Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Die Ortswehren der Stadtfeuerwehr Süderholz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsatzmeldung: B 2 - Auslösung Feuer
      Alarmierungszeitpunkt: 06.11.2019 | 08:56 Uhr
      Einsatzort: Brauerei -Welsede
      Einsatznummer: 07/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Welsede mit Kdow (1/0), LF 8/6 TH (1/6), TLF 4000 (1/2)
      OF Süderholz in Bereitstellung auf der Wache, Einsatzabbruch
      EvD mit Kdow (1/0)

      Heute Vormittag wurden die Ortswehren Welsede und Süderholz zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.
      Durch den Schichtleiter (ebenfalls Mitglied der OF Welsede) wurde gemeldet, das die Anlage durch eine Staubentwicklung bei Bauarbeiten ausgelöst wurde.
      Somit rückte jediglich der Kurzzug der Ortswehr Welsede die Einsatzstelle noch an, durch uns wurde die Anlage zurückgestellt und wir rückten nach wenige Minuten wieder ein.


      Einsatzmeldung: B 2 RD - ausgelöster Heimrauchmelder
      Alarmierungszeitpunkt: 06.11.2019 | 11:12 Uhr
      Einsatzort: Ringstraße - Süderholz
      Einsatznummer: 08/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Süderholz mit ELW 1 (1/1) HLF 20-1 (1/7), DLK 23/12 (1/2), HLF 20-2 (1/5)
      Später wurde dann die Ortswehr Süderholz nochmals zu einem Brandeinsatz alarmiert.
      Dieses mal meldete ein Anrufer das bei seinem Nachbarn der Rauchmelder angefangen hätte zu piepen.
      Vor Ort bestätigte sich dies, von aussen war jedoch kein Brandereignis feststellbar. Im Hausflur konnte ein leichter verschmorter Geruch wahrgenommen werden.
      Mittels Brechwerkzeug wurde daraufhin die Wohnungstür gewaltsam geöffnet.
      Als Ursache für die Schmorgeruch konnte eine brennende bzw. vor sich hin schwellende Verteilerdose festgestellt werden, nach dem diese vom Strom getrennt war entsorgte der Angriffstrupp diese durch ein Fenster nach draußen.
      Dort löschte ein Trupp diese mittels weniger Stoße aus dem Hi-Press ab.
      Da die Wohnung nur minimal verqualmt war, wurden jediglich die Fenster in Wohnung geöffnet, eine Belüftung unsererseits war nicht erforderlich.
      Wir übergaben die Wohnung an die Polizei und rückten nach knapp 30 Minuten wieder ein.





      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: TH 2 RD - VKU Pklemm, 4 beteiligte PKW, 3 eingeklemmte Personen
      Alarmierungszeitpunkt: 08.11.2019 | 14:49 Uhr
      Einsatzort: Autobahn A 6 Fahrtrichtung Warstein/Clausbrücke - Zarnewanz
      Einsatznummer: 09/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Zarnewanz mit VRW (1/3), TLF 4000 (1/2), MTW (1/0), HLF 16/12 (1/5), GW-L/Dekon (1/4)
      OF Süderholz mit ELW 1 (1/1), HLF 20-1 (1/7), WLF+AB-Rüst/Gefahrgut (1/1), HLF 20-2 (1/5), TLF 4000 (1/2), MZF (1/3)
      EvD mit Kdow (1/0)

      Heute Nachmittag wurden die Ortswehren Zarnewanz und Süderholz zu einen schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn alarmiert.
      Dort kam es zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen, dabei wurden in zwei Fahrzeugen insgesamt drei Personen schwer verletzt und eingeklemmt. Auch die weiteren fünf am Unfall beteiligten Personen wurden teilweise schwer verletzt.
      Aufgrund der Lage wurde die Einsatzstelle in vier Einsatzabschnitte unterteilt.
      Im Abschnitt "Pklemm Brücke" befreiten die Besatzungen vom HLF 16/12 und VRW eine eingeklemmte Person aus einem Fahrzeug. Dazu musste das auf das Fahrzeug aufgefahren Fahrzeug mittels Seilwinde nach hinten weggezogen werden, anschließend musste die beiden Hecktüren, die Kofferraumklappe und die beiden C-Säule des Fahrzeuges entfernt werden, anschließend wurde die Person schonend auf ein Spineboard transferiert und aus dem Fahrzeug gerettet werden.
      Im 2. Einsatzabschnitt "Pklemm Baustelle" mussten durch die Besatzungen von HLF 20-1, GW-L/Dekon und WLF ebenfalls aus einem in der Mitte auseinander gerissenen PKW unterhalb der Brücke befreit werden.
      Während der Fahrer unverzüglich aus dem PKW gerettet werden musste, wozu die Fahrertür entfernt und das Lenkrad mittels Rettungszylinder weggedrückt wurde, mussten wir beim Beifahrer schonend vorgehen.
      Dazu wurden hier die Beifahrertür, sowie die A- und die B-Säule entfernt werden, anschließend wurde das Dach mittels Rettungszylinder in Richtung Fahrerseite weggedrückt werden. Anschließend konnte wir die Person mittels Spineboard bergen und an den Rettungsdienst übergeben.
      Im Einsatzabschnitt "Sicherheit" wurde der Brandschutz durch mehrere Kräfte sichgestellt, auslaufende Flüssigkeiten abgebunden werden und die Polizei bei ihren Maßnahmen unterstützt werden.
      Im 4. Abschnitt "Rettungsdienst" unterstützten wir bei der Erstversorgung der leichtverletzten Personen, sowie der laufenden Reanimation einer Person.
      Nachdem alle Personen durch den Rettungsdienst versorgt und auf dem Weg ins Krankenhaus waren, klemmten wir noch die Fahrzeugbatterien ab.
      Während im Anschluss ein Großteil unserer Kräfte aus dem Einsatz herausgelöst werden konnte, verblieben noch einige Kräfte vor Ort und unterstützten die Polizei bei der Unfallaufnahme und Verkehrsleitung, sowie das Abschleppunternehmen bei der Fahrzeugbergung.



      Einsatzmeldung: B 2 - Schornsteinbrand
      Alarmierungszeitpunkt: 08.11.2019 | 22:31 Uhr
      Einsatzort: Forststraße - Süderholz
      Einsatznummer: 10/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Süderholz mit ELW 1 (1/1) HLF 20-1 (1/7), DLK 23/12 (1/2), HLF 20-2 (1/8)
      Am späten Abend wurden die Süderholzer Kameraden zu einem Schornsteinbrand in die Forststraße alarmiert.
      Durch uns wurde der angefeuerte Ofen mittels Schuttmulde geleert und die Glut draußen mittels Schnellangriff abgelöscht. Parallel dazu reinigte ein Trupp unter Atemschutz mittels Schornsteinfegerwerkzeug den Schornstein.
      Dadurch konnte der Schornsteinbrand schnell unter Kontrolle gebracht werden.
      Anschließend wurde der Schornstein durch den Bezirksschornsteinfeger nochmals nachkontrolliert und vorerst eine Befeuerung untersagt.
      Nach knapp 1,5 Stunden meldeten wir uns wieder einsatzbereit.





      Neuer Gerätewagen-Logistik an die Ortsfeuerwehr Süderholz übergeben

      Neben den zwei Einsätzen am heutigen Freitag, konnte am Abend der langersehnte neue Gerätewagen-Logistik, durch die Süderholzer Kameraden in Dienst gestellt werden.
      Dieser ersetzt nun endgültig der GW-N auf Mercedes Benz Sprinter.
      Der Sprinter wurde an eine private Hilfsorganistion gespendet und wird durch diese an eine neu aufgebaute Feuerwache in Afrika übergeben. Die Hilfsorganisation hat diese im Rahmen eines Aufbauprogammes erst vor wenigen Wochen aufgebaut.
      Nun aber zum Neuen Logistiker.
      Der neue Gerätewagen wurde entgegen dem Vorgängerfahrzeug auf einem LKW-Fahrgestell der Firma MAN aufgebaut, so wie es bei den meisten Neuanschaffungen in unserem Stadtgebiet üblich ist. Die Besatzung des Fahrzeuges umfasst einen selbstständigen Trupp. Das Fahrzeug verfügt über einen Dachbalken, sowie 2 Front- und 2 Heckblaulichter in LED-Technik. Auch eine Heckwarnanlage, ein Lichtmast und eine Umfeldbeleuchtung sind verbaut.
      Der Aufbau wurde durch die Firma Hensel gefertigt. Die Beladung wurde aus dem Bestand unserer Feuerwehr übernommen, jediglich der Stromerzeuger wurde neu beschafft.
      Der Aufbau unterteilt sich in zwei Geräteräume, an die ein Kofferaufbau mit Ladebordwand und Seiteneingangstür anschließt.
      Die feste Beladung umfasst im G 1: Tragkraftspritze, 4 B-Schläuche, Tauchpumpe, Werkzeugkasten, 2 Kabeltrommeln, 2 Besen, 2 Schaufeln, Sack Ölbindemittel, Schuttmulde, Kiste mit verschiedenen Schrauben und Nägeln, sowie Akkuschrauber und mehrere Abdeckplanen. Im G 2 sind Material zur Verkehrsabsicherung, mobiles Akku-Beleuchtungsgerät, Abdichtmaterial für Gullys und Regenwasseinläufe, Kettensäge mit Zubehör und ein Stromerzeuger untergebracht.
      Die restliche Beladung in Form von Rollcontainern wird je nach Einsatzart angepasst. Insgesamt vier Rollcontainer kann das Fahrzeug aufnehmen. Auch die Rollcontainer der Ortswehr Zarnewanz können aufgenommen werden.
      In der Mannschaftskabine sind noch zwei mobile Digitalfunkgeräte, eine Fahrzeugführerweste, zwei LED-Handlampen, eine Winkerkelle, 3 Regenjacken und Brechwerkzeug, sowie Erste-Hilfe-Koffer und ABC-Pulverfeuerlöscher verladen.
      Die Beschaffung erfolgte gemeinsam mit mehreren angrenzenden Gemeinden unter anderem der Gemeinde Waldbrück, wodurch Geld eingespart und höhere Fördermittel in Anspruch genommen werden konnten.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: B 1 - Mülleimerbrand
      Alarmierungszeitpunkt: 10.11.2019 | 01:12 Uhr
      Einsatzort: Uferstraße - Zarnewanz
      Einsatznummer: 11/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Zarnewanz mit ELW 1 (1/1), TLF 4000 (1/2)

      Kurz nach 1 Uhr wurde die Ortswehr Zarnewanz zu einem Mülleimerbrand alarmiert.
      Mit Hilfe des Schnellangriffes vom TLF konnte der Brand nach wenigen Minuten liquidiert werden und wir rückten wieder ein.


      Einsatzmeldung: TH 1 - Gebäudesicherung nach Einbruch
      Alarmierungszeitpunkt: 10.11.2019 | 03:12 Uhr
      Einsatzort: Berufsschulzentrum - Süderholz
      Einsatznummer: 12/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Süderholz mit ELW 1 (1/1), GW-L (1/2)

      Durch die Polizei wurden wir zu einer Gebäudesicherung nachgefordert.
      Diese war vom Objektschutz alarmiert wurden, da ein Einbruchsalarm auslöste.
      Bei Eintreffen der Polizei kamen die beiden Verdächtigen aus dem Schulgebäude gerannt, konnten aber durch die Polizisten eingeholt und festgenommen werden.
      Mit Hilfe eine Sperrholzplatte, Schrauben und einer Plane wurde das defekte Fenster notdürftig verschlossen.




      Einsatzmeldung: TH 1 - Tragehilfe Rettungsdienst
      Alarmierungszeitpunkt: 10.11.2019 | 08:18 Uhr
      Einsatzort: Bisdorfer Straße - Süderholz
      Einsatznummer: 13/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Süderholz mit HLF 20-1 (1/8)

      Am frühen Morgen wurde nochmals die Ortswehr Süderholz zu einem Einsatz alarmiert.
      Nach dem in der Nacht die Polizei Hilfe benötigte, war es in diesem Fall der Rettungsdienst der Unterstützung benötigte.
      Ein adipöser Mann musste aus dem 7. Stockwerk eines Plattenbaus schnellstmöglich in den RTW gebracht werden.
      Gemeinsam mit dem Rettungsdienst trugen wir die Person nach unten. Im 3. Stock wechselten sich die Kräfte ab.
      Nach wenigen Minuten konnte die Person in das Krankenhaus verbracht werden.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: TH 1 - Baum auf Straße
      Alarmierungszeitpunkt: 12.11.2019 | 05:11 Uhr
      Einsatzort: Am Sägewerk - Welsede
      Einsatznummer: 14/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Welsede mit Kdow (1/1), LF 8/6 TH (1/8)

      Am frühen Diensttagmorgen wurden die Welseder Kameraden zu einem umgestürzten Baum alarmiert.
      Aufgrund der Lage am Hang entschied die Einsatzleitung der Baum komplett zu zersägen, obwohl eigentlich nur die Baumkrone eine Fahrspur blockierte.
      Mittels Kettensäge zerkleinerten wir die Baum und rückten nach knapp 80 Minuten wieder ein.


      Einsatzmeldung: TH 1 - Reh steckt in Zaun fest
      Alarmierungszeitpunkt: 12.11.2019 | 07:22 Uhr
      Einsatzort: Krankenhaus - Süderholz
      Einsatznummer: 15/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Süderholz mit HLF 20-1 (1/5), MZF (1/2)
      Ein Reh hatte die Maße einer Zaunlücke falsch eingeschätzt und blieb mit den Hinterpfoten in diesem hängen.
      Da das Tier sehr unruhig war, wurde es durch einen hinzugezogenen Tierarzt sediert.
      Anschließend verbreiterten wir die Zaunöffnung mittels Rettungsspreizer und zogen anschließend das Tier heraus.
      Nach einer Untersuchung durch den Tierarzt wurden nur mehrere Hautläsionen festgestellt, welche jedoch behandelt werden mussten.
      Mit Hilfe des MZF wurde deswegen das Tier zum Wildtierpark Waldbrück verbracht.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: B 2 RD - Wohnungsbrand in Dachgeschosswohnung/Schwelbrand
      Alarmierungszeitpunkt: 13.11.2019 | 03:21 Uhr
      Einsatzort: Krankenhaus - Süderholz
      Einsatznummer: 16/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Süderholz mit ELW 1 (1/1), HLF 20-1 (1/7), DLK 23/12 (1/2), HLF 20-2 (1/7), TLF 4000 (1/2), WLF+AB-Atemschutz (1/0), GW-L (1/2), MZF (1/1), MTW (1/5)
      OF Zarnewanz mit HLF 16/12 (1/8), MLF (1/5)
      OF Bisdorf mit HLF 10 (1/7)

      In den frühen Morgenstunden wurde anfangs die Ortswehr Süderholz zu einem Wohnungsbrand in einer Dachgeschosswohnung alarmiert. Eine Person (der Bewohner der Dachgeschosswohnung) wurde beim Ankunft an der Einsatzstelle noch vermisst.
      Daraufhin gingen umgehend zwei Trupps unter schweren Atemschutz zur Menschenrettung vor.
      Die Person konnte bewusstlos im Schlafzimmer entdeckt werden und wurde umgehend aus dem Gebäude gebracht und an den Rettungsdienst übergeben.
      Anschließend konnten wir uns auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Während die offenen Flammen mit Hilfe eines C-Rohres im Innenangriff, sowie einem C-Rohr von der Drehleiter nach wenigen Minuten gelöscht werden konnten, gestaltete sich das Löschen der Schwelbrände in der Zwischendecke und der Dachdämmung als sehr schwierig. Da dazu mehrere Trupps unter schweren Atemschutz zum Einsatz kommen mussten, rückten noch die Ortswehren Zarnewanz und Bisdorf mit weitere Atemschutzgeräteträgern zu Einsatzstelle aus. Durch die Trupps wurden Innenverkleidungen mittels Brechwerkzeug und Rettungssäge entfernt bzw. eröffnet und schwellendes Dämmmaterial abgelöscht und entfernt.
      Parallel dazu wurden auch über die Drehleiter mittels Einreißhaken Dachziegeln entfernt und die Brandbekämpfung von oben unterstützt.
      Die Wasserversorgung wurde aus einem Unterflurhydranten sichergestellt.
      Da aufgrund der schwierigen Brandbekämpfung auch größere Mengen Löschwasser zum Einsatz kommen musste, entfernten zwei Trupps mittels zweier Nasssauger, die daraunterliegenden Wohnung grob trocken gesaugt.
      Gegen 7 Uhr konnte endgültig Feuer aus gemeldet werden und mit dem Rückbau begonnen werden.



      Einsatzmeldung: TH 1 - VKU auslaufende Flüssigkeiten
      Alarmierungszeitpunkt: 13.11.2019 | 07:21 Uhr
      Einsatzort: Brückenstraße - Zarnewanz
      Einsatznummer: 17/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Zarnewanz mit ELW 1 (1/0) VRW (1/3), HLF 16/12 (1/5)
      Kurze Zeit nach dem die Ortswehr Zarnewanz wieder zurück an ihrer Wache war, wurde diese per Funk zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
      Die noch in der Wache verbliebenden Kräfte rückten daraufhin, die nur wenige hundert Meter von dem Gerätehaus entfernte Einsatzstelle an. Dort war ein PKW aus ungeklärter Ursache gegen einen parkenden PKW gekracht.
      Durch die Kräfte wurde die Brückenstraße vollgesperrt.
      Da wir vor dem Rettungsdienst am Einsatzort eingetroffen waren betreuten wir den schwerverletzten Fahrer, bis zu deren Eintreffen im Fahrzeug.
      Nach Ankunft des Rettungsdienstes übernahm dieser die Erstversorgung, anschließend retteten wir gemeinsam mit diesem die Person mittels Spineboard aus dem Fahrzeug.
      Anschließend kam die Person ins Krankenhaus.
      Weiter streuten wir auslaufende Flüssigkeiten ab und stellten den Brandschutz sicher.



      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Zwei neue Mittlere Löschfahrzeug für die Ortswehr Welsede und Zarnewanz in Dienst gestellt

      Nach dem in den letzten Wochen sich die Ortswehr Süderholz über einen neuen Gerätewagen-Logistik und ein neues MZF freuen konnte, können sich nun auch die Welseder und Zarnewanzer Kameraden über je ein Neufahrzeug freuen.
      Bei beiden Fahrzeugen handelt es sich um ein Mittleres Löschfahrzeug. Während das neue MLF in Zarnewanz das bisherige Übergangsfahrzeug ersetzt, war das MLF in Welsede eigentlich als Ersatz für das LF 16 TS geplant, ersetzt nun aber auch hier das Leihfahrzeug der Süderholzer Ortsfeuerwehr.
      Bei den beiden MLF handelt es sich um Löschfahrzeuge mit einer Beladung für eine Gruppe und bietet Platz für eine Staffel (1/5). Die Ergänzung zur Löschgruppe kann durch das TLF 4000 oder den MTW erreicht werden.
      Beide Fahrzeuge sind auf einem geländegängigen Iveco-Daily-Fahrgestell aufgebaut und äusserlich vollkommen baugleich. Entgegen des üblichen Standards in unserer Stadt wurde bewusst auf ein MAN-Fahrgestell verzichtet, während der TGE zu klein gewesen wäre, wären die anderen Modelle zu groß gewesen. "Mit dem Daily haben wir ein extrem kompaktes und wendiges Fahrzeug erhalten, gerade für Waldbrände oder kleine Wald- und Feldwege optimal", so der Zarnewanzer Ortswehrleiter.
      Die Sondersignalanlage setzt sich aus mehreren LED-Blitzern und zwie LED-Kennleuchten auf dem Dach der Kabine.
      Auf eine Heckwarnanlage wurde bewusst verzichtet, da diese auf dem HLF 16/12, sowie dem LF 8/6 TH vorhanden sind und auf dem MLF´s nicht notwendig waren.
      Baugleich sind die beiden Fahrzeuge jedoch nicht, was jedoch erst nach dem Öffnen der Gerätefächer und betreten des Daches auffällt.
      Während bei MLF der Welseder Kräfte eine Tragkraftspritze, ein Stab-Pack, ein Streuwagen für Ölspuren und 16 B-Schläuch verladen wurden, umfasst die Beladung des Zarnewanzer MLF´s über Material für ihre Sonderaufgabe, die Vegetationsbrandbekämpfung, so zum Beispiel D-Schläuche, D-Hohlstrahlrohre, Feuerpatschen, ein mobiler Monitor, Löschrücksäcke.
      Die restliche Beladung ist jedoch komplett identisch.
      Auch die Löschwassermenge ist in beiden Fahrzeugen gleich hoch und liegt bei 1000 Litern. Die festverbauten Feuerlöschpumpen leisten 2000 Liter pro Minute bei 10 bar.
      Während das Welseder MLF nun das erstausrückende Löschfahrzeug bei Brandeinsätzen ist, rückt das MLF der Zarnewanzer Kameraden nur als 3. Fahrzeug im Löschzug und nur bei Bedarf bei technischen Hilfeleistungen mit aus.

      Mit der gemeinsamen Beschaffungen konnte deutlich Geld eingespart werden, jedoch konnten einzelne den Ortswehren entsprechenden Beladungsunterschiede je nach ihrem Einsatzzweck angepasst werden.
      Wir wünschen den Kameraden allzeit eine gute Fahrt.




      Das bisherige TSF der Ortswehr Süderholz, wurde aufgrund einer Änderung am Brandschutzbedarfsplan nicht mehr erforderlich. Da das Fahrzeug jedoch noch nicht zu alt ist und ein weiteres Fahrzeug für die Jugendfeuerwehren der Stadt, den Musikzügen und Ausbildungsfahrten, sowie Brandsicherheitswachen erforderlich geworden ist, wurde das TSF nun zu einem MZF umgebaut. Die feuerwehrtechnische Beladung wurde bis auf einen ABC-Pulverfeuerlöscher, Brechwerkzeug und Notfallrucksack vollständig entfernt. Ebenso wie auf dem MZF auf VW Amarok wurde jedoch ein Schienensystem zum Transport eines Rollcontainers im Sprinter eingebaut. So kann im Einsatzfall beispielsweise bei Unwettereinsätzen ein entsprechender Rollcontainer verladen oder ein Rollcontainer mit Material für Brandsicherheitswachen im Fahrzeug verstaut werden. Auch durch die hauptamtlichen Kräfte kann das Fahrzeug für den Materialtransport genutzt werden.

      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: B 2 - Auslösung Feuer
      Alarmierungszeitpunkt: 15.11.2019 | 01:12 Uhr
      Einsatzort: Hotel "De Ville" - Bisdorf
      Einsatznummer: 18/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Bisdorf mit HLF 10 (1/7), TLF 16/24 TR (1/2), MTW (1/4)
      OF Zarnewanz mit ELW 1 (1/1), HLF 16/12 (1/8), TLF 4000 (1/2), MLF+TSA (1/5)
      OF Süderholz mit DLK 23/12 (1/2)
      EvD mit Kdow (1/0)
      Kurz nach 1 Uhr schlug die automatische Brandmeldeanlage in einem Hotel im Ortsteil Bisdorf an.
      Bei der Erkundung im betroffenden Hotelzimmer, konnte kein Auslösegrund festgestellt werden.
      Daraufhin stellten wir den entsprechenden Melder ab, setzten die Anlage zurück und übergaben die Einsatzstelle an einen Hotelangestellten.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: B 1 - unklare Rauchentwicklung
      Alarmierungszeitpunkt: 16.11.2019 | 14:13 Uhr
      Einsatzort: Rosenweg - Süderholz
      Einsatznummer: 19/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      OF Süderholz mit ELW 1 (1/1), HLF 20-1 (1/8)->EAB, DLK 23/12 (1/2)->EAB

      Gestern Abend wurden die Süderholzer Kameraden zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert.

      Durch den ELW konnte als Ursache ein angemeldetes Lagerfeuer ausfindig gemacht werden, somit konnten die restlichen Kräfte die Einsatzfahrt abbrechen.


      Einsatzmeldung: TH 1 - Ölspur | B 1 - Containerbrand
      Alarmierungszeitpunkt: 16.11.2019 | 21:59 und 22:01 Uhr
      Einsatzort: Feldstraße - Welsede | Baywa - Welsede
      Einsatznummer: 19+20/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Einsatzstelle Ölspur: Kdow (1/1), LF 8/6 TH (1/7), MTW (1/5)
      Einsatzstelle Containerbrand: Kdow (1/1), MLF (1/5), TLF 4000 (1/2)
      Gestern Abend wurde die Ortsfeuerwehr Welsede innerhalb von 3 Minuten zu zwei Einsätzen alarmiert.
      Daraufhin teilten sich die Einsatzkräfte entsprechend auf.
      Während LF 8/6 TH und MTW die Ölspur anfuhren, rückten Kdow, MLF und TLF 4000 zum Brandeinsatz aus.
      Die gemeldete Ölspur bestätigte sich und zog sich über die Dorfstraße, Feldstraße, B 9901 und die Industriestraße, ca. auf einer Gesamtlänge von 3 km.
      Durch den Einsatzleiter wurde umgehend eine Spezialfirma angefordert, die größeren Ölflecken streuten die Einsatzkräfte jedoch mit Bindemittel ab, die restlichen Maßnahmen übernahm dann die Fachfirma.

      Mit Hilfe des Schnellangriffes löschten in der Zwischenzeit ein Trupp unter schweren Atemschutz den Containerbrand.
      Nach dem die gröbsten Flammen gelöscht waren, fluteten wir den halbvollen Container mit Hilfe von Mittelschaum aus der Schaumpistole.
      Nach knapp einer Stunde waren beide Einsätze abgearbeitet und wir rückten ein.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: B 1 - Brennt Müllsammelstelle am Gebäude
      Alarmierungszeitpunkt: 19.11.2019 | 00:03 Uhr
      Einsatzort: Kornmarkt - Süderholz
      Einsatznummer: 21/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit ELW 1 (1/1), HLF 20-1 (1/8), TLF 4000 (1/2)

      In den ersten Minuten des Diensttages, wurde die Ortswehr Süderholz zu einer brennenden Müllsammelstelle alarmiert.
      Bei unserer Ankunft an der Einsatzstelle brannten mehrere Mülltonnen und Müllsäcke. Mit Hilfe des Schnellangriffes vom HLF 20-1 konnte der Brand von dessen Angriffstrupp schnell unter Kontrolle gebracht werden.
      Nach dem die größten Flammen abgelöscht waren, legten wir mit der Mittelschaumpistole einen Schaumteppich auf das Brandgut.
      Im Anschluss kontrollierten wir das angrenzende Gebäude auf eine eventuelle Brandausbreitung, was jedoch negativ blieb.


      Einsatzmeldung: ABC 2 - Granatenfund in Keller eines Mehrfamilienhauses
      Alarmierungszeitpunkt: 20.11.2019 | 09:01 Uhr
      Einsatzort: Hans-Müller-Straße
      Einsatznummer: 22/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit ELW 1 (1/0), HLF 20-2+PLA (1/7), GW-Mess (1/3), TLF 4000 (1/2), WLF+AB-SLM (1/1), GW-L (1/2), HLF 20-2 (1/5), MZF 1 (0/2)
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit ELW 1 (1/1), GW-L/Dekon (1/5), HLF 16/12 (1/6), TLF 4000 (0/3)
      EvD mit Kdow (1/0)
      IuK Stahlenstadt mit ELW 2-2 (1/3)

      Am Mittwochvormittag wurden wir gemeinsam mit Polizei und Kampfmittelräumdienst in ein Wohn- und Geschäftsgebäude alarmiert. Hier hatten Angehörige eines vor kurzen verstorbenen Mieters in dessen Kellerabteil verschiedenste Handgranaten und Brandgranaten entdeckt.
      Wir stellten den Brandschutz mittels Wasser, Schaum, Metallbrandpulver, ABC-Löschpulver und CO² sicher und halfen der Polizei bei Räum- und Absperrmaßnahmen.
      In Rücksprache mit dem Kampfmittelräumdienst wurden Proben von zwei defekten Granaten genommen und analysiert. Dabei wurde festgestellt das es sich dabei um zwei seltene Napalmgranaten handelte.
      Durch den Kampfmittelräumdienst wurden die 23 weiteren und intakten Granaten aufgenommen und in der nahen Kiesgrube gesprengt.
      Zur Bergung der defekten Napalm-Granaten und die Aufnahme des bereits ausgetretenen Napalms, wurde ein Expertenteam der Bundeswehr hinzugezogen.
      Nach knapp fünf Stunden konnten wir den ungewöhnlichen Einsatz beenden.






      Einsatzmeldung: TH 1 - Türnotöffnung/Tragehilfe RD
      Alarmierungszeitpunkt: 21.11.2019 | 14:04 Uhr
      Einsatzort: Rosenweg - Zarnewanz
      Einsatznummer: 22/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit VRW (1/3), HLF 16/12 (1/5)
      Ortsfeuerwehr Süderholz (hauptamtliche) mit DLK 23/12 (0/2), HLF 20-1 (1/4)
      Heute Nachmittag wurden wir zu einer Türöffnung mit anschließender Tragehilfe für den Rettungsdienst alarmiert.
      Über die Süderholzer Drehleiter verschafften wir uns über den Balkon der Wohnung und einer angekippten Balkontür Zutritt zu der Wohnung.
      Der Patient konnte dort bewusstlos neben dem WC festgestellt werden. Nach einer Erstversorgung des adipösen Patienten, trugen wir ihn gemeinsam mit dem Rettungsdienst über das Treppenhaus in der RTW.
      Anschließend verbrachte ihn der Rettungsdienst in das Krankenhaus. Wir verschlossen die Wohnungstür mit dem Schlüssel und übergaben diesen an die Polizei.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Nach dem ja die vier Neuanschaffungen inoffiziell schon viele Tage im Einsatzdienst standen, erfolgte gestern die offizielle Übergabe der vier Fahrzeug an die Ortswehren.
      Gemeinsam trafen sich mehrere Kameraden aller Ortswehren, Vertreter von Stadtrat, Stadtverwaltung, Freistaat und dem Bürgermeister an der Feuerwache Süderholz. Neben Dankesworten der Stadtwehrleitung für die leichten Beschaffungsmaßnahmen, mit hohen Fördermittelanteilen des Freistaates bei den beiden MLF´s und dem GW-L, welche alle drei aus Sammelbeschaffungen mit weiteren Feuerwehren in ganz Osterburg beschafft wurden.
      Insgesamt beliefen sich die Kosten für alle vier Fahrzeuge auf ca. 550.000 Euro.
      Neben dem Dankesworten der Wehrleitung, richteten auch die Politiker ein Dankeschön an die Kräfte. "Ohne die hauptsächlich freiwilligen Kräfte, in diesem Fall der Feuerwehr, wären Brand- und Katastrophenschutz nicht leistbar. Hier bleibt mir immer wieder nur, ein großes Dankeschön an euch und euere Familien zu richten.", so der Osterburger Innenminister Volker Freiheit.
      Im Anschluss an die Übergabe erfolgte noch ein gemeinsames Abendessen an der Feuerwache Süderholz.




      Einsatzmeldung: B 2 - Auslösung Feuer
      Alarmierungszeitpunkt: 22.11.2019 | 10:09 Uhr
      Einsatzort: Metzgerei - Welsede
      Einsatznummer: 24/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Welsede mit Kdow (1/0), MLF (1/5), TLF 4000 (0/3), LF 8/6 TH (1/4)
      Ortsfeuerwehr Süderholz (hauptamtliche) mit HLF 20-1 (1/5), DLK 23/12 (1/1)
      EvD mit Kdow (1/0)

      Aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden am Freitagvormittag die hauptamtlichen Kräfte aus Süderholz und die Ortswehr Welsede alarmiert.
      An der BMZ konnte festgestellt werden das zwei Melder im Heizhaus ausgelöst hatten.
      Da durch einen Schlosswechsel, der Generalschlüssel nicht mehr passte und kein Verantwortlicher schnellstmöglich erreicht werden konnte, öffneten wir die Tür gewaltsam mittels Trennschleifer.
      Im Heizraum konnte dann jedoch kein Brandereignis festgestellt werden, jediglich eine minimale Rauchentwicklung war feststellbar, diese war durch einen technischen Defekt entstanden.
      Die Heizunganlage wurde durch uns abgeschalten und der Bereich belüftet. Nach ca. 30 Minuten konnten wir die Anlage dann zurückstellen und wieder einrücken.



      Einsatzmeldung: TH 1 - VKU Absicherung/Ausleuchten Unfallstelle
      Alarmierungszeitpunkt: 22.11.2019 | 22:02 Uhr
      Einsatzort: Hansestraße - Süderholz
      Einsatznummer: 25/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit HLF 20-1 (1/8), GW-L (1/2)

      Am Freitagabend wollten die Kollegen von der Polizei einen Wagen anhalten und kontrollieren. Als der Fahrer des PKW´s jedoch dies feststellte drückte er auf das Gaspedal und lieferte sich eine Verfolgungsfahrt von Stahlenstadt, über Markhof bis in das Stadtzentrum vom Stadtteil Süderholz. Dabei beschädigte er insgesamt 5 PKW´s und fuhr mehrere Verkehrsschilder um.
      In Süderholz angekommen fuhr er dann in eine Sackgasse und krachte gegen mehrere Betonsteine.
      Dabei wurde der Flüchtige lebensgefährlich verletzt, weswegen er notärztlich versorgt werden musste und ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
      Unsere Aufgabe war es die Unfallstelle für die Polizei auszuleuchten, den Brandschutz sicherzustellen. Auch klemmten wir die Fahrzeugbatterie ab und unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung des Verletzten.
      Warum der Fahrer sich eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei lieferte ist noch völlig unklar.



      Einsatzmeldung: B 1 - Feuerschein in Fenster
      Alarmierungszeitpunkt: 24.11.2019 | 21:08 Uhr
      Einsatzort: Hauptstraße (am Kreisverkehr) - Zarnewanz
      Einsatznummer: 26/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit ELW 1 (1/1), HLF 16/12 (1/7)

      Ein Spaziergänger meldete einen verdächtigen Feuerschein an einem Fenster eines Wohnhauses, da ihm niemand dort die Tür öffnete wählte er den Notruf.
      Da der Anrufer jedoch weder Brandgeruch, noch eine Rauchentwicklung festgestellt hatte, wurde nur eine Löschgruppe zur Einsatzstelle entsandt.
      Vor Ort stellte sich der Feuerschein als brennende Kerzen da.
      Da jedoch tatsächlich niemand Zuhause war zogen wir die Polizei hinzu.
      Über die Polizei konnte der Hauseigentümer telefonisch erreicht werden und kam nach ca. 15 Minuten zum Einsatzort.
      Somit übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei und den Eigentümer und rückten ein.



      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: TH 1 - verletzte Katze
      Alarmierungszeitpunkt: 25.11.2019 | 08:02 Uhr
      Einsatzort: Schulstraße - Süderholz
      Einsatznummer: 27/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz (hauptamtliche Kräfte) mit MZF (1/1)

      Eine Anruferin meldete eine verletzte Katze, welche am Straßenrand liegen würde.
      Vor Ort bestätigte sich dies, somit legten die beiden Kameraden die Katze in eine Transportbox und verbrachten sie zu einem örtlichen Tierarzt.



      Einsatzmeldung: ABC 1 - unbekannte Flüssigkeit auf Grumbach
      Alarmierungszeitpunkt: 25.11.2019 | 13:12 Uhr
      Einsatzort: Grumbach - Zarnewanz
      Einsatznummer: 28/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit ELW 1 (1/2), MLF+MZB (1/5), GW-L/Dekon (1/5)
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit GW-Mess (1/3)
      Mehrere Anrufer meldeten eine Gewässerverunreinigung auf dem Grumbach in der Ortslage Zarnewanz.
      Daraufhin wurden durch die IRLS Ostosterburg die Feuerwehren Zarnewanz und die Messkomponente aus Süderholz alarmiert.
      Mit Hilfe des Mehrzweckbootes brachten die Kräfte von MLF und GW-L/Dekon eine Ölsperre in Stellung um eine Ausbreitung der Flüssigkeit zu verhindern.
      Parallel dazu erkundete der ELW, wie weit sich der Flüssigkeitsfilm auf dem Fluss erstreckt und die Besatzung des GW-Mess nahm mehrere Proben des Stoffes zu Analysezwecken auf.
      Die Besatzung des ELW´s entdeckte das die Flüssigkeit aus einem Regenwassereinlauf in den Fluss gelangt ist.
      Da dieses Rohr zu einem Industriebetrieb führte erkundete die ELW-Besatzung dort die Lage und konnten die Ursache ausfindig machen.
      Ein IBC-Behälter war von einem Stapler gefallen weswegen unbedenkliche Lebensmittelfarbe in den Abfluss geraten war.
      Nach kurzer Rücksprache mit der Landestalsperren- und Flussverwaltung und dem Umweltamt, konnte die Ölsperre entfernt werden, da keinerleit Gefahr für die Umwelt bestand.
      Durch die IRLS Ostosterburg wurden alle im Flussverlauf angrenzenden Leitstellenbereiche über die Verunreinigung informiert.
      Wir rückten nach knapp einer Stunde wieder ein.







      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: B 2 - Auslösung Feuer
      Alarmierungszeitpunkt: 27.11.2019 | 01:54 Uhr
      Einsatzort: Industriegebiet Süd - Süderholz
      Einsatznummer: 29/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit ELW 1 (1/1), HLF 20-1 (1/7), DLK 23/12 (1/2), HLF 20-2 (1/8), WLF+AB-SLM (1/1), TLF 4000 (0/3)
      EvD mit Kdow (1/0)

      Am Mittwoch wurden die Süderholzer Kameraden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.
      Bei einer Erkundung im betroffenden Bereich konnte keine Feststellung getroffen werden.
      Daraufhin stellten wir den ausgelösten Melder ab und informierten den zuständigen Techniker über die Maßnahme. Anschließend stellten wir die Anlage zurück und rückten wieder ein.


      Einsatzmeldung: TH 1 - Türnotöffnung
      Alarmierungszeitpunkt: 27.11.2019 | 15:32 Uhr
      Einsatzort: Feldstraße - Welsede
      Einsatznummer: 30/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Welsede mit HLF 16/12 (1/5)
      Ortsfeuerwehr Süderholz (hauptamtliche) mit DLK 23/12 (1/1)->EAB, HLF 20-1 (1/3) ->EAB

      Am Mittwochnachmittag wurde die Ortswehr Welsede, gemeinsam mit den hauptamtlichen Kräften zu einer ungewöhnlichen Türnotöffnung alarmiert.
      Ein Kleinkind, hatte seine Mutter in einem Zimmer eingeschlossen. Da Versuche der Mutter das Kind dazu anzuleiten die Tür wieder zu öffnen negativ blieben und sie auch keinen Angehörigen per Telefon erreichen konnte, wählte sie den Notruf.
      Bei Ankunft an der Einsatzstelle machte die Mutter per Zurufen auf sich aufmerksam. Über ein Fenster, warf sie den Kräften den Haustürschlüssel zu.
      Mit diesen öffneten wir die Haustür und entdeckten schon das unverletzte Kleinkind. Anschließend befreiten wir die eingesperrte Mutter des Kindes und rückten schon nach wenigen Minuten wieder ein.
      Die hauptamtlichen Kräfte aus Süderholz konnten die Einsatzfahrt abbrechen.


      Einsatzmeldung: TH 1 - Türnotöffnung
      Alarmierungszeitpunkt: 28.11.2019 | 03:19 Uhr
      Einsatzort: Parkstraße - Süderholz
      Einsatznummer: 31/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit HLF 20-1 (1/7), DLK 23/12 (1/2)
      Gestern Morgen wurde die Ortswehr Süderholz zu einer Türnotöffnung alarmiert.
      Grund für den Einsatz war das der Mitarbeiter eines Hausnotrufdienstes, einen Notruf erhalten hatte, jedoch konnte er mit dem vorhandenen Schlüssel die Wohnungstür nicht öffnen, da diese neben dem normalen Schloss, auch mit einer Kette gesichert war.
      Da auch niemand in der Wohnung auf Klingeln, Klopfen zu Zurufen reagierte, wählte der Mitarbeiter den Notruf.
      Mittels Bolzenschneider durchtrennten wir die Türsicherungskette und verschafften dem Rettungsdienst somit Zutritt zur Wohnung.
      Dort entdeckten diese eine bewusstlose Person und kümmerten sich um diese.
      Wir übergaben den Einsatzort an die Polizei und rückten ein.




      Einsatzmeldung: B 1 - Brennt Motorroller
      Alarmierungszeitpunkt: 28.11.2019 | 10:09 Uhr
      Einsatzort: Parkplatz Fussballplatz - Zarnewanz
      Einsatznummer: 32/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit ELW 1 (1/0), HLF 16/12 (1/7)
      Ortsfeuerwehr Süderholz (hauptamtliche) mit ELW 1 (1/3)->EAB, TLF 4000 (1/2) ->EAB

      Gestern Vormittag wurde die Ortswehr Zarnewanz, gemeinsam mit den hauptamtlichen Kräften zu einem brennenden Motorroller alarmiert.
      Bei Ankunft vom Zarnewanzer ELW und HLF 16/12 stand dieser bereits in Vollbrand.
      Mit Hilfe des Schnellangriffes löschte der Angriffstrupp des HLF´s den Brand.
      Zu den Nachlöscharbeiten wurde der Roller mittels Mittelschaumpistole reastabgelöscht.
      Im Anschluss übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei.
      Die hauptamtlichen Kräfte konnte die Anfahrt zur Einsatzstelle abbrechen.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: TH 2 RD -VKU Pklemm/2 beteiligte PKW´s
      Alarmierungszeitpunkt: 29.11.2019 | 06:16 Uhr
      Einsatzort: A 6 Fahrtrichtung Stahlenstadt - Süderholz
      Einsatznummer: 33/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit ELW 1 (1/1), HLF 20-1 (1/7), WLF+AB-Rüst/Gefahrgut (1/1), HLF 20-2 (1/8), GW-L (1/2)
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit VRW (1/3), HLF 16/12 (1/8), MTW (1/1)
      EvD mit Kdow (1/0)

      In den frühen Freitagmorgenstunden wurden die Ortswehren Süderholz und Zarnewanz zu einem schweren VKU auf der Autobahn alarmiert.
      Aufgrund von mehreren Rehen auf der Fahrbahn leitete ein Fahrer eine Vollbremsung ein. Ein dahinterfahrender PKW bekam das scheinbar zu spät mit und krachte in das Heck des bremsenden Fahrzeuges.
      Dabei wurden im auffahrenden Fahrzeug der Fahrer, sowie der Beifahrer im Fahrzeug eingeklemmt. Die Person des anderen unfallbeteiligten PKW konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen.
      Während die Autobahn A6 in Fahrtrichtung Stahlenstadt durch die Leitstelle über das Verkehrsleitsystem schon gesperrt wurde, kümmerte sich die Zarnewanzer Ortswehr um die erweiterten Absperrmaßnahmen, mit dem MTW wurde auch ein Notarzt vom Sportplatz zur Einsatzstelle gebracht (eine Landung des Rettungshubschraubers auf oder an der Autobahn war nicht möglich).
      Die Ortswehr Süderholz kümmerte sich um die Befreiung der beiden eingeklemmten Personen, band auslaufende Flüssgkeiten ab, stellte den Brandschutz sicher und klemmte nach der Rettung die Batterien der beiden Unfallfahrzeuge ab.
      Alle drei Personen wurden mit teilweise schweren Verletzung in verschiedene Krankenhäuser verbracht.
      Im Anschluss unterstützten wir die Polizei noch bei der Verkehrsleitung, Ausleuchtmaßnahmen und dem Abschleppdienst bei der Bergung der Unfallfahrzeuge.



      Einsatzmeldung: TH 1 - Türnotöffnung
      Alarmierungszeitpunkt: 29.11.2019 | 22:43 Uhr
      Einsatzort: Ringstraße - Süderholz
      Einsatznummer: 34/11/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit HLF 20-1 (1/5), DLK 23/12 (1/1)

      Am Freitagabend wurden die Süderholzer Kameraden zu einer Türnotöffnung alarmiert.
      Mittels Ziehfix konnte die Wohnungstür innerhalb weniger Minuten geöffnet und somit dem Rettungsdienst ein Zugang zur Wohnung ermöglicht werden.
      Wir übergaben die Einsatzstelle an die Polizei und rückten wieder ein.


      Einsatzmeldung: TH 2 RD - VKU Pklemm/PKW gegen Winterdienstfahrzeug
      Alarmierungszeitpunkt: 01.12.2019 | 05:27 Uhr
      Einsatzort: Kreuzung Hauptstraße/Parkstraße - Süderholz
      Einsatznummer: 01/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit ELW 1 (1/1), HLF 20-1 (1/8), WLF+AB-Rüst/Gefahrgut (1/1), HLF 20-2 (1/7), GW-L (1/2), MZF 1 (1/3), MZF 2 (1/1)
      EvD mit Kdow (1/0)

      Aufgrund von Straßenglätte war ein Kleintransporter gegen ein Fahrzeug des Winterdienstes gekracht.
      Während der Fahrer des Transporters nur leicht verletzt wurde, erlitt der Fahrer des Traktor´s schwere Verletzungen und konnte sein Fahrzeug nicht mehr selbstständig verlassen.
      Da durch den Notarzt eine Crashrettung angeordnet wurde, öffneten wir die Tür mittels Spreizer und retteten den Fahrer des Fahrzeuges mittels Spineboard über die Rettungsplattform aus dem Fahrzeug.
      Aufgrund der Kälte brachte die Besatzung des MZF 2, warmen Kaffee und Tee zur Einsatzstelle. Die Besatzung des MZF 1 kümmerte sich, gemeinsam mit der Polizei, um die Verkehrsleitmaßnahmen und Absperrmaßnahmen.



      Einsatzmeldung: TH 1 - Baum auf Gehweg und Fahrbahn
      Alarmierungszeitpunkt: 03.12.2019 | 09:33 Uhr
      Einsatzort: Tulpenweg - Süderholz
      Einsatznummer: 02/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz (hauptamtliche) mit HLF 20-1 (1/5)

      Ein Bäumchen war auf den Tulpenweg umgestürzt und blockierte hier die Gehweg und ein Stück der Fahrbahn.
      Mittels Kettensäge teilten die hauptamtlichen Kräfte den Baum in der Mitte und zogen ihn anschließend von Gehweg und Fahrbahn.


      Einsatzmeldung: B 2 - Auslösung Feuer
      Alarmierungszeitpunkt: 03.12.2019 | 15:03 Uhr
      Einsatzort: Gesamtschule - Süderholz
      Einsatznummer: 03/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit HLF 20-1 (1/7), DLK 23/12 (1/2), ELW 1 (1/1), HLF 20-2 (1/7)
      EvD mit Kdow (1/0)
      Aufgrund eines brennenden Laptops hatte die Brandmeldeanlage der örtlichen Gesamtschule ausgelöst.
      Bei unseren Eintreffen hatten ein Schüler und ein Lehrer den Brand bereits mit Hilfe von mehreren Feuerlöschern abgelöscht. Und den Bereich durch Öffnen der Fenster und schließen der Zimmertür bereits rauchfrei geschaffen
      Durch uns wurde die Brandstelle mittels WBK überprüft und aufgrund von noch erhöhter Temperaturen die Brandstelle mit mittels HiPress-Kleinlöschgerät mit Schaum restabgelöscht.
      Anschließend übergaben wir die Einsatzstelle an die Schulleiterin, stellten die Brandmeldeanlage zurück und rückten ein.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: B 2 - Gebäudebrand -> Brennt Stromverteiler
      Alarmierungszeitpunkt: 03.12.2019 | 23:22 Uhr
      Einsatzort: Hauptstraße/Sackgasse - Süderholz
      Einsatznummer: 04/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit ELW 1 (1/1), DLK 23/12 (1/2), HLF 20-1 (1/7), HLF 20-2 (1/7)


      Am späten Dienstagabend wurde die Ortswehr Süderholz zu einem Gebäudebrand alarmiert.
      Bei Ankunft an der Einsatzstelle brannte jedoch nur eine Elektroverteilerkasten. Mit Hilfe von mehreren CO²-Löschern wurde der Brand grob abgelöscht. Nach dem durch den Energieversorger die Stromzufuhr unterbrochen wurden, löschten wir den Elektroverteiler mittels Mittelschaumpistole endgültig.
      Wir übergaben die Einsatzstelle an die Polizei und rückten ein.


      Einsatzmeldung: TH 1 - Türnotöffnung
      Alarmierungszeitpunkt: 05.12.2019 | 11:03 Uhr
      Einsatzort: Gesamtschule - Süderholz
      Einsatznummer: 05/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Bisdorf mit HLF 10 (1/4)
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit VRW (1/3), HLF 16/12 (1/5)
      Ortsfeuerwehr Süderholz (hauptamtliche) mit ELW 1 (1/1), DLK 23/12 (1/2)

      Am Donnerstagvormittag wurden wir im Ortsteil Bisdorf zu einer Türnotöffnung alarmiert. Mittels Ziehfix öffneten wir das Schloss der Wohnung und verschafften somit dem Rettungsdienst Zutritt zur Wohnung. Nach einer Erstversorgung unterstützten wir noch mit einer Tragehilfe.
      Im Anschluss übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei und rückten ein.



      Einsatzmeldung: B 2 - Auslösung Feuer
      Alarmierungszeitpunkt: 05.12.2019 | 14:24 Uhr
      Einsatzort: Nordzucker GmbH - Welsede
      Einsatznummer: 06/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Welsede mit Kdow (1/0), MLF (1/5), TLF 4000 (1/2), MTW (1/4)
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit HLF 20-1 (1/7), DLK 23/12 (1/2), TLF 4000 (1/2)->EAB
      EvD mit Kdow (1/0)

      Am Donnerstagnachmittag wurden wir dann im Ortsteil Welsede zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.
      Bei der Erkundung vor Ort konnte ein defekte Handmelder als Ursache dafür ausfindig machen. Der Handmelder wurde durch uns abgestellt, der Brandschutzbeauftragte darüber durch uns in Kenntnis gesetzt.
      Anschließend stellten wir die BMA zurück und rückten ein.


      Einsatzmeldung: B 1 - PKW-Brand
      Alarmierungszeitpunkt: 07.12.2019 | 02:01 Uhr
      Einsatzort: BAB 6, ca. 500 Meter hinter Ausfahrt Zarnewanz-Nord (unterhalb Nussbaumbrücke) - Zarnewanz
      Einsatznummer: 07/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit ELW 1 (1/1), HLF 16/12 (1/7), TLF 4000 (1/2), MLF (1/5)
      Vor knapp einer Stunde wurde die Zarnewanzer Ortsfeuerwehr zu einem PKW-Brand auf der BAB 6 alarmiert.
      Bei Ankunft von ELW 1 und HLF 16/12 stand dieser bereits in Vollbrand.
      Mit Hilfe des Schnellangriffes konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Mittel Mittelschaumpistole löschten wir den PKW dann endgültig ab.
      Die Wasserversorgung wurde durch das TLF 4000 sichergestellt, die Verkehrsabsicherung übernahmen die Polizei, gemeinsam mit unserer MLF-Besatzung.
      Derzeit sind der Standstreifen und die rechte Spur noch gesperrt.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzmeldung: TH 2 RD - VKU Pklemm, LKW gegen LKW
      Alarmierungszeitpunkt: 07.12.2019 | 09:01 Uhr
      Einsatzort: Baustellenausfahrt/Süderholzer Straße - Zarnewanz
      Einsatznummer: 08/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit VRW (1/3), HLF 16/12 (1/8), ELW 1 (1/1), GW-L/Dekon (1/5), TLF 4000 (1/2)
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit HLF 20-1 (1/8), WLF+AB-Rüst/Gefahrgut (1/1)
      EvD mit Kdow (1/0)

      Heute Vormittag wurden wir zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei LKW´s in den Stadtteil Zarnewanz alarmiert.
      Hier wollte ein Baustellenfahrzeug nach rechts auf eine Baustelle abbiegen. Der nachfolgende Fahrer eines weiteren Baustellenfahrzeuges über sah dies und krachte in das Heck des vorausfahrenden Fahrzeuges.
      Während der Fahrer des vorderen LKW sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien konnte und nur ein leichtes SHT und eine Kopfplatzwunde davontrug, erlitt der Fahrer des ausfahrenden Fahrzeuges ein Polytrauma.
      Durch den Notarzt wurde eine schnelle, aber schonende Rettung angeordnet.
      Über die Rettungsplattform entfernten wir mit Hilfe des hydraulischen Rettungsgerätes die Fahrertür. Da die Beine des Fahrers aber auch noch eingeklemmt waren, kam auch noch der hydraulische Rettungszylinder und der Pedalschneider zum Einsatz.
      Dadurch konnten nun auch die Beine freigelegt werden.
      Anschließend zogen wir den Fahrer auf ein Spineboard und retteten den Fahrer somit aus dem Fahrzeug.
      Beide Verletzte wurden zur Weiterversorgung anschließend ins Krankenhaus verbracht.
      Da der fast volle Dieseltank des vorderen LKW´s bei dem Unfall beschädigt wurde, waren bereits mehrere Liter Diesel aus diesem ausgelaufen. Daraufhin wurde der Dieseltank mit Hilfe des Gefahrgutmaterials vom Abrollbehälter in ein Leerfass umgepumpt. Bereis ausgelaufenden Kraftstoff streuten wir mit Ölbindemittel ab.
      Im Anschluss klemmten wir auch noch die Batterie des LKW´s ab um dadurch die Brandgefahr zu minimieren.
      Da die Bergung der beiden LKW´s sich schwerer gestalltete verblieb die Besatzung des HLF 16/12 noch bis ca. 14 Uhr am Einsatzort und unterstützten dort das Bergungsunternehmen, sowie die Polizei bei der Verkehrsleitung.



      Einsatzmeldung: TH 1 - Baum auf Straße
      Alarmierungszeitpunkt: 07.12.2019 | 09:09 Uhr
      Einsatzort: Jägerstraße/Hauptstraße - Süderholz
      Einsatznummer: 09/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit HLF 20-2 (1/7), DLK 23/12 (1/2), GW-L (1/2)
      Nur wenige Minuten nach der Alarmierung zum schweren Verkehrsunfall wurde die Süderholzer Ortswehr noch zu einen Paralleleinsatz alarmiert.
      An der Kreuzung Hauptstraße/Jägerstraße war eine Teil einer Pappel durch böigen Wind abgebrochen und auf die Fahrbahn gestürzt.
      Da dadurch auch mehrere Äste beschädigt wurden, mussten diese mit Hilfe der Drehleiter erst entfernt werden, eh wir den Baum mittels Kettensäge zerkleinern konnten.
      Nach ca. 1,5 Stunden konnte der Einsatz dann beendet werden. Während der Dauer des Einsatzes kam es zu Vollsperrung der Hauptstraße in Richtung Markhof.




      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neu

      Einsatzmeldung: B 2 RD - Wohnungsbrand -> angebranntes Essen
      Alarmierungszeitpunkt: 08.12.2019 | 12:38 Uhr
      Einsatzort: Uferstraße - Zarnewanz
      Einsatznummer: 10/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit ELW 1 (1/1), HLF 16/12 (1/7), TLF 4000 (1/2), MLF+TSA (1/5)
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit HLF 20-2 (1/7), DLK 23/12 (1/2)
      EvD mit Kdow (1/0)

      Am Sonntagmittag wurden die Ortswehr Zarnewanz und Süderholz zu einem Wohnungsbrand alarmiert.
      Bei der Erkundung vor Ort konnte eine Rauchentwicklung und der bekannte Geruch von angebrannten Essen festgestellt werden.
      Da der Wohnungseigentümer nicht vor Ort war, wurde die Wohnungstür gewaltsam geöffnet.
      In der Wohnung bestätigte sich dann der festgestellte Geruch und es wurde eine angebrannte Gans im Ofen entdeckt. Durch uns wurde der Ofen ausgeschalten und die Gans durch das Fenster nach draußen entsorgt. Anschließend belüfteten wir noch die Räumlichkeiten, bevor wir die Einsatzstelle an die Polizei übergaben.




      Einsatzmeldung: TH 1 - VKU Absicherung Unfallstelle
      Alarmierungszeitpunkt: 08.12.2019 | 20:43 Uhr
      Einsatzort: Ortsverbindungsstraße Welsede->Süderholz - Welsede
      Einsatznummer: 11/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Welsede mit Kdow (1/0), LF 8/6 TH (1/8)

      Aufgrund eines Wildunfalles wurde die Ortswehr Welsede zur Verkehrsabsicherung alarmiert.
      Durch uns wurde der Bereich abgesichert und nach Ankunft der Polizei an diese übergeben.


      Einsatzmeldung: B 3 - Dachstuhlbrand Mehrfamilienhaus
      Alarmierungszeitpunkt: 11.12.2019 | 08:45 Uhr
      Einsatzort: Süderholzer Straße - Bisdorf
      Einsatznummer: 12/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Bisdorf mit HLF 10 (1/3), TLF 16/24 TR (1/1)
      Ortsfeuerwehr Zarnewanz mit HLF 16/12 (1/7), TLF 4000 (1/2), MLF+TSA (1/5), GW-L/Dekon (1/3)
      Ortsfeuerwehr Süderholz mit ELW 1 (1/1), DLK 23/12 (1/2), HLF 20-1 (1/7), TLF 4000 (1/2), GW-L (0/2), WLF+AB-Atemschutz (0/1), MZF 1 (1/3), MTW (1/4) + Wachbesetzung für HLF 20-2 (1/5)
      Ortsfeuerwehr Welsede mit MLF+STA (1/5), TLF 4000 (1/2)

      Am Mittewochvormittag wurden wir zu einem Dachstuhlbrand alarmiert.
      Bei Ankunft das HLF 10 der Ortswehr Bisdorf stand der Dachstuhl mit Photovoltaikanlage eines Mehrfamilienhauses bereits in Vollbrand und drohte sich auf das angrenzende Gebäude auszubreiten.
      Mit Hilfe einer Riegelstellung mit Hydroschild, Dachwerfer des Zarnewanzer TLF´s, Wenderohr der Drehleiter und zwei C-Rohren konnte dies verhindert werden.
      Zur direkten Brandbekämpfung wurden mehrere Trupps mit 3 C-Rohren in den Innenangriff geschickt. Aufgrund des erhöhten Verbrauches an Atemschutztechnik wurde auch der Abrollbehälter-Atemschutz zur Einsatzstelle nachgebracht.
      Nach dem das Feuer zum größten Teil abgelöscht wurde, begannen wir mit den umfangreichen und zeitintensiven Nachlöscharbeiten.
      Dazu kam Netzmittel zum Einsatz. Auch wurden von Aussen über die Drehleiter mit Einreißhaken Dachziegeln und Solarzellen vom Dach entfernt. Von innen wurde das Dämmaterial entfernt um somit auch alle Glutnester zu Erreichen. Dazu kam auch die WBK zum Einsatz.
      Zur sicheren Wasserversorgung wurde eine doppelte B-Leitung von einem nahen Löschwasserteich und drei weitere B-Leitungen von Hydranten und einer Löschwasserzisterne aufgebaut.
      Gegen 12 Uhr konnte der Kräfteeinsatz langsam reduziert werden. Eine Brandwache, welche noch vereinzelte Glutnester ablöschte, verblieb noch bis ca. 16 Uhr am Einsatzort.
      Während der Löscharbeiten kam es im Bereich der Süderholzer Straße, Am Sägewerk, Dorfstraße und Feldstraße zu massiven Verkehrseinschränkungen.



      Einsatzmeldung: B 1 - Brennende Reifen
      Alarmierungszeitpunkt: 11.12.2019 | 20:09 Uhr
      Einsatzort: Süderholzer Straße - Bisdorf
      Einsatznummer: 13/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Welsede mit Kdow (1/1), MLF (1/5), TLF 4000 (1/2), LF 8/6 TH (1/8)
      Gestern Abend wurde die Ortswehr Welsede zu mehreren brennenden Reifen alarmiert.
      Bei der Ankunft brannten ca. 30 Autoreifen. Mit Hilfe von zwei C-Rohren und später mit der Mittelschaumpistole wurde der Brand in kurzer Zeit gelöscht.


      Einsatzmeldung: TH 1 - auslaufende Flüssigkeiten
      Alarmierungszeitpunkt: 12.12.2019 | 11:35 Uhr
      Einsatzort: Ringstraße - Süderholz
      Einsatznummer: 14/12/19

      Fahrzeuge im Einsatz:
      Ortsfeuerwehr Süderholz (hauptamtliche) mit MZF 1 (1/3), GW-L (0/2)
      Vermutlich durch einen Maderbiss, waren mehrere Liter Kraftstoff aus einem geparkten Kleintransporter ausgelaufen.
      Mittels Bindemittel streuten wir diesen ab und informierten eine Privatfirma zum Abtransport des Fahrzeuges und die Reinigung der Kraftstofffleckes.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)