Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Feuerwehr im Altlandkreis Stahlenstadt-Fürstenberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Fassadenbrand durch PKW-Brand GB
      Wann: 24.01.2020, 17:00 Uhr
      Wo: August-Ludwig Straße
      Was zuerst nur ein PKW-Brand war, wurde binnen weniger Minuten zum ersten Großbrand für die Feuerwehr Stahlenstadt im Jahr 2020. Ein brennender Kleinwagen rollte plötzlich
      los und kam an der Hausfassade zum stehen. Das Feuer griff auf das mit Polystyrol gedämmte Gebäude über und breitete sich dort rasch aus. Umgehend wurde eine Brandbekämpfung
      von außen mit einem -B und einem C-Rohr über das HLF 20 und einem Wendestrahlrohr über die Drehleiter eingeleitet. Vom LF 20 ging der erste Angriffstrupp unter Atemschutz mit
      einem C-Rohr sämtliche Wohnungen ab, kontrollierte die Temperatur an den Wänden und stellte sicher, dass sich keine Personen mehr in dem Gebäude befinden. Ein weiterer Trupp
      ging ebenfalls mit einem C-Strahlrohr auf den Dachboden vor, um ein übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl zu verhindern. Dieser Trupp, sowie der erste Angriffstrupp des HLF 20
      wurden durch zusätzliches Personal vom MTW abgelöst. Äußerlich war das Feuer nach rund einer halben Stunde unter Kontrolle. Da sich aber Glutnester unter dem Putz gebildet haben,
      musste dieser Großflächig entfernt und immer wieder nach gelöscht werden. Auch hier wurden noch ein mal zwei Trupps unter Atemschutz und ein C-Rohr eingesetzt.
      Um die Anwohner vor der Gefahr durch Rauchgase zu warnen, wurde ein Alarm in den Apps "Katwarn" und "NINA" ausgesendet. Zusätzlich wurden die Anwohner durch die Messgruppe
      Waldensee, welche Messungen im umliegenden Wohngebiet durchführte, dazu angehalten, Fenster und Türen geschlossen zu halten und die Wohnung nicht zu verlassen. Nach Ende
      der Gefahr erfolgte eine Entwarnung mittels Lautsprecher Durchsagen.
      Das Gebäude ist zur Zeit auf Grund von Wasser- und Brandschaden nur noch teilweise bewohnbar. Alle Bewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/7), DLA(K) 23/12 (1/2), HLF 20 (1/8), TLF 4000 (1/2), GW-A (1/1), MTW (1/5)
      WaldenseeGW-Mess (1/3)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sir Endor ()

    • Einsatzbericht Feuerwehren Markhof, Stahlenstadt, Fürstenberg
      Was: Brand Sägewerk MB
      Wann: 31.01.2020, 07:53 Uhr
      Wo: Sägewerk, Markhof
      Am Freitag Morgen alarmierte uns die Leitstelle in die Waldstraße nach Markhof. Wie bereits vor ziemlich genau einem Jahr, sollte dort eine Bandsäge brennen.
      Durch die erst eintreffende Feuerwehr Markhof konnte die Lage bestätigt werden. Das Feuer hatte sich außerdem bereits auf die umliegenden Holzwände ausgebreitet.
      Die Brandbekämpfung wurde Seitens der FF Markhof von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr eingeleitet. Die Mannschaft des LF 20 aus Stahlenstadt
      versorgte erst das Markhofer LF mit Wasser und ging dann von der anderen Seite zur Brandbekämpfung vor. Mit Wasser wurden die beiden Löschgruppenfahrzeuge
      vom Tanklöschfahrzeug 4000 aus Stahlenstadt versorgt. Das Fürstenberger TLF diente als Redundanz zu unserem TLF. Das Feuer konnte zügig eingedämmt werden.
      Um aber alle Glutnester abzulöschen, musste die Holzwand rund um den Brandort großflächig mittels Brechwerkzeug und Kettensäge entfernt werden.
      Das HLF, die DLK aus Stahlenstadt sowie der ELW 2 der IuK und das HLF 20-2 der Feuerwehr Fürstenberg wurden ebenfalls alarmiert, vor Ort aber nicht benötigt.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/8), TLF 4000 (1/2)
      MarkhofLF 16/12 (1/7)
      FürstenbergELW (1/3), TLF 4000 (1/2)





      Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg
      Was: Ausgelöste Brandmeldeanlage FEA
      Wann: 27.01.2020, 17:57 Uhr
      Wo: Mälzerei in der Feldhr. v. Stein Straße
      In einem Lebensmittel verarbeitendem Betrieb in Fürstenberg löste am Montag Abend die Brandmeldeanlage aus. Betroffen war ein Bereich in einem Nebengebäude.
      Bei einer Erkundung konnte keine Feststellung von Feuer und Rauch gemacht werden. Der Einsatz war somit nach rund 20 Minuten beendet.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      FürstenbergELW (1/1), HLF 20-2 (1/8), DLA(K) 23/12 (1/2)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Heute vor 28 Jahren
      Am Sonntag den 02.02.1992 konnten die Fahrzeuge der Feuerwehr Stahlenstadt ein erstes "Probestehen" im neuen Gerätehaus in der Bäckergasse 11 machen. An diesem Termin wurde
      nicht nur die Fahrzeugaufstellung getestet. Auch wurde erprobt, wie viel Platz denn im Alarmfall bei vollem Haus in der Fahrzeughalle zur Verfügung stand. Auch wurde die Haus- und
      Alarmtechnik, wie das Alarmlicht ausgiebig inspiziert und ausprobiert. Gute zwei Monate später am 08.04.1992 war es dann soweit und die Feuerwehr konnte feierlich umziehen. Von
      Kritikern wurde das neue Feuerwehrhaus als "völlig überdimensioniert" bezeichnet. Zugegeben mit Baukosten von rund 6 Mio. DM war das Haus schon damals ein ziemlicher Brocken.
      Auch waren zu diesem Zeitpunkt noch 5 Stellplätze leer. Doch man plante natürlich voraus. Das Gerätehaus mit 11 statt angedachten 7 Stellplätzen auszustatten, hatte den Hintergrund,
      dass schon damals zu erwarten war, dass sich der Fuhrpark innerhalb der nächsten Jahrzehnte wohl deutlich vergrößert. Durch die Größe und Lage der Stadt war wahrscheinlich, dass
      Landkreis und Sonderfahrzeuge wohl in Stahlenstadt stationiert werden würden. Und siehe da, keine 30 Jahre später sind die Kapazitäten des Standortes vollkommen ausgereizt. Zwei
      Fahrzeuge müssen sogar hintereinander stehen.
      Damaliger Fuhrpark von links nach rechts.
      Florian Stahlenstadt 10/1- KdoW
      Florian Stahlenstadt 30/1 - DL(K)
      Florian Stahlenstadt 40/1 - LF 16/12
      Florian Stahlenstadt 40/2 - LF 16/12
      Florian Stahlenstadt 59/1 - Gerätewagen GW
      Florian Stahlenstadt 21/1 - TLF 16/25
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Und die Absaugung ist auch bisschen zu modern..egal :D
      Stell dir vor im Spind hängen die
      feuerwehr-hassfurt.de/images/S…024x685%20unkenntlich.jpg
      lh3.googleusercontent.com/prox…OQLcfKzAX5zIrQnNqOepV1VdI
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Schwerer Verkehrsunfall, eine Person eingeklemmt THL
      Wann: 02.02.2020, 20:20 Uhr
      Wo: Kreisstraße STF 5
      Einsatznr.: 02/022020
      Die Leitstelle alarmierte uns um kurz vor halb neun zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 5. Dort soll ein PKW von der Brückenauffahrt über die Bundesautobahn 6
      gefahren sein und sich mehrfach überschlagen haben. Vor Ort bestätigte sich die Lage auch mit dem vom Anrufer als schwerst Verletzten Fahrer. Durch die völlige Deformation
      des Sportwagens, stellte sich die Rettung als durchaus Zeit intensiv heraus, konnte aber schließlich auch dank dem Material auf dem neuen Rüstwagen von den Kameraden
      bewältigt werden. Der Fahrer, dessen rettungsdienstliche Behandlung während der Rettung sehr erschwert war, konnte schließlich einem Rettungshubschrauber zugeührt werden,
      von dem er in eine Unfallklinik geflogen wurde. Um den Verkehrsfluss auf der Autobahn nicht zu stören, wurde eine Sichtschutzwand zwischen der Einsatzstelle und der Straße
      aufgestellt. Die Kreisstraße wurde voll gesperrt.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), HLF 20 (1/8), RW 2 (1/2), LF 20 (1/8)



      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Tragehilfe für den Rettungsdienst THL
      Wann: 05.02.2020, 07:56 Uhr
      Wo: Alfred-Nobel Straße, Max-Planck Realschule
      Einsatznr.: 04/022020
      Kurz nach Unterrichtsbeginn kam es zu einem Unfall in der Realschule der Stadt. Eine übergewichtige Lehrkraft stürzte und brach sich auf Vermutung des Rettungsdienstes den
      Knöchel. Da sich die Lehrkraft im dritten Obergeschoss befand forderte uns der Rettungsdienst zur Tragehilfe nach. Ein Schüler empfing uns am Einsatzort und führte uns zur
      Unfallstelle. Wir schafften die Person gemeinsam mit dem Rettungsdienst zum RTW und konnten dann unseren Einsatz nach rund 20 Minuten beenden.
      WehrFahrzeuge/Stahlenstadt
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/8)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbilanz Sturmtief "Sabine"
      Auch im Altlandkreis Stahlenstadt-Fürstenberg kam es zu einigen wenigen Sturm bedingten Einsätzen. Insgesamt fielen lediglich 6 Einsätze für die Feuerwehren
      zusammen. Am stärksten wütete das Unwetter in der Nacht zum Montag. Zur Übersicht eine Tabelle
      WehrZeitArtFahrzeugeBilder
      Stahlenstadt06:24 UhrBaum auf FahrbahnELW, LF 20
      Markhof06:28 UhrBaum auf FahrbahnLF 16/12
      Stahlenstadt06:35 UhrBaum auf FahrbahnMTW, RW 2
      Markhof07:11 UhrBaum auf FahrbahnLF 16/12
      Stahlenstadt07:45 UhrBaum auf FahrbahnELW, LF 20
      Kreuzheim07:56 UhrBaum auf FahrbahnLF 16/12

      Alle Einsätze am 10.02.2020
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Kreuzheim und Stahlenstadt
      Was: Baum auf Gebäude, 2 Personen verletzt THL
      Wann: 13.02.2020, 14:19 Uhr
      Wo: Steinweg Kreuzheim
      Auch am Donnerstag kam es zu vereinzelten starken Windböen. Schließlich hielt eine rund 30 Meter hohe Pappel dem Sturm nicht mehr stand und stürzte auf ein Wohngebäude.
      Das Gebäude wurde dabei stark beschädigt und das in diesem Wohnhafte ältere Ehepaar durch umherfliegende Glassplitter leicht verletzt. Die Feuerwehr Kreuzheim übernahm
      als erst eintreffendes Rettungsmittel die Erstversorgung der Patienten. Sie wurden später vom Rettungsdienst behandelt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.
      Vorsichtig schnitten wir mit Hilfe der Drehleiter den Baum in kleinere Teile, welche am Straßenrand bzw. dem Garten abgelegt wurden. Das beschädigte Dach wurde mit Folien
      abgedeckt und die Fenster mit Spanholzplatten verschlossen.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      KreuzheimLF 16/12 (1/7)
      StahlenstadtELW (1/1), DLA(K) 23/12 (1/2), LF 20 (1/8)



      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt und Kreuzheim
      Was: Auffahrunfall mit eingeklemmter Person THL
      Wann: 12.02.2020, 21:39 Uhr
      Wo: Bundesautobahn BAB 6
      Am Mittwochabend kam es zu einem Auffahrunfall zwischen 2 PKW auf der BAB 6 kurz vor dem Rastplatz Kreuzheim Süd. Bedingt durch ein schlecht ausgeführtes Überholmanöver vor ihm,
      musste der Fahrer eines Volvos plötzlich stark bremsen. Mit diesem Bremsvorgang rechnete ein dahinter fahrender Fahrer eines Audis nicht, und prallte in den grauen Mittelklassewagen.
      Die beiden Lenker erlitten mittelschwere und schwere Verletzungen, welche jedoch glücklicherweise nicht lebensgefährlich waren. Der zu erst eintreffende Vorausrüstwagen der FF Kreuzheim
      verschaffte sich ein Bild von der Lage und gab diese an die anrückenden Einheiten weiter. Der Verkehr kam an der Unfallstelle bereits vollkommen zum stehen, weswegen sich die beiden
      Kameraden direkt um die Betreuung der Patienten kümmern konnten. Die Mannschaft des LF 16/12 begann nach dem Eintreffen umgehend mit der Rettung des Patienten aus dem Volvo.
      Die Feuerwehr Stahlenstadt übernahm mit dem Rüstwagen und dem HLF die Rettung des Verunfallten aus dem weißen Audi. Beide wurden anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Die
      Autobahn war für rund 2,5 h einseitig voll gesperrt. Der Fahrer des Volvos war nicht eingeklemmt wurde aber von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit um eine möglichst schonende
      Rettung zu ermöglichen.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      KreuzheimVRW (1/1), LF 16/12 (1/8)
      StahlenstadtELW (1/1), RW 2 (1/2), HLF 20 (1/8), GW-L2 (1/5) + VSA

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Umstrukturierung der Informations- und Kommunikationseinheit
      Die frühere Besetzung der IuK - ein ELW 2-1 auf MAN TGM und ein ELW 2-2 auf Iveco Daily - wurde aufgelöst. Der überdimensionierte ELW 2-1 war zu groß für die Einsatzzwecke der
      Feuerwehren im Landkreis Stahlenstadt-Fürstenberg. Dieser steht nun für Berufsfeuerwehren oder andere Katastrophenschutz Organisationen zum Verkauf.
      Das neue Konzept sieht nun folgende Fahrzeuge vor:
      Kater Stahlenstadt 10/1 - KdoW
      Mit ihm soll der Leiter der IuK, bzw. dessen Stellvertreter, gegebenenfalls zusätzlich drei weitere Einsatzkräfte und etwas Material (wie Decken, Getränke...etc.) an die Einsatzstelle gebracht werden.
      Auch bei Anforderung der PSNV, kann der KdoW von Seelsorgern verwendet werden.

      Kater Stahlenstadt 50/1 - GW-IuK
      Beladen mit Material wie ein Schnelleinsatzzelt, als Besprechungs- oder Ruheraum, Heizlüfter für das Zelt, Stromerzeuger, Biertisch Garnituren, Beleuchtungsmaterial, Kabeltrommeln, Verkehrssicherungsmaterial, Feuerlöscher, Erste-Hilfe-Kasten, erweiterte Funktechnik, und einer Drohne mit live 4K- und Infrarotkamera.
      Das Fahrzeug befindet sich aktuell noch im Bau. Die Indienststellung ist für den 02.03.2020 angedacht.

      Kater Stahlenstadt 13/1 - ELW 2
      Altbekanntes Fahrzeug auf Iveco Daily. Das Arbeitstier der IuK. Hier werden sämtliche Großereignisse koordiniert und unterstützend geführt.
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Personenrettung unter Atemschutz THL
      Wann: 17.02.2020, 18:20 Uhr
      Wo: Königsstraße
      Einsatznr.: 16/022020
      Noch vor Betreten einer Wohnung schlug der CO-Warner des Rettungsdienst Personals an. Die Feuerwehr wurde nach gefordert um den Patienten schnellstmöglich aus der
      Wohnung zu Retten. Dies gelang den Kameraden zügig. Im Anschluss musste der Patient mittleren Alters vom Rettungsdienst reanimiert werden. Auch hierbei unterstützten
      wir wieder. Nach einiger Zeit konnte der Patient schließlich mit der Drehleiter gerettet und in den RTW gebracht werden. Während des Einsatzes musste die PSNV des Landkreises
      alarmiert werden. Dieser wurde mit dem KdoW der IuK an die Einsatzstelle gebracht.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/6), DLA(K) 23/12 (1/2)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Kreuzheim und Stahlenstadt
      Was: Brennende LKW Bremsen KB
      Wann: 20.02.2020, 09:08 Uhr / 09:23 Uhr
      Wo: Bundesautobahn 6 / Bahnhof Stahlenstadt
      Einsatznr.: 17 & 18 /022020
      Mit dem Schlagwort Brand LKW auf BAB wurden die Feuerwehren Stahlenstadt und Kreuzheim am vergangenen Donnerstag auf die Autobahn alarmiert. Die
      Feuerwehr Kreuzheim gab die Lagemeldung, dass es zu einem Kleinbrand an den Bremsen kam, an die Einheiten der Feuerwehr Stahlenstadt weitergeben.
      Das Tanklöschfahrzeug und das Löschgruppenfahrzeug konnten somit die Anfahrt abbrechen. Der Einsatzleitwagen befand sich bereits auf der Autobahn und
      unterstützte bei der Verkehrsabsicherung. Der Kleinbrand konnte von den Kreuzheimer Kameraden mit dem Schnellangriff unter Kontrolle gebracht werden.

      Während sich das LF 20 auf der Rückfahrt befand, informierte uns die Leitstelle über einen brennenden Mülleimer am Bahnhof. Bei einer Erkundung stellte
      sich heraus, dass es sich lediglich um einen stark rauchenden Aschenbecher handelte. Maßnahmen waren unserer Seits somit nicht erforderlich.
      WehrFahrzeuge/Stahlenstadt
      KreuzheimLF 16/12 (1/6), MZF (1/3)
      StahlenstadtELW (1/3)



      Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg
      Was: Brennender Anhänger MB
      Wann: 22.02.2020, 15:23 Uhr
      Wo: Kreisstraße STF 10
      Aus ungeklärter Ursache brannte am Samstagnachmittag ein Anhänger auf der Kreisstraße 10 nahe Fürstenberg. Die anrückende Feuerwehr konnte das Feuer
      mit einem Mittelschaumrohr unter Kontrolle bringen. Versorgt wurde das HLF mit Wasser und Schaummittel aus dem Tanklöschfahrzeug. Um Glutnester ab
      zu löschen, musste der Anhänger geöffnet und das Brandgut mit Dunggabeln aus dem Hänger entfernt und abgelöscht werden.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      FürstenbergELW (1/1), HLF 20 (1/8), TLF 4000 (1/2)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg, Bergkirchen, Stahlenstadt, Markhof, IuK-Einheit
      Was: Brand eines Sandwerkes GB
      Wann: 27.02.2020, 17:07 Uhr
      Wo: Am Sandwerk, Fürstenberg
      Die oben genannten Feuerwehren wurden am frühen Freitagabend zu einem Brand in ein Sandwerk nahe Bergkirchen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt der ersten Einheiten
      war eine Rauchsäule aus der Richtung des Objekts. Alle alarmierten Einheiten sollten somit die Einsatzstelle anfahren. Der südliche Flügel des Werkes stand im Vollbrand. Nach
      der Entscheidung, dass ein Innenangriff noch gewagt werden kann, wurden hier insgesamt 3 Trupps eingesetzt. Schließlich mussten allerdings auch diese ihre Tätigkeit
      aufgrund der Hitzeentwicklung und der zunehmenden Einsturzgefahr aufgeben. Die Brandbekämpfung wurde nun hauptsächlich von außen durchgeführt. Hier kamen zwei
      Wendestrahlrohre der Drehleitern ein mobiler Wasserwerfer sowie 4 C- und 2 B-Rohre. Ein Trupp begab sich in den vorderen Silo Teil des Gebäudes um dort ein Übergreifen der
      Flammen zu verhindern. Um für Nachschub an Atemschutzgeräten zu sorgen, wurde im späteren Einsatzverlauf der Gerätewagen Atemschutz aus Stahlenstadt angefordert.
      Die Fahrzeuge mit Wasser zu versorgen gestaltete sich nicht als Herausforderung, da das Objekt Zugang zu einem Weiher und der Altmühl hat. Zum Schluss wurde die Brandstelle
      mit Mittelschaum bedeckt. Die Informations- und Kommunikationseinheit unterstützte die Einsatzleitung der Feuerwehr Fürstenberg bei der Koordination der Einsatzstelle. Auch
      wurde die Wärmebildkamera der Drohne verwendet um Glutnester in dem teilweise eingestürzten Gebäude aufzuspüren.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      FürstenbergELW (1/1), HLF 20-2 (1/7), DLA(K) 23/12 (1/2), HLF 20-1 (1/8), TLF 4000 (1/2), MTW (1/6)
      BergkirchenMLF (1/5)
      Stahlenstadt ELW (1/1), LF 20 (1/7), DLA(K) 23/12 (1/2), TLF 4000 (1/2), GW-A (1/1)
      MarkhofLF 16/12 (1/8)
      IuK-EinheitKdoW (1/3), ELW 2 (1/3)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg, Stahlenstadt
      Was: Person im Wasser FEA
      Wann: 02.03.2020, 18:55 Uhr
      Wo: Heuberg
      Der Leitstelle wurde ein Menschen ähnlicher Gegenstand auf dem Wasser treibend gemeldet. Die Feuerwehr Fürstenberg platzierte sich zur Erkundung am Bahnhof
      die Drehleiter am Ortseingang - Uferweg - in Heuberg. Die Feuerwehr Stahlenstadt stand bereit, das Mehrzweckboot in der Nähe der Fähranlegestelle in Heuberg
      zu Wasser zu lassen. Bevor dies geschah, konnte die Drehleiter bereits Entwarnung geben. Es handelte sich lediglich um ein großes Stück Treibholz. Ein Einsatz der
      Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      FürstenbergELW (1/1), HLF 20-2 (1/7), DLA(K) 23/12 (1/2)
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/8), RW + MZB (1/2)





      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Brand PKW MB
      Wann: 04.03.2020, 07:55 Uhr
      Wo: Schwabenring
      An der Einmündung Schwabenring - Stahlenstadter Straße bemerkte am Mittwoch Morgen die Fahrerin eines PKW starken Brandgeruch und eine Rauchentwicklung in ihrem
      Fahrzeug. Kurze zeit später schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum. Löschversuche von anderen Verkehrsteilnehmern mit kleinen Pulverlöschern sind nicht gelungen.
      Bei unserem Eintreffen an der Einsatzstelle stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Der Angriffstrupp nahm unter schwerem Atemschutz ein Mittelschaumrohr zur
      Brandbekämpfung vor. Das Feuer konnte so schnell unter Kontrolle gebracht werden.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/6)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht US Army Fire & Rescue Kreuzheim, FF Stahlenstadt
      Was: Verkehrsunfall, Person eingeklemmt THL
      Wann: 06.03.2020, 16:28 Uhr
      Wo: Grenzsstraße, Kreisstraße STF 2
      Ein aus einem Forstgebiet links auf die Kreisstraße 2 abbiegender LKW übersah einen herannahenden PKW, welcher selbst nicht mehr ausreichend abbremsen konnte. Der
      Fahrer des PKW wurde dabei schwer verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Integrierte Leitstelle informierte neben der Feuerwehr Stahlenstadt, auch die
      Fire & Rescue Services des nahe gelegenen US Army Stützpunktes. Da diese als erstes an der Einsatzstelle eintrafen, konnten sie bereits vor unserem Eintreffen mit der
      technischen Rettung des PKW-Fahrers beginnen. Die Besatzung des KTW der Fire & Rescue, kümmerte sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die Versorgung des
      Patienten. Die Feuerwehr Stahlenstadt übernahm die Verkehrsabsicherung sowie den Brandschutz an der Unfallstelle. Mit dem Rüstwagen wurde außerdem der zweite
      erforderliche Rettungssatz an die Einsatzstelle gebracht. Der LKW Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls vom Rettungsdienst behandelt.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/8), RW 2 (1/2)
      US Army Fire & Rescue Services KreuzheimKdoW (1/0), HLF (1/3), FLF 1 (0/2)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg, Stahlenstadt
      Was: Verkehrsunfall, Person eingeklemmt; PKW-Bergung mit Kran THL
      Wann: 08.03.2020, 18:02 Uhr
      Wo: Fürstenberg
      Ein PKW war am Sonntag Abend vergangener Woche eine Brücke über die Bahnlinie und die Altmühl herunter gestürzt. Dabei wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug
      eingeklemmt. Durch die Feuerwehr Fürstenberg konnte dieser mit schwerer technischer Ausrüstung befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Er wurde
      nicht lebensgefährlich verletzt. Damit die Bahnlinie so schnell wie möglich wieder freigegeben werden konnte, entschied der Einsatzleiter der FF Fürstenberg, den
      Feuerwehrkran der FF Stahlenstadt anzufordern. Von den Kameraden der Stahlenstadter Feuerwehr wurden Bandschlingen um die Achsen gelegt um das Fahrzeug
      anzuheben. Der verunfallte PKW wurde auf die Brücke neben den Kran gehoben und konnte dort schließlich abgeschleppt werden. Der Bahnverkehr konnte ab 19:30 Uhr
      wieder normal verkehren.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      FürstenbergELW (1/1), HLF 20-2 (1/7), HLF 20-1 (1/8)
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/8), KW (1/1), GW-L 2 (1/5)



      Einsatzbericht Feuerwehr Markhof, Stahlenstadt
      Was: Brand einer Lokomotive THL
      Wann: 14.03.2020, 11:57 Uhr
      Wo: Markhof
      Die beiden Feuerwehren wurden am Samstagnachmittag zu einer brennenden Lokomotive zu einem Güterbahnhof nahe Markhof alarmiert. Der Lokführer bemerkte eine starke
      Rauchentwicklung. Die als erstes am Einsatzort eintreffende Feuerwehr Markhof meldete eine Rauchentwicklung im Führerhaus und ging mit einem Trupp unter Atemschutz vor.
      Da nun klar war, dass es sich um kein größeres Brandereignis handelte, konnten die meisten alarmierten Einheiten die Einsatzfahrt abbrechen, oder musste nicht ausrücken. Das
      Feuer konnte mit einem C-Rohr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Mit einer weiteren Lok des Bahnunternehmens wurde die verunfallte abgeschleppt. Der Einsatz für die
      Feuerwehr konnte gegen 13:30 Uhr beendet werden.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      MarkhofLF 16/12 (1/8)
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/8)
      IuK-Einheitin Bereitschaft

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Personenrettung über DLK THL
      Wann: 16.03.2020, 10:55 Uhr
      Wo: Karl-Franz-Leppa Straße
      Ein Patient mit Atemnot konnte nicht durch ein steiles und enges Treppenhaus aus dem zweiten Obergeschoss eines Bauernhauses transportiert werden. Dies
      erforderte eine schonende Rettung über die Drehleiter der Feuerwehr. Nach anbringen der Krankentragenhalterung gelang uns eine zügige und sichere Rettung
      des Patienten mit anschließender Übergabe an den Rettungsdienst. Der Einsatz konnte nach ca. einer halben Stunde beendet werden.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/3), DLA(K) 23/12 (1/2)




      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Gasgeruch THL
      Wann: 15.03.2020, 15:43 Uhr
      Wo: Schwabenring
      In dem Wohngebäude eines Gartenbauunternehmens im Schwabenring wurde von Anwohnern ein starker Gasgeruch im Gebäude festgestellt. Mit dem Gasspürgerät konnten
      wir ein Leck an einer Zuleitung zu einer Gastherme als Ursache für den Geruch ausfindig machen. Der Gas-Haupthahn wurde zugedreht und das Gebäude mit Lüftern
      belüftet. Die Einsatzstelle wurde dem Entstördienst der Stadtwerke übergeben.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/2), LF 20 (1/8), RW 2 (1/2)




      Einsatzbericht IuK-Einheit
      Was: Zimmerbrand - Mehrfamilienhaus MB
      Wann: 15.03.2020, 00:04 Uhr
      Wo: Parkstraße, Waldensee
      Die IuK wurde zur Unterstützung der Einsatzleitung zu einem größeren Wohnungsbrand nach Waldensee alarmiert. Der KdoW sowie der ELW 2 fuhren die Einsatzstelle an
      und konnten diese nach einer kurzen Bereitschaft an der Einsatzstelle wieder unvollrichteter Dinge wieder verlassen.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      IuK-EinheitKdoW (1/3), ELW 2-2 (1/3)

      Bilder FW Waldensee
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sir Endor ()