stahlenstadt-Osterburg - Moorbach
      Einsatznummer 150/2020

      Ein Baum war vermutlich aufgrund von sogenannten Sommerbruch in die Oberleitung der Bahnstrecke gestürzt.
      Ein Lokführer bemerkte dies und konnte rechtzeitig abbremsen, sowie die DB-Leitstelle über die Blockierung informieren.
      Die Zugstrecke wurde durch den DB-Notfallmanager sofort gesperrt, die Oberleitung abgeschalten und geerdet.
      Anschließend entfernten wir die Kabel der unbetroffenen Oberleitung um einen weiteren Schaden zu verhindern.
      Daraufhin entfernten wir dann den in der Oberleitung hängenden Baum mit Hilfe der Kettensäge und räumten den Gleisbereich frei.
      Nach kurzer Zeit konnte dadurch halbseitig der Zugverkehr wieder freigegeben werden.
      Die Reparatur der Oberleitung übernahm eine Fachfirma.




      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Moorbach-Feuchtingen mit MLF (1/5) und TLF 16 (1/5)
      _____________________________________________________________________________________________________________________
      Stichwort: B 1
      Einsatzmeldung: Unklare Rauchentwicklung
      Datum: 23.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 14:39 Uhr
      Einsatzort: Gewächshaus Gärtnerei Vollmers/Felsstraße - Welsede
      Einsatznummer 151/2020

      Auf dem Gelände einer Gärtnerei kam es zu eine Rauchentwicklung, weswegen ein besorgter Anrufer den Notruf wählte.
      Vor Ort konnte eine Rauchentwicklung aus einer Maschine im Aussenbereich festgestellt werden.
      Das Gerät wurde durch uns sofort stromlos geschalten, woraufhin die Rauchentwicklung sofort nachließ.
      Mittels WBK wurde die Maschine nachkontrolliert, dabei konnte jedoch keine Temperatur <60°C festgestellt werden.
      Somit übergaben wir die Einsatzstelle nach dem Eintreffen des Eigentümers an diesen und rückten wieder ein.




      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Welsede mit Kdow (1/1), HLF 20 (1/7), TLF 16/24 TR (1/2)->EAB, LF 16 TS+STA (1/8)->EAB
      Stadtwehrleitung mit Kdow (1/0)-> EAB

      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neu

      Stichwort: B 1 | B 1
      Einsatzmeldung: Brennt Bushaltestelle/Böschung | Mülltonnenbrand
      Datum: 24.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 01:05 Uhr
      Einsatzort: Fleischerei Hohlfeld | Am Sportplatz - Welsede
      Einsatznummer 152+153/2020

      Heute Nacht wurde die Ortsfeuerwehr Welsede wieder zu einem Müllcontainerbrand, auf der Anfahrt teilte die Leitstelle mit dass, das Feuer bereits auf eine Bushaltestelle und die Böschung übergetreten ist.
      Bei Ankunft an der Einsatzstelle leitete der Angriffstrupp des HLF 20 sofort die Brandbekämpfung mittels Schnellangriff ein.
      Parallel dazu kam ein Anwohner auf die Einsatzkräfte zu und teilte mit das am Sportplatz ebenfalls eine Mülltonne brennen sollte.
      Das TLF 16/24 TR wurde daraufhin sofort zu dieser neuen Einsatzstelle geschickt.
      In der Zwischenzeit konnte durch die Kräfte des HLF 20 der Brand an der Bushaltestelle unter Kontrolle gebracht und anschließend abgelöscht werden. Mit Hilfe der Schaummittelpistole wurde der Brandstelle dann noch restabgelöscht.
      Auch die Mülltonne konnte mit Hilfe des Schnellangriffes vom Tanklöschfahrzeug schnell gelöscht werden.
      Da die Einsatzstellen nur wenige Meter voneinander entfernt lagen, geht die Polizei von einer Brandstiftung aus.




      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Moorbach-Feuchtingen mit Kdow (1/1), HLF 20 (1/8), TLF 16/24 TR (1/2), LF 16 TS+STA (1/8)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neu

      Stichwort: TH 1
      Einsatzmeldung: Türnotöffnung
      Datum: 24.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 09:03 Uhr
      Einsatzort: Ringstraße - Waldensee
      Einsatznummer 154/2020

      Heute Morgen wurden die Kameraden aus Waldensee zu einer Türnotöffnung von dem Rettungsdienst zu einem Einsatz nachgefordert.
      Wir öffneten für den Rettungsdienst die Wohnungstür in dem wir das Schloss aufbohrten.
      Anschließend unterstützten wir die Rettung noch mit einer Tragehilfe und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.




      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Waldensee mit HLF 20 (1/8), DLK 23/12 (1/1)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neu

      Stichwort: ABC 1
      Einsatzmeldung: Handgranatenfund auf Baustelle
      Datum: 26.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 14:54 Uhr
      Einsatzort: Stauseestraße/Baustelle - Waldensee
      Einsatznummer 155/2020

      Durch die IRLS Ostosterburg wurden wir zur Unterstützung eines Einsatzes des Kampfmittelräumdienstes alarmiert.
      Auf einer Baustelle waren bei Baggerarbeiten mehrere Handgranaten aus dem 2. Weltkrieg gefunden worden.
      Durch uns wurde der Brandschutz mit HLF und TLF sichergestellt. Weitere Maßnahmen waren durch uns als Feuerwehr nicht notwendig.
      Der KMRD sicherte die 5 Handgranaten und transportierte sie zur Entschärfung ab.
      Nach knapp einer Stunde konnten wir den Einsatz beenden. Der Fachberater Gefahrgut der IuK unterstützte bei der Einsatzleitung.




      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Waldensee mit Kdow (1/1), HLF 20+PLA (1/8), TLF 4000 (1/2), Quad (1/1)
      IuK Stahlenstadt (Fachberater) mit Kdow (1/0)
      Stadtwehrleitung mit Kdow (1/0)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neu

      Stichwort: TH 2
      Einsatzmeldung: VKU mit zwei eingeklemmten Personen, 2 beteiligte PKW
      Datum: 27.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 03:02 Uhr
      Einsatzort: BAB 6 - Waldensee
      Einsatznummer 156/2020

      Kurz nach 3 Uhr morgends wurde die Ortsfeuerwehr Waldensee zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn alarmiert.
      Zwei PKW waren hier mit hoher Geschwindigkeit kollidiert wobei im auffahrende Mercedes zwei Personen eingeklemmt wurden.
      Auch der Fahrer des vorrausfahrenden PKW wurde dabei schwer verletzt, konnte sich jedoch noch selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und an den Straßenrand laufen.
      Durch uns wurde umgehend, gemeinsam mit der Polizei, die Einsatzstelle abgesperrt.
      Anschließend bereiteten wir die Rettung der beiden eingeklemmten Personen vor. Da beide Personen nicht ansprechbar waren wurde ein Crashrettung eingeleitet.
      Dazu wurde die PKW grob mit Rüstholz stabilisiert. A
      Anschließend wurden beidseitig mittels, Schere und Spreizer, die Fahrer- und Beifahrertüren entfernt, sowie die A- und B-Säulen durchtrennt
      Auch die Frontscheibe wurde mittels Säbelsäge durchtrennt.
      Anschließend wurde das Fahrzeugdach mittels Rettungszylinder nach hinten weggedrückt und beide Personen mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gerettet.
      Eine Person wurde umgehend erfolgreich durch den Notarzt reanimiert, die andere eingeklemmte Person wurde parallel dazu ebenfalls erstversorgt.
      Die beiden bewusstlosen Personen wurden anschließend mittels RTH ins Krankenhaus Waldensee und in die Klinik nach Klingenburg geflogen.
      Der ebenfalls schwerverletzte, aber ansprechbare Fahrer des vorderen PKW wurde bodengebunden mittels RTW ebenfalls ins KH Waldensee verbracht.
      Anschließend an die Rettung wurden durch uns noch auslaufende Betriebsmittel abgestreut, sowie die Fahrzeugbatterien abgeklemmt um die Brandgefahr zu minimieren
      Während ein Teil der Einsatzkräfte im Anschluss daran schon wieder einrückten, verblieben der Beleuchtungsanhänger, sowie HLF, TLFund DLK,
      sowie der Kdow der Stadtwehrleitung noch zum Ausleuchten der Einsatzstelle, sowie zur Unterstützung der Unfallaufnahme mittels Drehleiter und bei der Verkehrsleitung zum Einsatz.
      Nach der Bergung der beiden Unfallfahrzeuge konnten auch die restlichen Kräfte wieder einrücken.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Waldensee mit Kdow (1/1), HLF 20 (1/7), RW (1/2), TLF 4000 (1/2), GW-L 2 (1/5), LF 16 TS+BLA (1/7), DLK 23/12 (1/2)
      Stadtwehrleitung mit Kdow (1/0)
      ______________________________________________________________________________________________________________________________
      Stichwort: ABC 2
      Einsatzmeldung: auslaufendes Heizöl aus LKW-Auflieger
      Datum: 27.05.2020
      Alarmierungszeitpunkt: 08:12 Uhr
      Einsatzort: Industriestraße - Waldensee
      Einsatznummer 157/2020

      Nur 1,5 Stunden nach dem Einsatzende des Verkehrsunfalls wurde erneut die Ortsfeuerwehr Waldensee zu einem Einsatz alarmiert.
      Der Fahrer eines LKW´s hatte sich in der Einfahrt eines örtlichen Unternehmens den Tank des Heizölaufliegers aufgerissen.
      Daraufhin liefen mehrere hundert Liter Heizöl aus diesem aus.
      Nach unserem Eintreffen wurden umgehend der Brandschutz sichergestellt und die Leckage notdürftig geflickt, wodurch nur noch minimale Mengen Heizöl ausliefen.
      Um den Brandschutz sicherzustellen wurde auch zur Sicherheit eine Wasserversorgung aus einem nahen Löschwasserteich aufgebaut.
      In mehreren angrenzenden Gullys, kamen Dichtkissen zum Einsatz um eine Kontamination mit dem Heizöl zu vermeiden.
      Bereits ausgelaufendes Öl wurde massiv mittels mehrerer Säcke Bindemittel abgestumpft.
      Nach Ankunft eines Ersatz-LKW´s wurde das im Tank verbliebende Heizöl in diesem umgepumpt.
      Um den Brandschutz sicherzustellen wurde auch zur Sicherheit eine Wasserversorgung aus einem nahen Löschwasserteich aufgebaut.
      Als dies beendet war übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei und eine Firma, welche die größeren Mengen Heizöl und Bindemittel aufnahmen und abtransportierten.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Waldensee und Gefahrgutzug mit Kdow (1/1), HLF 20+PLA (1/7), RW (1/2), TLF 4000 (1/2), GW-L 2 (1/5), GW-G (1/2), LF 16 TS (1/8)
      IuK Stahlenstadt (Fachberater) mit Kdow (1/0)
      Stadtwehrleitung mit Kdow (1/0)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)