Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

[LS 17] Stadtfeuerwehr Söderburg im Märkischem Land

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sir Endor schrieb:

      Hast du die hintere Halle verkürzt?
      Ja das hab ich, da ich nicht so viele Stellplätze benötige. :)

      Maxxam schrieb:

      Bin schon gespannt, deine Berichte waren immer schon richtig gut.

      Eventuelle solltest du ein paar weniger Wachen machen, dann fällt es nicht so auf wenn es mal eine Zeit lang ruhig ist :D
      @Maxxam, da hast du Recht. Wie gesagt, ihr werdet sehen was sich ändert.
      Struppi_112 :)
    • [tabmenu][/tabmenu][tabmenu][/tabmenu]
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: Anforderung DLK für RD
      Einsatzdatum: 02.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 02:46 Uhr
      Einsatzort: Hermann Liebhold Straße, Söderburg
      Einsatznummer: 17/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      LF 16/12 mit 8 Kameraden
      DLA(K) 23/12 mit 3 Kameraden
      Bereitschaft im Gerätehaus: 7 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Rettungsdienst mit RTW
      Kurzbericht:
      Am frühen Donnerstagmorgen alarmierte man uns zur Unterstützung des Rettungsdienstes. Eine verletzte Person sollte mit einer schonenden Rettung über die Drehleiter aus der Wohnung gerettet werden. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht, die Person gerettet. Anschließend wurde sie weiter vom Rettungsdienst betreut. Wir rückten wieder ein.
      Einsatzbilder:

      Einsatzmeldung: ausgelöster Rauchmelder
      Einsatzdatum: 04.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 12:46 Uhr
      Einsatzort: Karl Liebknecht Straße, Söderburg
      Einsatznummer: 18/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      LF 16/12 mit 6 Kameraden
      DLA(K) 23/12 mit 3 Kameraden
      TLF 16/25 mit 8 Kameraden
      Bereitschaft im Gerätehaus: 10 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Polizei
      Kurzbericht:
      Gestern erreichte uns die Einsatzmeldung: "ausgelöster Rauchmelder". Der Löschzug unserer Ortsfeuerwehr begab sich zum Einsatzort. Vor Ort wurde ein ausgelöster Rauchmelder zur Kenntnis genommen. Ein Trupp öffnete mittels Ziehfix die verschlossene Wohnhaustür. Eine Rauchentwicklung und Flammenbildung wurde nicht festgestellt. Der Rauchmelder wurde entfernt. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die nachrückende Polizei übergeben.
      Einsatzbilder:
      Aufgrund der aktuellen COVID-19 Lage, werden ALLE ausrückenden Gruppenfahrzeuge mit maximal 6 Kameraden (weitesgehend mit 4 Kameraden), und Truppfahrzeuge mit 2 Kameraden besetzt. Zusätzlich werden Transportfahrzeuge (MTW, GW-L2) weitere Kameraden an die Einsatzstelle fahren. Dies dient u.a. zum Schutz der Einsatzkräfte und mit in Kontakt stehenden Bürgern.

      Weitere Maßnahmen stehen auf der Webseite der Feuerwehr-Unfallkasse.
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: brennender Grünstreifen
      Einsatzdatum: 11.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 12:46 Uhr
      Einsatzort: K1199 Söderburg - Hallersleben
      Einsatznummer: 19/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      LF 16/12 mit 4 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      GW-L 2 mit 4 Kameraden
      Ortswehr Besenitz:
      HLF 10 mit 6 Kameraden
      TLF 3000 mit 2 Kameraden
      Ortswehr Hallersleben:
      MTW mit 4 Kameraden
      LF 8/6 mit 6 Kameraden
      Bereitschaft im Gerätehaus: 10 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Polizei
      Kurzbericht:
      Gestern Mittag alarmierte man uns zusammen mit der Ortswehr aus Hallersleben zu einem brennenden Grünstreifen. 4 Fahrzeuge unserer Wehr begaben sich zum Einsatzort. Vor Ort brannte ein ca. 30x5 m großer Streifen am Straßenrand. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit war ein schnelles Ausbreiten des Brandes möglich. Die Ortsfeuerwehr Besenitz wurde nachalarmiert. Da die nächste Wasserentnahmestelle weit entfernt war, kamen alle Wassertanks der vorhandenen Löschfahrzeuge zum Einsatz (rund 8000l Wasser). Dies reichte um den Brand zu löschen. Ein weiteres Ausbreiten konnte verhindert werden. Nach den Nachlöscharbeiten rückten wir wieder ins Gerätehaus ein.
      Einsatzbilder:
      Hier nochmal die aktuelle Fahrzeugsituation der Ortsfeuerwehren:





      OF Söderburg:
      ELW 1
      LF 16/12 Ersatzbeschaffung 2020 (HLF 20)
      TLF 16/25 Ersatzbeschaffung 2020 (TLF 4000) - geht an OF Hallersleben
      DLA(K) 23/12
      LF 16-TS mit STA Ersatzbeschaffung 2020 (LF 20 KatS)
      RW 2
      MTW
      GW-L 2

      OF Hallersleben:
      MTW
      TLF 16 Ersatzbeschaffung 2020 (TLF 16/25)
      LF 8/6

      OF Besenitz:
      HLF 10
      TLF 3000

      OF Gresleben:
      MTW
      LF 20 KatS mit STA

      OF Brunnitz:
      LF 10 mit TSA

      OF Bonnewitz:
      MTW
      TLF 16/25
      Struppi_112 :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Struppi_112 () aus folgendem Grund: Einsatznummer aktualisiert.

    • Einsatzmeldung: Einsatzhilfe - Brand C/Waldbrand
      Einsatzdatum: 12.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 14:57 Uhr
      Einsatzort: Groß Germersleben (Stadt Ahlenburg)
      Einsatznummer: 20/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      TLF 16/25 mit 5 Kameraden
      LF 16-TS und STA mit 6 Kameraden
      MTW mit 3 Kameraden
      GW-L 2 mit 4 Kameraden
      MTW Söderburg mit 5 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Hallersleben:
      MTW mit 3 Kameraden
      TLF 16 mit 4 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Besenitz:
      TLF 3000 mit 3 Kameraden
      MTW Bonnewitz mit 5 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Gresleben:
      LF 20 KatS und STA mit 6 Kameraden
      MTW mit 3 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Brunnitz:
      MTW Hallersleben mit 5 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Bonnewitz:
      TLF 16/25 mit 4 Kameraden
      MTW mit 2 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 5 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Ortsfeuerwehren Stadt Ahlenburg (OF Ahlenburg, OF Jabelsdorf, OF Marienwalde, OF Warnau, OF Klein Warnau, OF Groß Germersleben, OF Klein Germersleben)
      Ortsfeuerwehren Stadt Standling (OF Standling, OF Oberstein, OF Retzau, OF Gruben, OF Lehndorf)
      Rettungsdienst mit 2x RTW und NEF
      Polizei
      Ordnungsamt Stadt Ahlenburg
      Agrargenossenschaft Groß Germersleben, Warnau, Lehndorf
      FTZ Märkisches Land mit GW-L 2 und MZF und 3 Kameraden
      Kurzbericht:
      Am Nachmittag des Ostersonntag erreichte die OF Söderburg, Gresleben und Bonnewitz die Einsatzmeldung: "Einsatzhilfe - Brand C/Waldbrand". Die dazu geforderten Fahrzeuge begaben sich zur Einsatzstelle. Auf Anfahrt gab es die Zusatzinformation, dass sich aus dem Waldbrand zusätzlich ein Wohnhausbrand gebildet hat. Die Alarmierungsstufe wurde angehoben, weitere Kräfte alarmiert, darunter auch die OF Hallersleben und Besenitz.
      Am Einsatzort gab es schon mehrere Einsatzabschnitte: 1. Waldbrandbekämpfung, 2. Wohnhausbrandbekämpfung, 3. Wasserförderung, 4. Wasserentnahme, 5. Bereitstellungsraum. Wir wurden in den Einsatzabschnitten 3 und 4 eingegliedert. Der Leitungsdienst unterstützte die Einsatzleitung. Mit dem LF 16-TS kamen wir an der ca. 1km entfernte Elbe zum Einsatz. Unsere Vorbaupumpe und TS kamen als Saugpumpen zum Einsatz. Das LF 16-TS der OF Lehndorf unterstützte diese Maßnahmen mit einer weiteren Vorbaupumpe, die TS kam als Verstärkerpumpe zum Einsatz. Unser GW-L 2 unterstützte im Einsatzabschnitt 3. Dazu kamen 2 verlastete Tragkraftspritzen und rund 2000m B-Druckschlauch zum Einsatz. Hierbei kam Unterstützung aus Jabelsdorf mit dem GW-L 2. Insgesamt (im gesamten Abschnitt 3) wurden 5 B-Schlauchleitungen gezogen. 2 Davon kamen von der Elbe, 1 vom Ortsteich, und 2 vom Fluss Drehte.
      Die Ortsfeuerwehr Gresleben unterstützte dazu mit einer B-Schlauchleitung aus dem Ortsteich.
      Die Ortsfeuerwehren Bonnewitz und Hallersleben kamen im Abschnitt 1 zum Einsatz. Da die Fahrzeuge einen großen Wassertank und Allradfahrgestelle, wurden sie dort eingesetzt.
      Unser TLF 16/25 kamen im Abschnitt 2 zum Einsatz. Der Angriffstrupp unterstützte dabei mit 1 Trupp unter Atemschutz die Löscharbeiten. Der Wassertrupp wurde als Sicherungstrupp eingesetzt.
      Im Abschnitt 1 brannten ca. 2ha Waldfläche ab. Die Löscharbeiten wurden von den oben genannten Agrargenossenschaft unterstützt.
      Gegen 19:00 Uhr erfolgte ein Personalaustausch. Dazu wurden die Ortsfeuerwehren Besenitz und Brunnitz hinzugezogen. Die Einsatzkräfte wurden mit den Mannschaftstransportwagen aus Söderburg, Hallersleben und Bonnewitz abgeholt. Sie konnten die Besatzung des TLF 16/25, dem GW-L 2 und LF 16-TS aus Söderburg ablösen. Die restlichen Ortswehren der Stadt Söderburg, Ahlenburg und Standling konnten gegen 20:00 Uhr einrücken. Dafür wurden mehrere Ortsfeuerwehren der Stadt Ahlenburg und Standling nachalarmiert.
      Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis spät in die Nacht hin.
      Einsatzbilder:

      Am Einsatzort wurden keine Bilder gemacht.
      Einsatzmeldung: Einsatzhilfe - GW-L 2 benötigt
      Einsatzdatum: 13.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 11:22 Uhr
      Einsatzort: Groß Germersleben (Stadt Ahlenburg)
      Einsatznummer: 21/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      GW-L 2 mit 6 Kameraden
      Bereitschaft im Gerätehaus: 7 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Ortsfeuerwehren Stadt Ahlenburg (OF Ahlenburg, OF Klein Warnau, OF Groß Germersleben)
      Polizei
      Kurzbericht:
      Gestern alarmierte man uns erneut nach Groß Germersleben. Das Wohnhaus sollte erneut aufflammen. An der Einsatzstelle benötigte man erneut Schlauchmaterial, um eine Schlauchleitung zu ziehen. Um den Grundschutz der Stadt Ahlenburg zu sichern, wurden wir hinzugezogen. Der GW-L 2 fuhr erneut die Einsatzstelle an.
      Auf Anfahrt erhielten wir von der ILS Märkisches Land die Meldung: "Einsatzabbruch".
      Wir rückten wieder ins Gerätehaus ein.
      Einsatzbilder:
      -
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: Türöffnung für RD nach HI
      Einsatzdatum: 16.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 15:10 Uhr
      Einsatzort: Hermann Sidolski Str., Söderburg
      Einsatznummer: 22/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      LF 16/12 mit 5 Kameraden
      RW mit 2 Kameraden
      Bereitschaft im Gerätehaus: 2 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Rettungsdienst mit RTW und NEF
      Kurzbericht:
      Am vergangenen Nachmittag wurden wir zu einer Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Eine Person nach Herzinfarkt (HI) konnte selbstständig die Wohnungstür nicht mehr öffnen. 2 Fahrzeuge begaben sich zur Einsatzstelle. Anfangs begannen wir mit dem Ziehfix das Türschloss herauszuziehen. Da sich dies als schwierig aufwies, und die sich hinter der Tür befindende Person nicht mehr antwortete, wurde mittels Halligantool die Tür geöffnet. Anschließend unterstützten wir den RD beim herunterbringen der Person zum RTW.
      Wir rückten anschließend wieder ein.
      Einsatzbilder:

      Einsatzmeldung: BMA ausgelöst
      Einsatzdatum: 16.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 15:12 Uhr
      Einsatzort: TPM Baufirma, Söderburg
      Einsatznummer: 23/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      DLA(K) 23/12 mit 2 Kameraden
      LF 16-TS und STA mit 3 Kameraden
      MTW mit 3 Kameraden (Einsatzabbruch)
      Bereitschaft im Gerätehaus: -
      weitere alarmierte Kräfte:
      -
      Kurzbericht:
      Kurz nach der Alarmierung zum Einsatz 22/2020, löste eine automatische Brandmeldeanlage bei der Baufirma TPM aus. Ein Löschzug begab sich zum Einsatzort. Ein Brand in der ausgelösten Meldergruppe wurde nicht bestätigt. Die BMA wurde zurückgestellt, wir rückten wieder ein.
      Einsatzbilder:


      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: brennende Pallette
      Einsatzdatum: 20.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 16:01 Uhr
      Einsatzort: Point P. Baustoffhandel, Söderburg
      Einsatznummer: 24/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      LF 16/12 mit 6 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      DLA(K) 23/12 mit 2 Kameraden
      LF 16-TS und STA mit 6 Kameraden
      GW-L 2 mit 4 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Besenitz:
      TLF 3000 mit 3 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Brunnitz:
      LF 10 mit 7 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Bonnewitz:
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 5 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Rettungsdienst mit RTW
      Polizei
      Kurzbericht:
      Man alarmierte uns gestern Nachmittag mit dem Einsatzstichwort: "brennende Pallette" zum "Baustoffhandel Point P.". Der ELW 1 und das TLF 16/25 fuhren die Einsatzstelle an. Auf Anfahrt zum Einsatzort kam schon eine Alarmierungsstufenerhöhung auf: "Brand in Außenlager". Der erweiterte Löschzug und die Ortsfeuerwehren Besenitz, Brunnitz und Bonnewitz wurden hinzugezogen. Vor Ort brannte ein Regal gefüllt mit Trockenbauwandteilen. 1 Trupp begannen unter schwerem Atemschutz die Brandbekämpfung. Ein Trupp zusätzlich aus der Drehleiter, um die nebenstehende Halle zu schützen. Es wurden 3 Einsatzabschnitte gebildet: 1. Brandbekämpfung Hof, 2. Brandbekämpfung Straße, 3. Wasserförderung. Vom Einsatzabschnitt 2 unterstützte 1 Trupp mit einem C-Rohr die Löscharbeiten, und versuchte den angrenzenden Grünstreifen abzulöschen. Die Nachlöscharbeiten wurden mit Schaummittel vollzogen. Eine Wärmebildkamera kam ebenfalls zum Einsatz.
      Nach ca. 2,5h war der Einsatz beendet, wir rückten wieder ein.
      Einsatzbilder:

      Einsatzmeldung: VkU, 2 Pklemm
      Einsatzdatum: 20.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 16:07 Uhr
      Einsatzort: L 38 OA Besenitz Richtung Gresleben
      Einsatznummer: 25/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      RW mit 3 Kameraden
      MTW mit 2 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Hallersleben:
      MTW mit 3 Kameraden
      LF 8/6 mit 6 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Besenitz:
      HLF 10 mit 6 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Gresleben:
      LF 20 KatS mit 7 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 2 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Rettungsdienst mit 2x RTW und NEF
      Rettungshubschrauber
      Polizei
      Kurzbericht:
      Kurz nach der Alarmierung zu 24/2020 erfolgte die Alarmierung zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW kollidierte aus bisher noch ungeklärter Ursache mit einem Baum. 2 Personen wurden dabei eingeklemmt, insgesamt 3 verletzt.
      Wir wurden zur Unterstützung der Rettung und Einsatzleitung dazu alarmiert. Mittels hydraulischem Rettungsgerät konnten die Personen aus dem Unfallwagen geschnitten werden. Durch die schweren Verletzungen wurde zusätzlich ein Rettungshubschrauber alarmiert. Dieser landete auf dem Gelände der Agrargenossenschaft Besenitz.
      Die 3. Person, die sich aus dem Fahrzeug selbstständig retten konnte, verstarb an den Folgen innerer Blutungen.

      Zuletzt klemmten wir noch die Batterie des Fahrzeuges ab, und nahmen ausgelaufene Flüssigkeiten auf.
      Gegen 18:30 rückten wir wieder ein.
      Einsatzbilder:

      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: Ödlandbrand
      Einsatzdatum: 23.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 20:27 Uhr
      Einsatzort: K1204 Hallersleben - Besenitz
      Einsatznummer: 26/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      LF 16/12 mit 6 Kameraden - Einsatzabbruch
      Ortsfeuerwehr Hallersleben:
      MTW mit 4 Kameraden
      LF 8/6 mit 6 Kameraden
      SW 2000 Tr. und STA mit 2 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Besenitz:
      HLF 10 mit 6 Kameraden
      TLF 3000 mit 2 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 12 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Polizei
      Kurzbericht:
      Uns erreichte am gestrigen Abend die Alarmierung zu einem Ödlandbrand. Die o.g. Kräfte rückten aus. Am angegebenen Einsatzort standen ca. 2000m² in Brand. Mit mehreren Rohren und Feuerpatschen wurde der Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Hierbei wurde mehrfach das "Waldbrandkit" in Gebrauch gezogen. Bei den Nachlöscharbeiten kam unter anderem eine Wärmebildkamera zum Einsatz.
      Die Polizei nahm sich nach den Löschmaßnahmen den Einsatz an, wir rückten wieder ein.
      Einsatzbilder:
      Am gestrigen Mittag, konnte die Ortsfeuerwehr Hallersleben ein "neues" Einsatzfahrzeug begrüßen. Konkret geht es um einen 1993 gebauten SW 2000 Tr. auf Mercedes Unimog. Der Schlauchwagen dient dem Katastrophenschutz, wird hauptsächlich im Landkreis Märksiches Land, aber auch Landkreis bzw. Länder übergreifend genutzt werden. Für den SW musste das TLF 16 weichen, da es sehr viele technische Mängel aufwies, und sowieso im Laufe diesen Jahres außer Dienst gestellt worden wäre. Das Fahrzeug bietet Platz für einen selbstständigen Trupp, bestehend aus Maschinist, Truppmann und Truppführer. Das Einsatzgebiet des Trupps ist die Wasserentnahme und Wasserfortleitung. Dafür sind u.a. eine TS, 6 formstabile A-Saugschläuche und 2000m B-Druckschlauch verlastet. 200m in Rollschläuchen, die restlichen 1800m in Buchten im Heckbereich. Außerdem kann eine Wasserblase mit 5000l Fassungsvermögen zum Einsatz kommen.

      Im Sommer 2020 wird das TLF 16/25 der Ortsfeuerwehr Söderburg in Hallersleben zum Einsatz kommen. Dafür wird der MTW in Brunnitz stationiert.
      Die OF Söderburg wird als Ersatz ein LF 20 KatS, gefördert von Land und BBK, begrüßen können.

      Bilder:

      Fahrzeugdaten:
      Bezeichnung: SW 2000 Tr.
      Fahrgestell: Mercedes Benz Unimog U1300L
      Erstzulassung: 1993
      Aufbauherrsteller: Lentner
      KFZ-Kennzeichen: MKL- 2952
      Funkrufname: Florian Hallersleben 62
      Beladung: u.a. PFPN 10-1000, Saugschläuche, 2000m B-Druckschlauch, Gerätesatz Verkehrssicherung, Schlauchbrücken
      Besonderheiten: 2000m B-Druckschlauch, Umfeldbeleuchtung in LED

      Das Fahrzeug ist nicht Final!
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: brennender LKW
      Einsatzdatum: 27.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 10:18 Uhr
      Einsatzort: L32 Hallersleben - Söderburg
      Einsatznummer: 27/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      LF 16/12 mit 6 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Hallersleben:
      MTW mit 1 Kameraden
      LF 8/6 mit 6 Kameraden
      SW 2000 Tr. und STA mit 2 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Besenitz:
      HLF 10 mit 7 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 7 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Polizei
      Rettungsdienst
      Kurzbericht:
      Heute Vormittag wurden wir gemeinsam mit den Ortsfeuerwehren Hallersleben und Besenitz zu einem brennenden LKW alarmiert. 3 Fahrzeuge unserer Ortsfeuerwehr begaben sich zum Einsatzort. Als nachrückende Kräfte übernahmen wir vorerst den Sicherungstrupp unter Atemschutz und die Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten. Die Brandbekämpfung startete die OF Hallersleben kurz zuvor mit einem C-Rohr unter Atemschutz. Es brannte der Motorraum des LKW in voller Ausdehnung. Zu den Nachlöscharbeiten wurde Schaummittel und eine Wärmebildkamera eingesetzt.
      Nach Beenden der Nachlöscharbeiten wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, wir kehrten in die Gerätehäuser ein.
      Einsatzbilder:

      Das LF 8/6 (Hallersleben) und das TLF 16/25 (Söderburg) haben vom hauptamtlichen Gerätewart einige Spezifikationen zur Modernisierung erhalten. Details dazu werden nachgetragen.
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: brennender Mittelstreifen auf BAB
      Einsatzdatum: 27.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 23:51 Uhr
      Einsatzort: BAB 34, Km 324.5
      Einsatznummer: 28/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      LF 16/12 mit 6 Kameraden
      GW-L 2 mit 4 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Hallersleben:
      MTW mit 4 Kameraden
      LF 8/6 und TSA mit 6 Kameraden
      SW 2000 Tr. und STA mit 2 Kameraden
      OF Besenitz:
      TLF 3000 mit 3 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 14 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Polizei
      Autobahnmeisterei
      Kurzbericht:
      Kurz vor Mitternacht erhielten wir mit der OF Hallersleben und Besenitz die Alarmierung zur BAB 34. Gemeldet wurde ein brennender Mittelstreifen auf einer Länge von ca. 30m. Mit 2 C-Rohren wurde der Brand zügig gelöscht. Bei den Nachlöscharbeiten kamen eine Wärmebildkamera und 1 Motorsäge zum Einsatz. Das abgebrannte Gebüsch wurde weggeschnitten und von der Autobahnmeisterei abgeholt.
      Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.
      Einsatzbilder:
      Einsatzmeldung: BMA ausgelöst
      Einsatzdatum: 28.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 02:12 Uhr
      Einsatzort: Landhandel Hallersleben
      Einsatznummer: 29/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      LF 16/12 mit 6 Kameraden - Einsatzabbruch
      DLA(K) 23/12 mit 2 Kameraden - Einsatzabbruch
      Ortsfeuerwehr Hallersleben:
      MTW mit 4 Kameraden
      LF 8/6 mit 6 Kameraden
      SW 2000 Tr. und STA mit 2 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 11 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Polizei
      Kurzbericht:
      Kurz nach Einrücken vom Einsatz 28/2020 wurden wir zu einer ausgelösten BMA nach Hallersleben alarmiert. Aufgrund der kurzen Ausrückezeit der OF Hallersleben, konnte zügig ein Fehlalarm festgestellt werden. Der ELW 1 und das TLF 16/25 steuerten noch den Einsatzort an, die restlichen Fahrzeuge erhielten einen Einsatzabbruch. Nach zurückstellen der BMA konnten wir wieder einrücken. Ein Grund für die Alarmierung ist derzeit noch nicht bekannt.
      Einsatzbilder:
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: BMA ausgelöst
      Einsatzdatum: 28.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 12:57 Uhr
      Einsatzort: Landhandel Hallersleben
      Einsatznummer: 30/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      LF 16/12 mit 6 Kameraden - Einsatzabbruch
      DLA(K) 23/12 mit 2 Kameraden - Einsatzabbruch
      Ortsfeuerwehr Hallersleben:
      LF 8/6 mit 5 Kameraden
      SW 2000 Tr. und STA mit 2 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 10 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte: -
      Kurzbericht:
      Gestern Mittag wurden wir erneut nach Hallersleben alarmiert. Unser Löschzug begab sich wieder zum Landhandel. Erneut gab es einen Einsatzabbruch für das LF 16/12 und die DLK. Der ELW 1 und das TLF 16/25 steuerten den Ereignisort an. Es konnte kein Brand im Bereich des ausgelösten Melders aufgefunden werden, so wurde die Anlage zurückgestellt und wir rückten wieder ein.
      Einsatzbilder:

      Einsatzmeldung: BMA ausgelöst/Brand in Lagerhalle
      Einsatzdatum: 28.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 20:48 Uhr
      Einsatzort: Landhandel Hallersleben
      Einsatznummer: 31/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      LF 16/12 mit 6 Kameraden
      DLA(K) 23/12 mit 2 Kameraden
      LF 16-TS und STA mit 7 Kameraden
      MTW mit 6 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Hallersleben:
      MTW mit 6 Kameraden
      LF 8/6 mit 6 Kameraden
      SW 2000 Tr. und STA mit 3 Kameraden
      6 Kameraden zu Nachlöscharbeiten
      Ortsfeuerwehr Besenitz:
      HLF 10 mit 6 Kameraden
      TLF 3000 mit 3 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Gresleben:
      LF 20 KatS mit 6 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Brunnitz:
      LF 10 mit 6 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Bonnewitz:
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 17 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Rettungsdienst mit RTW
      Polizei
      Ordnungsamt
      Kurzbericht:
      Am vergangenen Abend wurden wir zum 3. mal nach Hallersleben alarmiert. Eine Brandmeldeanlage löste aus. Unser Löschzug und die OF Hallersleben begaben sich erneut zum Einsatzort. Auf Anfahrt gab es diesmal ein bestätigtes Feuer. Nach Eintreffen der OF Hallersleben und unseres ELW 1, wurde eine umfangreiche Nachalarmierung gestartet mit dem Einsatzstichwort: "Brand in Lagerhalle". Der erweiterte Löschzug unserer Wehr und die restlichen Ortsfeuerwehren der Stadt Söderburg wurden hinzugezogen.
      Vor Ort brannte im inneren einer Getreidehalle das innere eines Kontrollhäuschens. Die Lagerhalle selbst war nicht betroffen. Es begaben sich 2 Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Dort brannten mehrere Regale mit Dokumenten und ein Schreibtisch. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung wurde von der Drehleiter das Dach auf mögliche Glutnester bzw. Brandquellen geprüft. Zusätzlich wurde eine Schlauchleitung zur DLK gezogen. Die OF Bonnewitz unterstützte diese Maßnahmen. Nachdem der Brand unter Kontrolle gebracht wurde, wurde ein Druckbelüfter eingesetzt, um den Rauch aus der Lagerhalle zu entfernen.
      Von 1 Hydranten und den Fahrzeugtanks wurde das Löschwasser entnommen. Hierzu wurde mit dem SW der OF Hallersleben eine Schlauchleitung zum Brandort gezogen.
      Die Ortswehren Gresleben und Brunnitz verblieben im Bereitstellungsraum.
      Zu den Nachlöscharbeiten wurden 6 Kameraden der Ortsfeuerwehr Hallersleben dazugezogen. Diese verblieben bis in den Morgenstunden am Einsatzort.
      Wir konnten wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.
      Einsatzbilder:

      Einsatzmeldung: Nachlöscharbeiten nach Brand in Lagerhalle
      Einsatzdatum: 29.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 06:10 Uhr
      Einsatzort: Landhandel Hallersleben
      Einsatznummer: 32/2020
      alarmiert durch: DME, Sirene
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      Ortsfeuerwehr Hallersleben:
      LF 8/6 mit 6 Kameraden
      SW 2000 Tr. und STA mit 2 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 14 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte: -
      Kurzbericht:
      Heute früh alarmierte man uns erneut zum Landhandel nach Hallersleben. die OF Hallersleben und unser ELW 1 und TLF 16/25 fuhren erneut zum Landhandel. Ein Eingreifen unsererseits war nicht mehr nötig, da die OF Hallersleben alle Maßnahmen in Eigenregie schon vor unserem Eintreffen getroffen hatte. Die Einsatzleitung verblieb in Hallersleben, wir rückten wieder ein.
      Einsatzbilder:


      PS: Sorry wenn die Flammenbildung recht groß geraten ist, jedoch gibt es kein kleineres Feuer, was die ganze Angelegenheit realistischer darstellen lässt.
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: Türöffnung für RD
      Einsatzdatum: 30.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 14:24 Uhr
      Einsatzort: Lindenstr., Söderburg
      Einsatznummer: 33/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      LF 16/12 mit 6 Kameraden - Einsatzabbruch
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      RW mit 3 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 10 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Rettungsdienst mit RTW und NEF
      Kurzbericht:
      Wir wurden gestern zur Untersützung des Rettungsdienstes in die Lindenstraße nach Söderburg alarmiert. Das LF 16/12 und der RW fuhren die Einsatzstelle an. Unglücklicherweise kam es auf Anfahrt zwischen dem LF 16/12 und einem PKW zu einem VkU. Das TLF 16/25 wurde nachgefordert. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde die Tür geöffnet, die Person versorgt und zum RTW begleitet.
      Wir kehrten anschließend wieder ins Gerätehaus zurück.
      Einsatzbilder:

      Einsatzmeldung: VkU, auslaufende Flüssigkeiten
      Einsatzdatum: 30.04.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 14:34 Uhr
      Einsatzort: Hermann Lindeck Str. - Lindenstr., Söderburg
      Einsatznummer: 34/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      LF 16-TS mit 6 Kameraden
      GW-L 2 mit 4 Kameraden - Einsatzabbruch
      Bereitschaft im Gerätehaus: 9 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Rettungsdienst mit RTW
      Polizei
      Kurzbericht:
      Auf der Einsatzfahrt zum Einsatz 33/2020, kam es zwischen unserem LF 16/12 und einem PKW zum Verkehrsunfall. Dabei verletzte sich der PKW Fahrer leicht. Unsere Kameraden blieben unverletzt. unser LF 16-TS, die Polizei und der Rettungsdienst wurden hinzugezogen. Der PKW-Fahrer wurde medizinisch versorgt. Unsere Kameraden nachmen ausgelaufene Betriebsstoffe von beiden Fahrzeugen auf. Die genaue Unfallursache wird derzeit geklärt.
      Einsatzbilder:

      Aufgrund eines Unfalls des LF 16/12 am gestrigen Tag, erhielten wir heute ein Ersatzfahrzeug der Albert Ziegler GmbH. Dabei handelt es sich um ein LF 20 auf MAN TGM. Es wird solange den Löschzug ergänzen, bis das LF 16/12 wieder einsatzbereit ist.

      Fahrzeugbild:
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: VkU, keine näheren Angaben
      Einsatzdatum: 03.05.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 11:28 Uhr
      Einsatzort: Söderburger Ring, Söderburg
      Einsatznummer: 35/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      LF 20 mit 6 Kameraden
      RW mit 2 Kameraden
      GW-L 2 und VSA mit 4 Kameraden
      Bereitschaft im Gerätehaus: 11 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Rettungsdienst mit 2x RTW und NEF
      Polizei
      Abschleppunternehmen
      Kurzbericht:
      Unsere Ortsfeuerwehr wurde gestern Vormittag zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Da es keine genauen Angaben zum Einsatzgeschehen gab, rückte der Rüstzug zusammen mit dem GW-L 2 aus. Als ersteintreffende Kräfte wurde zuerst eine Verkehrssicherung vorgenommen. Parallel ging der Einsatzleiter und Gruppenführer zur Lageerkundung vor. Die Fahrer beider PKW waren nicht eingeklemmt, sie waren leicht verletzt. Kurz darauf traf der RD ein. Die Fahrer wurden medizinisch betreut. Wir nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und klemmten die Fahrzeugbatterien ab.
      Anschließend konnten wir die Heimfahrt antreten, die Polizei ermittelt zur Unfallursache.
      Einsatzbilder:

      Einsatzmeldung: PKW Brand
      Einsatzdatum: 03.05.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 13:07 Uhr
      Einsatzort: Ernst Thälmann Str., Söderburg
      Einsatznummer: 36/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden - Einsatzabbruch
      Bereitschaft im Gerätehaus: 18 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte: -
      Kurzbericht:
      Nachdem wir wieder eingerückt waren, wurden wir zu einem PKW Brand alarmiert. Schon kurz nach Ausrücken des TLF 16/25 als erstausrückendes Löschfahrzeug, kam der Einsatzabbruch. Wir rückten wieder ein.
      Einsatzbilder:
      -
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: Brand A - Entstehungsbrand
      Einsatzdatum: 11.05.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 00:07 Uhr
      Einsatzort: Ernst Drong Str., Söderburg
      Einsatznummer: 37/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      KdoW mit 1 Kameraden
      ELW 1 mit 2 Kameraden
      LF 20 mit 6 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 11 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Polizei
      Kurzbericht:
      Kurz nach Mitternacht sind wir zu einem Entstehungsbrand gerufen worden. Es begaben sich zunächst der ELW 1 und das LF 20 zum Einsatzort. Der Leitungsdienst kam ebenfalls dazu. An der Einsatzstelle wurde eine leicht rauchende Mülltonne vorgefunden. Diese wurde mittels Schnellangriff abgelöscht. Der Inhalt wurde mittels Dunghake auseinandergezogen und auf Glutnester kontrolliert.
      Einsatzbilder:

      Am Samstag konnten dem Bürgermeister der Stadt Söderburg 2 neue Einsatzfahrzeuge vorgestellt werden. Es geht um einen Komandowagen (KdoW) und ein Löschgruppenfahrzeug 20 (LF 20). Der KdoW, aufgebaut auf einem Skoda Karoq, und ausgebaut vom hauptamtlichen Gerätewart, dient als erstes Führungsfahrzeug an der Einsatzstelle. Der sogenannte Leitungsdienst fährt als Einsatzleitung mit diesem Fahrzeug die Einsatzstelle an. Gekauft wurde der Wagen als Halbjahreswagen vom Skoda Autohaus in Söderburg. Es wurde mit Digitalfunkgeräten, einem Verkehrssicherungsset, Feuerlöscher, BMA-Laufkarten, Wärmebildkamera und AED ausgerüstet. Es steht seit Samstag dem Leitungsdienst, also allen Zug- und Verbandsführern der OF Söderburg, zur Verfügung.

      Das LF 20 kam vor fast 2 Wochen als Ersatzfahrzeug für das LF 16/12 zu unserer Ortsfeuerwehr. Aufgrund eines größeren Schadens, fällt dieses noch einige Wochen aus. Desweiteren kam von der Albert Ziegler GmbH ein Kaufangebot. Dieses wurde auch vollzogen. Somit ist das Fahrzeug seit 03. Mai 2020 im Besitz der Stadt Söderburg. Durch die Unterstützung einiger Kameraden und des Gerätewarts, erfolgten schon viele Umbauten. Einige Ausrüstungsoptimierungen müssen noch stattfinden. Darunter fällt, z.B. die Zusatzbeladung für die Brandbekämpfung. Dieses Fahrzeug soll vorrangig für die Brandbekämpfung eingesetzt werden, sobald das HLF 20 ausgeliefert wurde. So erhält das LF 16/12 einige Ausrüstungsgegenstände vom LF 16-TS, da dieses aufgrund technischer Mängel in den nächsten Wochen außer Dienst gestellt wird. Die Auslieferung des TLF ist nämlich erst für den späten Sommer/Herbst 2020 vorgesehen.

      Bilder:


      Fahrzeugdaten:
      Bezeichnung: KdoW
      Fahrgestell: Skoda Karoq
      Erstzulassung: 2019
      Aufbauherrsteller: Ausbau durch Gerätewart erfolgt
      KFZ-Kennzeichen: SBG-LD 112
      Funkrufname: Florian Söderburg 11
      Beladung: Digitalfunkgeräte, Wärmebildkamera, BMA-Laufkarten, Verkehrssicherungsset

      Fahrzeugdaten:
      Bezeichnung: LF 20
      Fahrgestell: MAN TGM 13.290
      Erstzulassung: 2018
      Aufbauherrsteller: Albert Ziegler GmbH
      KFZ-Kennzeichen: MKL-LF 112
      Funkrufname: Florian Söderburg 44
      Beladung: Wassertank mit 2000l, Schaumtank mit 200l, Wärmebildkamera, 7 digitale Handsprechfunkgeräte (2 explosionsgeschützt), Sanitätsrucksack, 4 x Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum, Atemschutznotfalltasche, Tablet für den Gruppenführer, Beleuchtungsanlage in LED, Mobiltelefon, Gerätesatz Türöffnung, Anemometer

      Falls die Frage mit den KFZ-Kennzeichen aufkommt: Seit 01.Mai 2020 gibt es das KFZ-Kennzeichen "SBG" nicht mehr, es wird durch "MKL" ersetzt. Der KdoW wurde jedoch vor dem 01.Mai 2020 angemeldet, wodurch er noch das alte KFZ-Kennzeichen besitzt.
      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: Brand A - Entstehungsbrand
      Einsatzdatum: 16.05.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 05:10 Uhr
      Einsatzort: Straße der Demokratie, Söderburg
      Einsatznummer: 38/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      KdoW mit 1 Kameraden
      ELW 1 mit 1 Kameraden
      LF 20 mit 6 Kameraden
      TLF 16/25 mit 4 Kameraden
      GW-L 2 mit 4 Kameraden

      Bereitschaft im Gerätehaus: 12 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Polizei
      Kurzbericht:
      Heute Morgen wurden wir zu einem Entstehungsbrand gerufen. Es brannte auf einer Fläche von rund 125m². Mittels Schnellangriffseinrichtung wurde der Brand gelöscht. Nach Absprache mit der Polizei wurde im Anschluss die Einsatzstelle verlassen. Ein Fremdeinwirken kann nicht ausgeschlossen werden.
      Einsatzbilder:

      Struppi_112 :)
    • Einsatzmeldung: Brand A - Entstehungsbrand
      Einsatzdatum: 17.05.2020
      Alarmierungsuhrzeit: 13:07 Uhr
      Einsatzort: Karl Liebknecht Str., Söderburg
      Einsatznummer: 39/2020
      alarmiert durch: DME
      ausgerückte Kräfte:
      KdoW mit 1 Kameraden
      ELW 1 mit 2 Kameraden - EAB
      LF 20 mit 8 Kameraden
      TLF 16/25 mit 6 Kameraden
      DLA(K) 23/12 mit 3 Kameraden - EAB

      Bereitschaft im Gerätehaus: 16 Kameraden
      weitere alarmierte Kräfte:
      Polizei
      Kurzbericht:
      Heute Mittag wurden wir erneut zu einem Entstehungsbrand alarmiert. Diesmal ging es in die Karl Liebknecht Str. Dort brannten 2 Mülltonnen. Es war jedoch nicht bekannt, das diese an einer Fassade standen. Der ELW 1 und die DLK wurden nachalarmiert. Diese konnten jedoch kurze Zeit später wieder einrücken. Mit einem Rohr wurde der Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Mit einer Dunghake wurden die Abfälle aus den Tonnen entnommen, und abgelöscht. Mit der Wärmebildkamera wurde die Fassade kontrolliert. Es gab dort keine große Wärmeentwicklung, woraufhin die Einsatzstelle an die Polizei übergeben wurde. Ein Fremdeinwirken kann nicht ausgeschlossen werden.
      Einsatzbilder:

      Struppi_112 :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Struppi_112 ()