Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Feuerwehr im Altlandkreis Stahlenstadt-Fürstenberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsatzbericht Feuerwehr Kreuzheim und Stahlenstadt
      Was: Brennender LKW auf Autobahn MB
      Wann: 12.09.2019, 20:41
      Wo: Bundesautobahn 6
      Am Donnerstagabend wurden die Feuerwehren Kreuzheim und Stahlenstadt auf die Bundesautobahn in Fahrtrichtung Warstein gerufen. Halb auf dem Standstreifen und halb
      auf dem rechten Fahrstreifen. Der Fahrer bemerkte starken Brandgeruch und eine Rauchentwicklung in seinem Führerhaus. Nach eigenen Aussagen erschrak er als plötzlich
      die Rauchentwicklung deutlich stärker geworden ist. Er bremste stark ab und versuchte auf den Standstreifen zu fahren. Dabei traf er die Leitplanke leicht. Beim eintreffen
      der Feuerwehr stand das Führerhaus bereits im Vollbrand. Durch die Einheiten der Feuerwehr Kreuzheim wurde umgehend eine Brandbekämpfung mittels Schaumrohr eingeleitet.
      Die Mannschaft des Stahlenstadter LF 20 versorgte das Kreuzheimer Fahrzeug mit Wasser und unterstützte das Mehrzweckfahrzeug bei der Verkehrsabsicherung. Der Angriffstrupp
      führte unter Atemschutz Nachlöscharbeiten durch. Auch das TLF 4000 versorgte die Löschfahrzeuge mit Wasser.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Kreuzheim: LF 16/12 (1/8), MZF (1/4)
      Stahlenstadt: ELW (1/1), LF 20 (1/8), TLF 4000 (1/2)


      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Zimmerbrand KB
      Wann: 11.09.2019, 17:46 Uhr
      Wo: Bismarck Straße
      Der Leitstelle wurde ein Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Bismarck Straße gemeldet. Das Gebäude war bereits Vollständig evakuiert. Beim Ausrücken konnte der
      Feuerwehr gemeldet werden, dass das Feuer bereits durch Anwohner mit einem Feuerlöscher abgelöscht wurde. Somit konnte die Drehleiter und das HLF 20 am Standort in Bereitstellung
      bleiben. Zur Kontrolle ging ein Trupp unter Atemschutz in die betroffene Wohnung mit Wärmebildkamera und einem Kleinlöschgerät vor und löschte den Brandherd nachträglich ab.
      Währenddessen brachte ein weiterer Trupp einen Lüfter zum entrauchen des Appartements in Stellung. Nach einer guten halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Auf einem
      Tisch aus schwer entflammbaren Material brannte ein Laptop vermutlich auf Grund eines technischen Defekts.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), LF 20 (1/7)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Kreuzheim und Stahlenstadt
      Was: Schwelbrand in Pelletheizung KB
      Wann: 16.09.2019, 00:00 Uhr
      Wo: Markhofer Weg, Kreuzheim
      In der ersten Stunde der neuen Woche wurden die Feuerwehren Kreuzheim und Stahlenstadt in ein Wohnhaus im Markhofer Weg alarmiert. Die Bewohner wurden durch einen Rauchmelder geweckt
      und bemerkten eine Rauchentwicklung im Erdgeschoss. Sie verließen das Gebäude und alarmierten die Feuerwehr. Nach einer kurzen Erkundung konnte ein Schwelbrand in einer Pelletheizung im
      Keller festgestellt werden. Das Feuer wurde von einem Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem Kleinlöschgerät unter Kontrolle gebracht. Das LF 20 und die Drehleiter aus Stahlenstadt konnten
      somit die Einsatzfahrt abbrechen. Nachdem das Gebäude gelüftet wurde, konnten die Anwohner wieder zurück in ihr Haus.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Kreuzheim: LF 16/12 (1/8)
      Stahlenstadt: ELW (1/1)


      Einsatzbericht Feuerwehr Markhof, Stahlenstadt, Bergkirchen, IuK-Einheit
      Was: Brennende Heuballen unter Scheunendach GB
      Wann: 13.09.2019, 15:00 Uhr
      Wo: Unterm Berge, Markhof
      Die oben genannten Feuerwehren wurden am Freitagnachmittag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen bei Markhof alarmiert. Gemeldet wurde ein Brand einer dortigen Scheune. Die Feuerwehr
      Markhof gab eine erste Lagemeldung, laut welcher mehrere Heuballen unter einem Vordach der Scheune brannten. Das Feuer hatte bereits auf das Vordach übergegriffen. Das Markhofer und das
      Stahlenstadter Löschgruppenfahrzeug ergriffen Löschmaßnahmen von vorne. Nebenbei wurde das Dach von oben über die Drehleiter gelöscht. Das HLF baute eine Riegelstellung von der Rückseite
      des Gebäudes auf um ein weiteres Übergreifen des Feuers zu verhindern. Die Mannschaft des GW-L 2 und des TSF-W der Feuerwehr Bergkirchen bauten eine Wasserversorgung von einer
      Löschwasserzisterne auf der anderen Seite der Straße auf. Die IuK-Einheit rückte an, wurde vor Ort aber nicht gebraucht und rückte nach rund einer Stunde wieder ein.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Markhof: LF 16/12 (1/8)
      Stahlenstadt: ELW (1/1), LF 20 (1/8), DLA(K) 23/12 (1/2), HLF 20 (1/8), GW-L 2 (1/5)
      Bergkirchen: TSF-W (1/5)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Kreuzheim
      Was: VU mit Motorrad THL
      Wann: 19.09.2019, 18:20 Uhr
      Wo: Kreuzung zur Kreuzheimer Landstraße
      Ein aus der Kreuzheimer Landstraße rechts abbiegen und Richtung Kreuzheim fahren. Ein Schlangenlinien fahrender Motorradfahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt
      auf dem entgegengesetzten Fahrstreifen. Er konnte nicht mehr abbremsen und prallte nahezu ungebremst auf die Front des PKW. Er wurde nach vorne von seinem
      Motorrad geschleudert und prallte mehrere Meter weiter auf der Straße auf. Glücklicherweise erlitt er keine lebensgefährlichen Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst
      ins Krankenhaus Stahlenstadt gebracht. Der Fahrer des PKW erlitt einen Schock und Prellungen durch den Gurtstraffer. Die Feuerwehr band auslaufende Betriebsstoffe
      und leitete den Verkehr um. Nachdem die Unfallfahrzeuge abtransportiert wurden, war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.
      Eingesetzte Fahrezeuge: [b]MZF (1/1), LF 16/12 (1/8)[/b]


      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehren Stahlenstadt, Kreuzheim, Markhof
      Was: Brand Landwirtschaftliches Anwesen Übungseinsatz
      Wann: 25.09.2019, 18:41 Uhr
      Wo: Bisdorfer Straße, Landw. Anwesen
      Zur diesjährigen Feuerwehraktionswoche wurde wieder eine groß angelegte Einsatzübung der Feuerwehr Stahlenstadt mit Ortsteilen durchgeführt. Übungsobjekt war dieses Jahr
      ein entlegener Hühnerhof am Rande unseres Schutzgebietes. Angenommen wurde ein Vollbrand eines Hühnerstadels. Zum Höhepunkt der Übung waren 4 C-Rohre, 1-B Rohr, zwei
      Wasserwerfer und das Wendestrahlrohr der Drehleiter im Einsatz. Die Feuerwehr Stahlenstadt und Kreuzheim waren Hauptsächlich mit der Brandbekämpfung des Übungsobjekts
      beschäftigt. Der GW-L 2 der FF Stahlenstadt, das MZF der FF Kreuzheim und das LF 16/12 der FF Markhof waren mit dem Aufbau einer langen Schlauchleitung von einer nahe
      gelegenen Löschwasserzisterne beschäftigt.
      Ziel der Übung war neben dem Zusammenarbeiten der Wehren auch das Erfassen der Anfahrtszeiten und nach welcher Zeit eine stabile Löschwasserversorgung steht. Nach einer
      kurzen Ansprache des Stadtbrandinspektors und des Oberbürgermeisters nach Übungsende wurden gemeinsam noch ein paar Getränke verzehrt, bevor die Kameraden wieder
      einrückten.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Stahlenstadt: ELW, LF 20, HLF 20, DLA(K) 23/12, TLF 4000, GW-L 2, MTW

      Kreuzheim: MZF, LF 16/12
      Markhof: LF 16/12



      Einsatzbericht Jugendfeuerwehr Stahlenstadt
      Was: Dachstuhlbrand, Person in Gefahr Übungseinsatz
      Wann: 26.09.2019, 18:03 Uhr
      Wo: Lentinger Straße
      Auch die Jugendfeuerwehr hielt heute eine Einsatzübung ab. Um kurz nach 18 Uhr alarmierte die Leitstelle die Jugendlichen zu einem landwirtschaftlichen Betrieb in die Lentinger
      Straße. Dort wurde ein Brand des Dachstuhls einer Gerätehalle angenommen. Außerdem mussten aus dem Keller des Bürogebäudes mehrere Personen gerettet werden. Während das
      HLF 20 und die Drehleiter mit der Brandbekämpfung beschäftigt waren, retteten zwei Trupps des LF 20 insgesamt fünf Personen aus dem Keller. Um das Erlebnis für die Jugendlichen
      so realistisch wie möglich zu machen, wurde der Keller mit ungefährlichem Disconebel verraucht.
      Nach dem wiederherstellen der Einsatzbereitschaft, ließen die Jugendlichen den Abend bei gemeinsamen Pizzaessen im Gerätehaus ausklingen.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), LF 20 (1/7), HLF 20(1/6), DLA(K) 23/12 (1/2)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg
      Was: Kaminbrand KB
      Wann: 26.09.2019, 22:12 Uhr
      Wo: Warsteiner Straße
      Ruß Ablagerungen im Kamin entzündeten sich beim ersten Anschüren eines Kamins in einem Einfamilienhaus. Nachbarn bemerkten den starken Funkenflug und
      Flammenschein aus dem Kamin und alarmierten die Feuerwehr. Ein Trupp begab sich mit Wärmebildkamera und Hi-Press ins Gebäude um die Temperatur rund um
      den Kaminschacht. Währenddessen begab sich ein weiterer Trupp mit Schlotfeger Werkzeug zum Kamin auf dem Dach um den Schacht zu reinigen. Die Rußablagerungen
      wurden im Keller von einem dritten Trupp mit Auffangwannen aufgefangen und aus dem Gebäude geschafft.
      Eingesetzt: ELW (1/1), HLF 20-2 (1/8), DLA(K) 23/12 (1/2)


      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person THL
      Wann: 23.09.2019, 17:20 Uhr
      Wo: Münchner Straße
      Am Montagabend wurden wir in die Münchner Straße gerufen. Dort sollte sich ein PKW überschlagen haben und der Fahrerin sei es nicht mehr möglich sich aus ihrem Fahrzeug
      zu befreien. Kurz vor unserer Ankunft an der Einsatzstelle meldete uns der Rettungsdienst über die Leitstelle, dass keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt ist. Das LF 20
      und der Rüstwagen konnten darauf hin ihre Anfahrt abbrechen. Wir banden auslaufende Betriebsstoffe und leiteten den Verkehr um.
      Eingesetzt: ELW (1/1), HLF 20 (1/7), RW 2 (1/2)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Brandgeruch in Schulgebäude KB
      Wann: 01.10.2019, 08:26 Uhr
      Wo: Alfred-Nobel Straße, Max Planck Realschule
      Mehrere Schüler meldeten am Dienstagmorgen ihren Lehrern, dass es im Erdgeschoss des Hauptflügels der Schule nach Feuer riechen würde. Die Lehrer konnten diesen
      Geruch bestätigen und informierten das Sekretariat welches wiederum den Hausalarm auslöste und die ILS informierte. Kurz bevor wir ausrückten, meldete uns die Leitstelle,
      das nun auch die Brandmeldeanlage angeschlagen hatte. Beim Eintreffen konnte der Brandgeruch bestätigt werden. Nach kurzer Erkundung konnte ein bereits erloschenes
      Feuer in der Steuerungselektronik der Heizungsanlage ausfindig gemacht werden. Nach einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera, waren keine weiteren Löschmaßnahmen
      erforderlich. Der Unterrichtsbetrieb konnte ab ca. 9 Uhr weitergeführt werden.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), LF 20 (1/7), DLA(K) 23/12 (1/2), HLF 20 (1/8)



      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Personenrettung über Drehleiter THL
      Wann: 03.10.2019, 16:28 Uhr
      Wo: Landw. Anwesen in der Karl-Franz Leppa Straße
      Der Rettungsdienst benötigte Hilfe bei der Rettung eines pflegebedürftigen Seniors der an einem neurologischen Schock litt. Da das Treppenhaus in das Obergeschoss sehr
      eng ist, musste der Patient über die Drehleiter gerettet werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), DLA(K) 23/12 (1/2)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Ausgelöste Brandmeldeanlage FEA
      Wann: 04.10.2019, 23:38 Uhr
      Wo: Bahnhof
      Am späten Freitagabend löste die Brandmeldeanlage des Stahlenstadter Bahnhofs aus. Ein Kurzzug rückte zum Einsatzort aus, mit dem HLF 20 in Bereitschaft
      im Gerätehaus. Erkundungen der Einsatzleitung und der Gruppen- bzw. Truppführer gemeinsam mit dem Angriffstrupp welcher mit Atemschutz und einem
      Kleinlöschgerät ausgerüstet war, ergaben nach kurzer Zeit einen Fehlalarm. Das HLF konnte die Bereitschaft beenden und die Kräfte von der EInsatzstelle abrücken.
      Eingesetzt: ELW (1/1), LF 20 (1/7), DLA(K) 23/12 (1/2)


      Einsatzbericht Feuerwehr Kreuzheim
      Was: Brand PKW KB
      Wann: 05.10.2019, 12:24 Uhr
      Wo: Industriestraße
      Auf dem Gelände eines Industriebetrieb brannte am Samstagmittag ein PKW. Die Feuerwehr Kreuzheim rückte mit dem Löschgruppenfahrzeug 16/12 und dem
      Mehrzweckfahrzeug aus. Umgehend wurde ein Schaumangriff aufgebaut. Das Fahrzeug welches aus noch ungeklärter Ursache Feuer fing, konnte von den
      Einsatzkräften rasch abgelöscht werden. Nachdem auch eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera keine weiteren Glutnester ergab, konnte der Einsatz nach
      rund einer Stunde beendet werden.
      Eingesetzt: MZF (1/2), LF 16/12 (1/8)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehren Fürstenberg, Bergkirchen und Stahlenstadt
      Was: VU, LKW rammt Mauer THL
      Wann: 10.10.2019, 17:36 Uhr
      Wo: Kreisstraße STF 9
      Aus noch ungeklärter Ursache, rammte am frühen Mittwoch Abend ein LKW die Begrenzungsmauer eines Industriebetriebs nahe Fürstenberg. Der Fahrer erlitt beim Aufprall schwerste
      Verletzungen und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Um das Arbeiten am LKW zu erleichtern, wurde die Rettungsplattform aus dem Rüstwagen der Feuerwehr Stahlenstadt
      aufgebaut. Durch die starke Deformation des Lastzuges, gestaltete sich die Rettung als langwieriger Prozess. Schließlich wurde der Kraftfahrer mit einem Rettungshubschrauber in
      ein Klinikum gebracht. Die Straße wurde bereits an der Zufahrt in Heuberg und auf der anderen Seite, an der Einmündung nach Bergkirchen abgesperrt. Die Vollsperrung wird erst nach
      der Bergung des LKW aufgehoben werden können was noch bis in die Nacht hinein dauern kann.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Fürstenberg: ELW (1/1), HLF 20-2 (1/8), HLF 20-1 (1/6), MTW (1/2)
      Bergkirchen: TSF-W (1/5)
      Stahlenstadt: MTW (1/6), RW 2 (1/2)



      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: VU mit eingeklemmter Person THL
      Wann: 09.10.2019, 06:07 Uhr
      Wo: Bundesautobahn 6, FR Kreuzheim
      Am Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr Stahlenstadt auf die Autobahn 6 zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Die gemeldete Lage konnte durch
      die ersten eintreffenden Einheiten bestätigt werden. Vermutlich durch plötzliches starkes Bremsen des Vordermanns kam es zu einem Auffahrunfall auf dem mittleren Fahrstreifen.
      Dabei wurde der Fahrer des auffahrenden Fahrzeugs verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Auch die Insassen im davor befindlichen Auto wurden verletzt und vom Rettungsdienst
      betreut. Sie wurden nicht eingeklemmt. Der Fahrer der weißen Limousine wurde durch die Einsatzkräfte schonend gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Er ist außer Lebensgefahr.
      Um den Berufsverkehr nicht vollständig zu behindern, wurde der Verkehr über den Standstreifen umgeleitet. Hierbei wurden zwei "Gaffer" von der Polizei angehalten und angezeigt.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), HLF 20 (1/7), LF 20 (1/7), RW 2 (1/2), GW-L 1 mit VSA (1/2)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Personenrettung aus Baugrube THL
      Wann: 11.10.2019, 16:20 Uhr
      Wo: Bisdorfer Straße
      Bei Bauarbeiten am Freitagnachmittag kam es zu einem Arbeitsunfall, bei dem ein Bauarbeiter in eine rund 3 Meter tiefe Baugrube. Der Arbeiter
      erlitt dabei diverse, nicht lebensgefährliche, Verletzungen. Da es dem Rettungsdienst nicht möglich war, den Patient auf konventionellem Weg
      nach draußen zu bringen, wurden wir alarmiert. Über die Drehleiter wurde eine Schleifkorbtrage in die Grube gelassen. Zwei Kameraden begaben
      sich zur Patientenbetreuung und Umlagern des Verletzten auf die Trage in die Baugrube. Nach der Übergabe des Patienten an den Rettungsdienst,
      war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), LF 20 (1/8), DLA(K) 23/12 (1/2)


      Einsatzbericht Feuerwehr Markhof, IuK-Einheit
      Was: Brand von Strohballen in Lagerhalle GB
      Wann: 09.10.2019, 23:23
      Wo: Südstraße, Welsede (Süderholz)
      Die Feuerwehr Markhof sowie die IuK-Einheit des Landkreises Stahlenstadt-Fürstenberg wurden in der Nacht zum vergangenen Donnerstag zur Unterstützung
      bei einem Großfeuer in Welsede alarmiert. An der Einsatzstelle unterstützten die Kräfte der IuK bei der Einsatzleitung. Die Kameraden der Feuerwehr
      Markhof sperrten eine nahe gelegene Tunneldurchfahrt und stellten im weiteren Einsatzverlauf zwei Atemschutztrupps.
      Einen detaillierten Einsatzbericht sowie eine größere Bilderstrecke finden Sie auf der Seite der Feuerwehr Süderholz.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Markhof: LF 16/12 (1/8)
      IuK-Einheit: ELW 2-2 (1/3)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt, Kreuzheim, Markhof, Messgruppe Süderholz
      Was: Brand Scheune GB
      Wann: 17.10.2019, 18:34 Uhr
      Wo: Markhofer Weg
      Die Feuerwehren Kreuzheim, Stahlenstadt und Markhof wurden am Donnerstagabend zu einem Scheunenbrand in den Markhofer Weg nahe eines Rinderhofes alarmiert.
      Noch während die Einheiten aus Stahlenstadt und Markhof auf Anfahrt waren, meldete die örtlich zuständige Feuerwehr Kreuzheim bereits, dass die Scheune in der landwirtschaftliche
      Maschinen und Material für den Landschaftsbau lagerten, im Vollbrand steht. Mit den beiden Löschgruppenfahrzeugen aus Kreuzheim und Stahlenstadt wurde umgehend eine
      Brandbekämpfung von Stirnseite des Gebäudes eingeleitet. Das Wendestrahlrohr der Drehleiter wurde durch das HLF gespeist. Da die Wasserversorgung erst nur über zwei
      Hydranten auf dem Rinderhof sichergestellt werden konnte, musste eine lange Schlauchstrecke aufgebaut werden. Diese wurde mit dem GW-L 2 verlegt. Am ca. 800 m entfernten
      Badeweiher wurde dazu eine TS von der Mannschaft des GW-L 1 in Stellung gebracht. Da auch diese Wassermenge nicht ausreichen würde, wurde eine zweite Schlauchleitung von
      der nach geforderten US-Army Feuerwehr aufgebaut. Die Brandbekämpfung von der Rückseite wurde durch die Kamerden aus Markhof und dem Stahlenstadter Tanklöschfahrzeug
      durchgeführt. Um sicher zu stellen, dass der Rauch keine Gefährdung für die Bewohner und die Tiere des Rinderhofes darstellt, führten die Kameraden der Messgruppe Süderholz
      immer wieder auf dem Hof durch. Hierbei konnte eine leichte aber nicht gefährliche Konzentration an Rauchgasen festgestellt werden. Die alarmierte IuK-Einheit blieb am Gerätehaus
      in Bereitstellung, bis klar war, das diese an der Einsatzstelle nicht benötigt wird. Auch die Brandursache konnte bereits festgestellt werden. Wenige Stunden vorher wurde die Feuerwehr
      Kreuzheim bereits zu dieser Scheune mit der Meldung "Rauchentwicklung im Freien" alarmiert. Es wurden Gartenabfälle mehrere Meter von der Scheune entfernt verbrannt. Da das Feuer
      keine Gefahr darstellte und bewacht wurde, löschten es die Kameraden nicht ab. Die noch glühenden Reste wurden dann von dem Besitzer der Scheune auf einen Komposthaufen an einer
      Wand eben dieser gelagert. Es kam zum Brandausbruch. Da sich das Feuer lange Zeit unbemerkt ausbreiten konnte, war das Gebäude nicht mehr zu retten.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Stahlenstadt: ELW (1/1), LF 20 (1/8), DLA(K) 23/12 (1/2), HLF 20 (1/7), TLF 4000 (1/2), GW-L 2 (1/3), GW-L 1 (1/2), MTW (1/3)
      Kreuzheim: LF 16/12 (1/8), MZF (1/4)
      Markhof: LF 16/12 (1/8), Traktor mit TSA 1/5
      Messgruppe: KdoW (1/0), GW-Mess (1/1)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sir Endor () aus folgendem Grund: Fehlendes Fahrzeug und Bild hinzugefügt

    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt,IuK-Einheit
      Was: Scheunenbrand GB
      Wann: 23.10.2019, 01:48 Uhr
      Wo: Klein Welsede (Süderholz)
      Zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehren wurden die Feuerwehr Stahlenstadt mit der Drehleiter sowie die IuK-Einheit am frühen Mittwoch Morgen zu einem
      Scheunenbrand nach Klein Welsede alarmiert. Dort stand eine Lagerhalle im Vollbrand. Der Einsatzleiter der FW Süderholz entschied auf Grund der Lage weitere
      Atemschutzgeräteträger sowie die Drehleiter aus Stahlenstadt nach zu fordern. Die IuK-Eiheit unterstützte die Einsatzleitung mit ihrem ELW 2-2.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Stahlenstadt: MTW (1/8), TLF 4000 (1/2), DLA(K) 23/12 (1/2)

      IuK-Einheit: ELW 2-2 (1/3)


      Einsatzbericht Feuerwehr Markhof
      Was:
      Straße reinigen nach Verkehrsunfall THL
      Wann: 22.10.2019, 08:41 Uhr
      Wo: Schwabenring
      An der Kreuzung zu einem Supermarkt im Schwabenring kam es am Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Vermutlich aufgrund von missachteter Vorfahrtsregelung
      stießen zwei PKW zusammen. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und vom Rettungsdienst behandelt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr
      Markhof mit Bindemittel beseitigt.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Markhof: LF 16/12 (1/3)


      Einsatzbericht Feuerwehren Bergkirchen und Fürstenberg
      Was: Ausgelöste Brandmeldeanlage FEA
      Wann: 20.10.2019, 14:26 Uhr
      Wo: Industriebetrieb bei Bergkirchen
      In einem Lebensmittel verarbeitendem Betrieb nahe Bergkirchen löste die Brandmeldeanlage aus. Durch Erkundungen konnte ein Fehlalarm festgestellt werden.
      Eingesetzte Fahrzeuge:
      Fürstenberg: ELW (1/1), HLF 20-2 (1/7), DLA(K) 23/12 (1/2)
      Bergkirchen: TSF-W (1/5)


      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Wohnung öffnen akut THL
      Wann: 20.10.2019, 02:13 Uhr
      Wo: Ludwig-August Straße
      Einer verletzten Person war es nicht möglich die zugeschlossene Wohnungstür für den Rettungsdienst selbstständig zu öffnen. Darauf hin forderte uns der Rettungsdienst
      nach. Während Öffnungsversuche an der Tür liefen, konnte ein gekipptes Fenster der Wohnung im 2. OG über die Drehleiter ausgehängt werden. Ein Kamerad stieg durch
      das Fenster ein und öffnete die Wohnungstür. So konnte die Einsatzstelle ohne größere Beschädigung wieder verlassen.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/3), DLA(K) 23/12 (1/2)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Verkehrsunfall, Meldung über "e-Call" THL
      Wann: 30.10.2019, 06:38 Uhr
      Wo: Kreisstraße STF 4
      Am Mittwochmorgen ging bei der ILS ein Anruf der Mercedes-Benz Notruf Zentrale ein. Demnach soll ein PKW auf der Kreisstraße 4 verunfallt sein. Außer undeutliche
      Hintergrundgeräusche war von dem Fahrer nichts zu hören worauf hin wir mit dem Schlagwort "VU Person eingeklemmt" alarmiert wurden. An der Einsatzstelle, welche
      vom Stadbrandinspektor privat angefahren wurde, bot sich folgende Lage. Der 21-jährige Fahrer kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen
      eine Trafo Station. Der leicht verletzte Mann stieg aus seinem Fahrzeug aus und setzte sich hinter sein Fahrzeug. Somit konnte er auf den vom PKW abgesetzten Notruf
      nicht reagieren.
      Das HLF 20 konnte die Alarmfahrt abbrechen. Der Rüstwagen verließ die Einsatzstelle nach wenigen Minuten wieder. Die Mannschaft des LF 20 reinigte die Fahrbahn und
      leitete den Verkehr an der Einsatzstelle vorbei.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), LF 20 (1/6), RW 2 (1/2), SBI mit PKW (1/0)



      Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg, Bergkirchen, Markhof, Stahlenstadt
      Was: Brand Industriegebäude - brennt Müllcointainer KB
      Wann: 29.10.2019, 11:40 Uhr
      Wo: Ansbacher Straße
      Gegen 12 Uhr am Dienstag Mittag wurden mehrere Feuerwehren des Landkreises Stahlenstadt-Fürstenberg in die Ansbacher Straße nach Fürstenberg alarmiert. Dort ist es zu einem
      Brand in einer Halle eines Lebensmittel verarbeiteten gekommen. Nach der ersten Lagemeldung konnten die Einsatzkräfte aus Stahlenstadt, Markhof und Bergkirchen ihren Einsatz
      abbrechen. In dem Gebäude brannte der Inhalt eines Feuerfesten Müllcointainers. Hier kam es nach Angaben von Mitarbeitern zu einer ausversehen hervorgerufenen exothermen
      chemischen Rekation welche zu dem Kleinbrand geführt haben. Das Feuer wurde vom Angriffstrupp des HLF 20-2 aus Fürstenberg unter Atemschutz abgelöscht.
      Eingesetzt:
      Fürstenberg: ELW (1/1), HLF 20-2 (1/6), DLA(K) 23/12 (1/2), HLF 20-1 (1/6)
      Bergkirchen: TSF-W n. a.
      Markhof: LF 16/12 (1/5)
      Stahlenstadt: ELW (1/1), LF 20 (1/7)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sir Endor ()

    • Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Fürstenberg
      Am Abend des 07.11.2019, konnte die Feuerwehr Fürstenberg endlich ihr neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 der Firma Ziegler in Empfang nehmen. ´
      Traditionsgemäß, wurde das Fahrzeug von seinen Kameraden mit Blaulicht und Martinhorn begrüßt. Es ersetzt ein 10 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug bei dem
      es immer wieder gravierende technische Mängel zu beklagen gab. Dies reichte von einfachen Defekten der Elektronik bis hin zum Totalausfall der Pumpe oder
      des Motors. "Im Einsatz funktionierte das Fahrzeug meist gut. Aber wir können es nicht riskieren, dass eventuell die Pumpe ein mal ausfällt, wenn bei einem
      Feuer Menschenleben in Gefahr sind." so der Kommandant und Kreisbrandinspektor. "Mehrfach fiel das Fahrzeug über Tage aus, da wieder ein mal die Pumpe, der
      Motor oder sonstige Mängel behoben werden mussten." fügte er an. Das neue HLF 20 der Firma Ziegler wurde auf ein MAN TGM Fahrgestell aufgebaut. Es verfügt
      über einen 1600 l Löschwasserbehälter und 120 l Schaummittel. Die Feuerlöschkreiselpumpe kann bei einem Ausgangsdruck von 10 Bar 2000 l in der Minute fördern.
      Als Sonderlöschmittel befinden sich 12 kg Löschpulver und 6 kg CO2.
      Das Fahrzeug ist außerdem bis auf die Front- und Heckscheinwerfer vollständig mit LED Lichttechnik ausgestattet. Mit einer Motorleistung von 287 kW (390 PS) und
      einer zul. Gesamtmasse von 12 Tonnen, sowie der Gelände fähigen Bereifung, können auch entlegenere Einsatzstellen in Wäldern oder Wiesen erreicht werden.
      Ausgeliefert wurde das Fahrzeug wieder in der für die Feuerwehr Fürstenberg üblichen Farbkombination Gelb und Leuchtrot (RAL 3024)
      FahrgestellMAN TGM 12.390
      Aufbau Albert Ziegler GmbH
      Leistung287 kW
      PumpeFPN 10-2000
      FunkrufnameFlorian Fürstenberg 40/2
      Florian Fürstenberg 1-HLF 20-2
      Kommunikation1x MRT
      5x HRT
      Techn. BesonderheitenAllrad-Antrieb
      Automatisches 12-Gang Getriebe
      Turbolader

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Kleinbrand in Serverraum KB
      Wann: 13.11.2019, 18:14 Uhr
      Wo: Gerätehaus der IuK-Einheit, Ludwig-August Straße
      Zum Beginn eines Übungsdienstes der IuK-Einheit, wurde von deren Mitgliedern dort eine Rauchentwicklung innerhalb des kleinen Serverraums festgestellt.
      Löschversuche ohne Atemschutz mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung abgebrochen werden. Um die Fahrzeuge vor Kontamination mit gefährlichem
      Brandrauch zu schützen, wurden diese rechtzeitig aus der Fahrzeughalle gefahren. Das Feuer konnte von einem Trupp unter Atemschutz mit einem CO2-Löscher
      unter Kontrolle gebracht werden. Nach einer Belüftung der Einsatzstelle und einer Kontrolle mittels Wärmebildkamera, konnten wir unseren Einsatz beenden.
      Da das Gerätehaus voraussichtlich derzeit nicht verwendet kann, können die Fahrzeuge kurzfristig in Hallen des städtischen Bauhofes untergestellt werden.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), LF 20 (1/8), DLA(K) 23/12 (1/2), HLF 20 (1/8)
      [/i]

      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Brand PKW auf BAB 6 KB
      Wann: 11.11.2019, 20:12 Uhr
      Wo: Bundesautobahn 6
      Auf der Talbrücke Richtung Felsenbrück kam es am Montagabend vermutlich auf Grund eines technischen Defekts zu einem Brand eines PKW. Bei unserem
      Eintreffen stand der Kleinwagen bereits im Vollbrand. Das Feuer wurde von einem Trupp unter Umluft unabhängigem Atemschutz mit einem Mittelschaumrohr
      abgelöscht. Die Wasserversorgung wurde über den Löschwasserbehälter des TLF 4000 sichergestellt. Nachdem das Fahrzeug von einem Abschleppunternehmen
      geborgen wurde, konnte der Rechte Fahrstreifen, welcher mit unserem VSA abgesichert wurde, wieder geöffnet werden.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), LF 20 (1/8), TLF 4000 (1/2), GW-L1 (1/2)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt

      Was: Rettung eines Bussards THL
      Wann: 14.11.2019, 07:29 Uhr
      Wo: Sportheim in der Alfred-Nobel Straße
      Auf ihrem Weg zur Schule bemerkten Kinder der Grundschule Geräusche in der Nähe des Sportheims in der Alfred-Nobel Straße. Ein von den Schülern zur Hilfe gebetener Passant
      konnte die Geräusche auf einen verletzten Greifvogel auf einem Vordach einer der Eingänge zurückführen. Nachdem dieser dort schon mindestens 15 Minuten lag, wurde die Integrierte
      Leitstelle Ostosterburg verständigt. Wir rückten zur Einsatzstelle aus, nahmen zwei Steckleiter Teile vor und retteten den Vogel von dem Dach. Wir übergaben den Vogel einem von
      der Leitstelle kontaktiertem Tierarzt, welcher den verletzten Bussard in die Vogel Auffangstation Stahlenstadt brachte.
      Eingesetzt: ELW (1/1), LF 20 (1/5)


      Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg
      Was: Brand einer Mülltonne KB
      Wann: 14.11.2019, 08:11 Uhr
      Wo: Stahlenstadter Straße
      An einem Mehrfamilienhaus in der Stahlenstadter Straße kam es am Donnerstagmorgen zu einem Brand einer Papier Mülltonne. Das Feuer, welches aus bis jetzt ungeklärter Ursache
      ausgebrochen ist, wurde von der Feuerwehr mit dem Schnellangriff von einem Trupp unter Atemschutz gelöscht. Nach einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera sowie nach Löscharbeiten,
      übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei und beendeten unseren Einsatz.
      Eingesetzt: ELW (1/1), HLF 20-2 (1/8)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • [b][i]Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt, Markhof[/i][/b]
      Was: VU mit LKW, droht zu kippen THL
      Wann: 18.11.2019, 07:08 Uhr
      Wo: Landstraße Richtung Markhof
      Vergangenen Montagmorgen wurden die Feuerwehren Stahlenstadt und Markhof zu einem verunfallten LKW auf einer Landstraße Richtung Markhof alarmiert. Dort sollte
      laut der Alarmmeldung ein LKW gegen die Bahnbrücke gefahren und der Fahrer dabei eingeklemmt worden sein. Desweiteren drohe der Auflieger umzukippen. Der Fahrer
      konnte sich jedoch glücklicher Weise noch vor unserem Eintreffen selbst befreien und wurde vom Rettungsdienst behandelt. Für die Feuerwehr galt es in erster Linie, das
      Umpkippen des Anhängers zu vermeiden. Dazu wurde der Auflieger erst mit der Seilwinde des HLF gesichert und dann unter größter Vorsicht mit Rüstholz aus dem Rüstwagen
      und dem Rollcontainer "Unterbau Material" welcher vom GW-L 2 an die Einsatzstelle gebracht wurde, abgestützt. Bis zu dieser Sicherungsmaßnahme wurde der leere Hänger
      lediglich durch eine Laterne und ein Verkehrsschild gestützt. Ein kleines Leck an einem der Dieseltanks konnte mit Gummikeilen und Hanffasern provisorisch abgedichtet
      werden. Bis zur Bergung des LKW, welche mit einem Kran durchgeführt wurde, sperrten wir die Straße.
      Eingesetzt: SBI mit PKW (1/0), ELW (1/1), HLF 20 (1/7), RW 2 (1/2), LF 20 (1/8), GW-L 2 (1/3)

      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person THL
      Wann: 17.11.2019, 16:51 Uhr
      Wo: Lentinger Straße
      Am späten Sonntagabend wurden wir zu einem Verkehrsunfall in die Lentinger Straße alarmiert. Dort wollte ein aus Richtung der Kanalfähre kommender PKW
      nach links auf die Lentinger Straße abbiegen. Dabei übersah der 44-jährige Fahrer offensichtlich einen Richtung Fürstenberg fahrenden Pickup. Durch den
      Aufprall wurde das Fahrzeug so deformiert, dass der mittelschwer Verletzte Fahrer nicht durch den Rettungsdienst befreit werden konnte. Um weitere Belastungen
      der Wirbelsäule zu verringern, ordnete der Notarzt vor eine schonende Rettung an. Nach der Rettung wurde er dem Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus
      gebracht. Der Pickup rollte nach dem Aufprall noch mehrere Meter weiter und kam an einer Laterne zum Stehen. Der 61-jährige Fahrer dieses Fahrzeugs erlitt
      leichtere Verletzungen und wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen ein geeignetes Klinikum transportiert.
      Die Lentinger Straße war während des Einsatzes ab der Kreuzung zur Ringstraße bis zum Ende voll gesperrt. An der Kreuzung in Stahlenstadt übernahm dies die
      Mannschaft des Mannschaftstransportwagen.
      Eingesetzte Fahrzeuge: ELW (1/1), HLF 20 (1/7), RW 2 (1/2), LF 20 (1/8), MTW (1/3)


      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      Was: VU, PKW gegen Linienbus THL
      Wann: 18.11.2019, 22:00 Uhr
      Wo: Kreuzung Lentinger-, Königsstraße
      An einer Kreuzung im Stahlenstadter Westen prallte ein leerer Linienbus auf der Fahrt ins Depot mit einem PKW zusammen. Da er sich auf der Rückfahrt von der letzten Tour des
      Tages befand, war der Bus zum Zeitpunkt des Unfalls leer. Der Busfahrer holte an der Kreuzung in die Kaiserstraße zu weit aus und stieß darauf hin mit einem Mittelklasse PKW
      zusammen. An dem PKW liefen Betriebsstoffe aus, welche von uns gebunden wurden. Für unsere und die polizeiliche Arbeit leuchteten wir die Unfallstelle mit Lichtmasten aus.
      Des weiteren übernahmen wir die Verkehrsabsicherung.
      Eingesetzt: ELW (1/1), LF 20 (1/6)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!