Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Freiwillige Feuerwehren der Stadt Feldstein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alarmzeit:09.01.2019; 13:31 Uhr
      Einsatzstichwort:F2 Unklare Rauchentwicklung
      Einsatzort:Neu-Feldstein, Höchster Straße
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein

      Heute Morgen wurden wir mit dem Alarmstichwort F2 unklare Rauchentwicklung in die Höchster Straße zum dortigen Gartenfachmarkt alarmiert. Hier sollte es aus einer Zwischendecke in den Eingangsbereich rauchen. Beim eintreffen des MLF aus Neu-Feldstein bestätigte sich die Lage, es drang sogar bereits Rauch aus der Dachhaut. Der Markt war bereits durch Mitarbeiter geräumt worden, so konnten wir uns ganz auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Ein Trupp unter Atemschutz öffnete im inneren die Zwischendecke und fand dort eine brennende Elektroverteilung vor. Mittels DLK wurde das Dach zeitgleich von außen Kontrolliert, hier wurde ein weiterer Entstehungsbrand in der Dämmung vorgefunden und ebenfalls abgelöscht. Im Anschluss entrauchten wir das Gebäude noch und übergaben die Einsatzstelle dem Eigentümer. Wir konnten nach knapp 2 Stunden wieder einrücken .


      Fahrzeuge Im Einsatz

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/16-1: MZF
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10
      Fl. Feldstein 1/50-1: VRW

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:10.01.2019; 11:21 Uhr
      Einsatzstichwort:F2Y Kellerbrand
      Einsatzort:Kein-Feldstein, Grundschule
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein

      Heute Vormittag wurden wir zu einem Kellerbrand an die Grundschule in Klein-Feldstein alarmiert. Laut Anrufer sollte es im Heizungskeller zu einer Verpuffung mit Brandfolge gekommen sein, er teilte auch mit das noch 2 Personen im Obergeschoss durch den Rauch eingeschlossen sind. Diese Lage bestätigte sich bei unserem eintreffen. Umgehend wurden zwei Trupps zur Menschenrettung in das Schulgebäude geschickt. Diese konnten auch schnell zu den zwei eingeschlossenen Personen vordringen, da ihr Aufenthaltsort im Rauchfreien Bereich lag wurde beschlossen das ein Trupp bei ihnen verblieb und man auf eine Rettung über die DLK wartete. Der Zweite Trupp ging nun zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Hierbei wurde er von einen weiteren Trupp aus Neu-Feldstein unterstützt. Der Brand konnte schnell eingedämmt und gelöscht werden. Nach den Löscharbeiten begannen wir das Gebäude zu entrauchen. Nach 4 Stunden konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen



      Fahrzeuge Im Einsatz

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/16-1: MZF
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12
      Fl. Feldstein 2/25-1: TLF 4000
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:12.01.2019; 10:59 Uhr
      Einsatzstichwort:HKlemmY
      Einsatzort:Neu-Feldstein, Albert- Einstein-Straße, Kreisel
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein


      Heute Morgen wurden wir mit beiden Ortswehren zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen fanden wir ein PKW vor der Frontal gegen eine Wandgefahren ist, bei dem Aufprall wurde der Fahrer eingeklemmt und Lebensgefährlich verletzt. Der Rettungsdienst ordnete eine Sofortrettung an. Wir arbeiteten mit zwei Rettungssätzen gleichzeitig. Dennoch konnten wir, aufgrund der starken Verformung des Fahrzeuges, den Fahrer erst nach nach knapp einer Stunde befreien. Das MLF aus Neu-Feldstein sicherte in der Zeit die Landung eines angeforderten Rettungshubschrauber ab. Nachdem der Fahrer befreit war unterstütze ein Teil der Mannschaft den Rettungsdienst bei der Versorgung und später auch bei einer erfolgreichen Reanimation des Fahrers, der Rest reinigte die Fahrbahn von Fahrzeugresten und ausgetretenen Flüssigkeiten. Die Strecke blieb für knapp 3 Stunden Voll gesperrt.


      Fahrzeuge Im Einsatz

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/16-1: MZF
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10
      Fl. Feldstein 1/50-1: VRW
      Fl. Feldstein 1/64-1: GW-L 2

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12
      Fl. Feldstein 2/25-1: TLF 4000
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:16.01.2019; 10:36 Uhr
      Einsatzstichwort:F1 Unklare Rauchentwicklung
      Einsatzort:Neu-Feldstein, Am Stadion
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein


      Heute Morgen wurde die Abteilung Neu-Feldstein zu einer Unklaren Rauchentwicklung am Stadion alarmiert. Am Stadion konnten wir Rauch aus einer alten Bunkeranlage. Umgehend ging ein Trupp unter Atemschutz zum Eingang der Bunkeranlage vor, doch der Versuch so in das erste Obergeschoss zu gelangen , wo der Brand vermutet wurde, wurde rasch wieder verworfen da man es für zu gefährlich fande. Um in das erste Obergeschoss zu gelangen wurde die DLK zum Einsatzort bestellt, so gelang der Angriffstrupp gefahrlos zum Brandherd und konnte das Feuer schnell löschen. Bei diesem Brand geht die Polizei ebenfalls von Brandstiftung aus.



      Fahrzeuge Im Einsatz

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/16-1: MZF
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:18.01.2019; 13:59 Uhr
      Einsatzstichwort:H KlemmY
      Einsatzort:B 426 Auffahrt Klein-Feldstein -> Abf. Neu-Feldstein
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein


      Heute Mittag Wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen einem Bus und einem PKW gerufen. Beim Eintreffen des LF 16/12 aus Neu-Felstein bestätigte sich die Lage glücklicherweise nicht ganz. Beide Fahrer der Fahrzeuge wurden bereits vom Rettungsdienst versorgt. Wir sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen auslaufende Betriebsmittel auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Bus aufgebockt und schwebte vorne in der Luft, wir sicherten ihn gegen abrutschen und unterstützen im Anschluss noch bei den Bergungsarbeiten. Für die Dauer des Einsatzes war die Bundesstraße für knapp 4 Stunden voll gesperrt.


      Fahrzeuge Im Einsatz

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10
      Fl. Feldstein 1/50-1: VRW
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12
      Fl. Feldstein 2/25-1: TLF 4000
      MfG ich112bbg
    • Heute Abend um 18:00 Uhr trafen wir uns zusammen mit der Feuerwehr Feuerwehr Eisensee, dem KBI und Vertretern der Presse um die Wasserförderkomponente Nord des Landkreises offiziell in dienst zu stellen.
      Es sind 3 Wasserförderkomponenten im Landkreis vorgesehen, diese sollen bei Großbränden die Wasserversorgung über lange Wegstrecke sicherstellen. Dies jedoch nicht im eigenen "Ausrückebereich" sondern immer in dem Bereich einer der zwei weiteren Wasserförderkomponenten, da man davon ausgeht, dass bei einem Großbrand die örtlichen Kräfte der Region schon gebunden sind.
      Alle drei Wasserförderkomponenten sind gleich aufgebaut sie bestehen aus 4 Fahrzeugen einem Führungsfahrzeug, einem WLF mit AB Schlauch vom Kreis, ein LF KatS vom Kreis und ein Kommunales Löschfahrzeug.
      Die Stadt Feldstein stellt das Führungsfahrzeug, unser MZF, und das Kommunale Löschfahrzeug, unser LF 16/12. Aus Eisensee kommt das WLF mit dem AB Schlauch und das LF KatS
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:25.01.2019; 16:27 Uhr
      Einsatzstichwort:H KlemmY
      Einsatzort:B 45 Bohrbergtunnel
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein, FF Eisensee

      Gestern Nachmittag wurden wir mit unserem Rüstzug zur Unterstützung der Feuerwehr Eisensee alarmiert. Im Bohrbergtunnel sollte es zu einem Unfall mit eingeklemmter Person gekommen sein. Bei einem Einsatz im Tunnel werden wir automatisch mit alarmiert, im Brandfall mit einem Löschzug und bei einer Hilfelesitung über H1 automatisch mit dem Rüstzug. Das erst eintreffende Fahrzeug meldete, das keine Personen eingeklemmt sind, so Konnte unser Rüstzug die Anfahrt abbrechen, lediglich Das Neu-Feldsteiner MZF fuhr die Einsatzstelle an um am Portal West die Einsatzstelle abzusichern.

      Fahrzeuge Im Einsatz

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10
      Fl. Feldstein 1/50-1: VRW
      Fl. Feldstein 1/16-1: MZF

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12

      FF Eisensee
      ELW 1, HLF Tunnel, WLF mit AB Rüst, TLF 4000, StLF 20/25
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:27.01.2019; 11:51 Uhr
      Einsatzstichwort:F1 Brennt Mülleimer ->F3 Brand Lagerhalle
      Einsatzort:Hauptstraße Klein-Feldstein
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein, FF Eisensee


      Heute Mittag kurz vor 12 Uhr war der Sonntag für die Feuerwehr Klein-Feldstein zu ende. Sie wurden mit dem Alarmstichwort F1 Mülleimer Brand in die Hauptstraße alarmiert. Jedoch war den Einsatzkräften schnell klar das es kein einfacher Einsatz wird, denn schon auf der Anfahrt zum Gerätehaus war eine Rauchsäule und ein Feuerschein weithin sichtbar. Noch vor dem Ausrücken wurde das Alarmstichwort auf F2 Gebäudebrand erhöt und so automatisch die Feuerwehr Neu-Feldstein alarmiert. Der erst eintreffende Gruppenführer vom LF 16/12 gab nach seiner Erkundung die folgende Lagemeldung ab. Lagerhalle im Vollbrand, mehrerer Wohnhäuser akut gefährdet. Alarmstufenerhöhung auf Feuer 3 brennt Lagerhalle. Nach Alarmierung Feuerwehr Eisensee mit Mast und Löschzug. Nach und nach trafen die Einheiten aus Neu-Felstein ein, und bauten gemeinsam eine Reigelstellung zu den Wohnhäusern auf. Da die Lagerhalle hinter den Häusern lag und im Innenhof die Hitzestrahlung den Einsatzkräften nicht zumutbar war wurde von der Straßenseite die DLK aus Neu-Feldstein und der Mast aus Eisensee mit ihren Monitoren eingesetzt. Die eigentliche Brandbekämpfung konnte nur über Strahlrohre mit hoher Wurfweite eingeleitet werden. So kamen zunächst lediglich nur 3 B-Rohre zum Einsatz. Um den großen bedarf an Löschwasser zu decken ging das LF aus Eisensee am Löschteich in Stellung, der zum Glück nur 200 Meter entfernt war, und entnahm dort mit der Fahrzeugpumpe und einer TS das Löschwasser und förderte es über eine vierfache B Leitung zum Brandobjekt. Als Das Feuer an Kraft verlor konnte man auch Trupps näher an die Brandstelle schicken. und die Monitore der Hubrettungsfahrzeuge auch zur Brandbekämpfung nutzen. Die Lagerhalle ist komplett niedergebrannt, jedoch konnten 4 Wohnhäuser bis auf kleinere Hitzeschäden schützen. Der Einsatz läuft zurzeit noch, im Moment ist noch das LF 16/12 aus Klein-Feldstein und die DLK aus Neu-Feldstein als Brandwache vor Ort. Die Wasserversorgung wurde auf eine B Leitung reduziert. Die Ortsdurchfahrt Klein-Feldstein ist derzeit noch voll gesperrt. Auch in diesem Fall geht die Polizei von Brandstiftung aus.


      Fahrzeuge Im Einsatz

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/16-1: MZF
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12
      Fl. Feldstein 2/25-1: TLF 4000

      FF Eisensee
      ELW 1, StLF 20/25, Mast, LF KatS
      MfG ich112bbg
    • Wir bitten den Stillstand unser Seite zu entschuldigen wir hatten leider technische Störungen, diese wurden mittlerweile behoben. Anbei eine Auflistung der Vergangenen Einsätze



      28.01.2019FBMA Reinigungsmittel MayerFehlalarm, Auslösegrund Plastiksack wurde durch einen Windstoß durch einen Linienmelder gewehtFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein
      06.02.2019F2 WohnungsbrandBrand eines Kühlschrankes in der KücheFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein
      09.02.2019FBMA Reinigungsmittel MayerFehlalarm, Teile eines Vogelnestes hängen in LinienmelderFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein
      13.02.2019F2 KaminbrandKamin wurde gekehrt, Brandgut im Hof abgelöschtFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein
      18.09.2019FBMA BaustoffhandelBMA ausgelöst durch WasserdampfFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein
      19.09.2019F2 unklare Rauchentwicklung Ev. KircheAngemeldetes Nutzfeuer kein Einsatz für die FeuerwehrFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein
      20.02.2019FWald1 WaldbrandNutzfeuer vom Forstamt, wurde von uns abgelöscht da es unbeaufsichtigt und zu groß warFF Neu-Feldstein, TLF Klein-Feldstein
      24.02.2019FBMA Reinigungsmittel MayerLinienmelder Ausgelöst durch undichtes DachFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein
      25.02.2019FWald1 WaldbrandNutzfeuer vom Forstamt, musste abgelöscht werden da es nicht mehr von selbst ausgingFF Neu-Feldstein, TLF Klein-Feldstein

      26.02.2019F2Ymehrere Verauchte Wohnungen durch Fehler am Abzugsrohr der Heizungsanlage der HeizungFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein, FF Eisensee
      27.02.2019FWald1 WaldbrandNutzfeuer vom Forstamt, musste abgelöscht werden da es nicht mehr von selbst ausgingFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein, TLF FF Eisensee
      28.02.2019F2 Grundschule Feueralarm wurde durch Wassereinbruch im Technikraum ausgelöstFF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein
      03.03.2019 H1 Hilfeleistung kleinAbsicherung HubschrauberlandungFF Neu-Feldstein
      07.03.2019H1 Hilfeleistung kleinDrache in 22KV Oberleitung FF Neu-Feldstein
      10.03.2019H1 Hilfeleistung kleinBaum auf Straße FF Klein-Feldstein
      10.03.2019H1 Hilfeleistung kleinBaum auf StraßeFF Klein-Feldstein

      Alarmzeit:16.03.2019; 14:27 Uhr
      Einsatzstichwort:F2 Wohnungsbrand
      Einsatzort: Sackgasse Neu-Feldstein
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein




      Heute Mittag wurden wir zu einem Wohnungsbrand alarmiert wir Fanden eine stark verrauchte Wohnung vor. Der erste Angriffstrupp konnte schnell den Grund hierfür ausfindig machen. In der Küche brannte eine Kunststoffkiste auf dem Herd. Wir löschten diese mittels einer Vom zweiten Trupp gebrachten Hipress ab und belüfteten im Anschluss die Wohnung.


      Fahrzeuge Im Einsatz

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/16-1: MZF
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12
      Fl. Feldstein 2/25-1: TLF 4000
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:21.03.2019; 07:03 Uhr
      Einsatzstichwort:F2 Grundschule
      Einsatzort:Klein-Feldstein
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein, Eisensee



      Heute Morgen wurden wir zu einem Brand in der Grundschule nach Klein-Feldstein. Beim Eintreffen des ersten RTWs war bereits eine Starke Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl erkennbar, bis jedoch das erste Löschfahrzeug eintraf stand der Dachstuhl des Anbaus bereits im Vollbrand, umgehend wurde ein zweites Hubrettungsfahrzeug aus Eisensee nachgefordert. Es wurde sofort mit einem Innenabgriff begonnen, der jedoch nach kurzer zeit abgebrochen werden musste. um eine Brandausbreitung auf das Hauptgebäude zu verhindern wurde mit der DLK eine Riegelstellung von außen aufgebaut und im Hauptgebäude gingen Trupps unter Atemschutz in Stellung die hier durch die Türen ein Flammenüberschlag verhindern sollen. Das zweite Hubrettungsfahrzeug unterstütze bei der Riegelstellung. Da es einen großen bedarf an Atemschutzgeräten gab wurde der AB Atemschutz nach alarmiert. Das gesamte Schulgebäude war leider nicht mehr zu retten, der Anbau ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt und das Hauptgebäude wurde durch den Rauch, das Löschwasser und die Hitze stark beschädigt worden. Aktuell ist noch eine Brandwache vor Ort.



      Fahrzeuge Im Einsatz


      Fl. Feldstein 10-1 KdoW Sbi

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/16-1: MZF
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12
      Fl. Feldstein 2/25-1: TLF 4000


      FF Eisensee: StLF 20/25, TGM, WLF, AB Atemschutz
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:25.03.2019; 11:36 Uhr
      Einsatzstichwort:F2 Unklare Rauchentwicklung
      Einsatzort:Neu-Feldstein, Westring / Klein-Feldstein Sägewerk
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein



      Heute Morgen wurden wir zu einer Unklaren Rauchentwicklung zwischen dem Westring in Neu-Feldstein und dem Sägewerk in Klein-Feldstein alarmiert. Der SBI konnte die Einsatzstelle schnell ausmachen es brannte eine Blechhütte im Westring. Da es kein großes Feuer war, lies er nur das MLF aus Neu-Feldstein in den Westring anfahren und das TLF 4000 aus Klein-Feldstein über das Gelände des Sägewerks anfahren. Die Besatzung des MLF begann mit der Brandbekämpfung und die des TLF kontrollierte das angrenzende Holzlager und kühlte es mit einem C-Rohr.


      Fahrzeuge Im Einsatz

      Fl. Feldstein 10-1 KdoW Sbi

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12 -> Einsatzabbruch

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12 -> Einsatzabbruch
      Fl. Feldstein 2/25-1: TLF 4000
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:07.04.2019; 13:13 Uhr
      Einsatzstichwort:F1 PKW -> F2 Dachstuhlbrand
      Einsatzort:Neu-Feldstein, Tankstelle
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein -> FF Klein-Feldstein, Eisensee



      Heute Mittag wurde zunächst die Wehr aus Neu-Feldstein zu einem PKW Brand an die Tankstelle alarmiert. Bei Eintreffen des SBI stand ein Traktor an einer Zapfsäule im Vollbrand, Die Betreiber der Tankstelle unternamen beresits erste Löschversuche und Schalteten die Anlage in den Not Aus um Kraftstoffaustritt zu verhindern, Da das Feuer bereits in die Dachkonstruktion zog erhöhte der SBI noch vor dem Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges das Alarmstichwort auf F2 Dachstuhlbrand und gab somit Vollalarm für die Stadt Feldstein und alarmiere vorsorglich den AB Schaummittel und den AB Atemschutz aus Eisensee. der Dachstuhlbrand konnte noch in der Entstehung eingedämmt werden und der Traktor wurde auch rasch abgelöscht. Nach knapp eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.



      Fahrzeuge Im Einsatz

      Fl. Feldstein 10-1 KdoW Sbi

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/16-1: MZF
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10
      Fl. Feldstein 1/64-1: GW L2
      Fl. Feldstein 1/50-1: VRW

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12
      Fl. Feldstein 2/25-1: TLF 4000

      FF Eisensee: 2x WLF, AB Atemschutz, AB Schaum
      MfG ich112bbg
    • Alarmzeit:09.04.2019; 10:57 Uhr
      Einsatzstichwort:F2 Kaminbrand
      Einsatzort:Seefeld
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Seefeld


      Heute Vormittag wurden wir mit unserer DLK zu einem gemeldeten Kaminbrand am Heizkraftwerk in Seefeld alarmiert. Bei diesem Stichwort fährt laut AAO immer eine DLK mit. Der Kaminbrand wurde mittels CO2 Löscher vor unserem eintreffen von einem Mitarbeiter gelöscht. Der Kamin wurde mittel WBK kontrolliert und an den Schornsteinfeger übergeben.



      Fahrzeuge Im Einsatz

      Fl. Feldstein 10-1 KdoW Sbi

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/40-1: MLF
      Fl. Feldstein 1/30-1: DLK 23/12

      FF Seefeld: VLF, LF 10 Logistik, TLF 16/25

      Alarmzeit:09.04.2019; 11:01 Uhr
      Einsatzstichwort:FBMA
      Einsatzort:Seefeld, Seniorenheim Zum altem Abstellgleis
      Alarmierte Einheiten:FF Neu-Feldstein, FF Klein-Feldstein




      Kurz nach der ersten Alarmierung wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Seefeld alarmiert. Da die Feuerwehr Seefeld bereits im vorherigen Einsatz gebunden War wurden wir als Nachbarwehr alarmiert. Das HLF 10 aus Neu-Feldstein konnte durch die vorherige Anforderung der DLK sofort mit einer Staffel ausrücken. Aus Klein-Feldstein fuhr das LF 16/12 ebenfalls das Seniorenheim an. Nach kurzer Erkundung konnte schnell ein Wasserkocher als Ursache ausgemacht werden. So konnten wir den Einsatz beenden.



      Fahrzeuge Im Einsatz

      FF Neu-Feldstein
      Fl. Feldstein 1/43-1: HLF 10

      FF Klein-Feldstein
      Fl. Feldstein 2/44-1: LF 16/12
      MfG ich112bbg
    • ***Neuerungen***

      Heute haben die Kameraden aus Klein-Feldstein den Umbau ihres LF 16/12 abgeschlossen. Es wurde in Eigenleistung die Beladung an die Örtlichenbegebenheiten angepasst. Durch Die Indienststellung des HLF 10 in Neu-Feldstein Konnten wir die Beladung anpassen. So wurden unter anderen auf die Hebekissen, den Sprungretter und die Reserve Atemschutzflaschen komplett verzichtet. Ui dem wurden noch Beladungsteile modernisiert und an die Einsatzabläufe angepasst, so wurde bei den Schlauchtragekörben ein Strahlrohr verlastet und zusätzlich ein Halligantool untergebracht. Anstelle des Hebesatzes findet man jetzt Ölbindemittel um es bei Einsätzen nicht vom Dach holen zu müssen, Zusätzlich wurde noch ein Notfallrucksack,ein Akkuschrauber, ein Türöffnungssatz und neue Euroblitzer verlastet. Der alte Rettungssatz wurde durch Akkugeräte ersetzt, hierzu gab es noch 4 neue Stabpack.


      Beladung vorher


      Beladung nachher


      Neben dieser Änderung wurde noch der Ort Seefeld eingemeidet.
      Somit gibt es jetzt noch die Abteilung Seefeld mit einem LF 10 Logistik und einem VLF
      MfG ich112bbg
    • Übergabe LF 10 KatS vom Land Hessen an die Stadt Feldstein

      Gestern Mittag konnte eine Abordnung der Stadt Feldstein und einige Kameraden aus Seefeld ein LF 10 KatS abholen. Dieses Fahrzeug ersetzt das LF 10 Logistik, welches erhebliche Mängel aufwies.
      Neben dem LF 10 wird für den Standort Seefeld eine Sanierung des Gerätehauses überlegt mit Anbau eines Stellplatzes, da Die Stadt Feldstein zukünftig einen ELW 1 Beschaffen muss.



      Somit steht dem Standort Seefeld ab sofort ein LF 10 KatS und ein VLF mit Hochdrucklöscheinrichtung zur Verfügung.
      MfG ich112bbg