Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Wie bereitet ihr bzw. euere Feuerwehr sich auf Unwetter vor?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie bereitet ihr bzw. euere Feuerwehr sich auf Unwetter vor?

      Da es ja in den letzten Tagen vermehrt schwere Unwetter in ganz Deutschland kommt, dachte ich man könnte ja auch mal sich austauschen, wie ihr bzw. auch euere Feuerwehr sich auf Unwetterlagen vorbereitet.

      Also ich persönlich bereite mich auf Unwettern vor, in dem ich die Warnlage, sowie das Regenradar immer mal wieder öffne. Gegenstände im Freien werden natürlich gesichert und die Regenjacke griffbereit gelegt.

      Als Feuerwehr sind wir bestens für Unwetterlagen ausgestattet, so verfügen wir über vier Tauchpumpen (1x HLF, 1x LF und 2x GW-N), zwei Nasssauger (LF und GW-N), drei normale Kettensägen (HLF, LF, TLF) sowie eine Einhandkettensäge (GW-N).
      Im Gegensatz zu manch anderen Kreisen gibt es bei uns keinen "Bereitschaftsalarm", kommt es zum 1. Einsatz erfolgt die Alarmierung über die Leistelle. Weitere Einsätze kommen dann nur noch per Fax, direkt über das Wachtelefon (von der Bevölkerung) bzw. werden beim Erkunden einer Einsatzstelle uns dort gemeldet.
      Die Einsätze werden dann Nach und Nach, nach ihrer Priorität abgearbeitet. Ggf. können wir auch Fahrzeuge des Bauhofes mitnutzen (z.B. Radlader)

      Die Stadtverwaltung lässt derzeit an mehreren Stellen des Baches "Überlaufbecken" die wohl Überschwemmungen und Hochwasser zumindestens vom Bach aus verhindern bzw. reduzieren soll.

      So soviel zu meinen bzw. den Vorbereitungen unserer Feuerwehr/ der Stadtverwaltung auf Unwetterlagen. Nun würde es mich interessieren wie bereitet ihr euch persönlich auf Unwetter vor? Was für Gerätschaften habt ihr zur Verfügung zum Abarbeiten der Einsätze? .....
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Also wenn ich ehrlich bin, hatten wir in den letzten mindestens 8Jahren keine richtigen Unwetter mehr. Als letztes war das Hochwasser 2013. Aber das gehört ja nicht zu Unwettern. Bei "normalen" Gewittern versetzen wir uns nur in Einsatzbereitschaft. Die Ausrüstung für TH Einsätze denn, ist entweder auf unserem TSF-W, oder Griffbereit in der Feuerwache, oder in den Fahrzeugen der anderen Wehren. Wir hatten das letzte mal richtige Unwettereinsätze 2015. Dort waren Bäume auf die Straße gekippt. Einer verfing sich in einem anderen, sodass er per DLK in Einzelteile gesägt wurde.
      Mehr hab ich jetzt nicht mehr zusagen.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • Wir bereiten uns nicht großartig vor. In unserem Einsatzgebiet gibt es halt keine großartigen Gewässer. Der nächste See ist ca. 20 min weg
      Bei uns laufen nur ein paar Bäche durch, die keine Bedrohung darstellen. Unser GW-L 2 MGH ist für den ganzen Freistaat und auch andere Bundesländer im Kat-Fall gedacht.
      Wir bleiben eigentlich von Unwettern relativ verschont. Ab und zu vielleicht mal ein Baum auf Fahrbahn oder Keller unter Wasser aber wirklich nicht häufig.

      Bei uns im Feuerwehrhaus ist die ehemalige NAZ (Nachalarmierungszentrale) aus Zeiten vor den ILS die Kreiseinsatzzentrale die bei größeren Unwettern besetzt wird und dann zeitunkritische Einsätze im ganzen Lkr. abarbeitet. Das ist aber auch das letzte mal glaub ich 2017 passiert.
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Habe es zwar nicht explizit mitgenannt, aber Hochwasserkonzepte können auch genannt werden, sind ja auch meistens ausgelöst durch Unwetter flussaufwärts.
      Da du es ja auch genannt hast hier unsere letzten "Unwetter"

      18.01.2018 - Orkan Frederike -> 7 Sturmeinsätze im Stadtgebiet
      29.10.2017 - Orkan Herwert -> 11 Sturmeinsätze im Stadtgebiet
      05.10.2017 - Sturm Xavier -> 4 Sturmeinsätze im aneren Ortsteil
      09.07.2017 - Starkregenschauer -> 9 Einsätze in unseren Ortsteil
      11.09.2015 - Windhose -> mehrere beschädigte Dächer, 1 umgestürzter Baum
      08.07.2014 - Unwetter -> 15 sturmbedingte Einsätze in unseren Ortsteil
      09.06.2013 - Unwetter -> weit über 150 Einsätze durch Wasserschäden im gesamten Stadtgebiet

      Das ist mal die Liste von den letzten fünf Jahren (Stürme/Unwetter mit 1-2 Einsätzen nicht mitgezählt), bei uns ist jedenfalls eine deutliche Zunahme der Einsätze zu verzeichnen.
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Also bei uns in der Abteilung gibt es sowohl Nasssauger als auch Tauchpumpen bei entsprechenden Lagen, eine Kettensäge ist ebenfalls auf dem LF, jedoch wird eine zweite Kettensäge vorgehalten die durch den MTW eingesetzt wird, falls bedarf ist.

      Bereitschaften in Gerätehäusern sind bei uns unüblich, jedoch kann es schon vorkommen, das wenn Hochwasser in der Stadt erwartet werden, wir als Abteilungen zur Füllung von Sandsäcken alarmiert werden.

      Wenn wir bei Umwetterlagen alarmiert werden, versuchen wir den Funk so wenig wie möglich zu benutzen, sprich, Status abgeben und auf Lagemeldungen verzichten, was man sich bei einem Baum auf der Straße gänzlich sparen kann, genauso wie beim vollgelaufenen Keller. Außerdem führen wir wenn es unklar ist wo sich die Einsatzstelle befindet oder wie viele es sind, Erkundungsfahrten durch um die Leitstelle nicht mit Funkanfragen zu belasten.
      Freundliche Grüße

      Stephan :)
    • Dafür gibt es bei uns, wenn die KEZ in Betrieb ist, eine extra TMO Gruppe (SoG_SC_02) in der dann der Funk der Unwetter Einsätze läuft.
      So wird die ILS damit nicht gestört/belastet. Die KEZ erhält von der Leitstelle die zeitunkritischen Einsätze und wir verteilen sie an die Wehren.

      Bereitschaften sind auch unüblich. Die Leitstelle alarmiert ganz normal. Wie gesagt kommt bei uns sowieso relativ selten vor. Wenn wirklich starkes Unwetter tobt und damit zu rechnen ist, dass weitere Unwetter Einsätze gefahren werden, bleiben manche im Gerätehaus. Das ist aber kein Muss.
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • @Sir Endor: Bei uns gibt es einen TMO-Leitstellenkanal, wo dann nur die wichtigsten Sachen durchgegeben werden (Lagemeldungen, Abmeldungen bei Status 6, Nachforderungen..)

      Pro "Funkgruppe" ( 2-5 Städte/Gemeinden) gibt es dann 3 extra TMO-Gruppen, bei uns: 1. Gruppe -> Wir, 2. Gruppe -> andere Gemeinde, 3. Gruppe -> "Reserve"

      Über diese laufen zum Beispiel Anfahrtsbeschreibung, interne Nachforderungen (Kdow und HLF an Einsatzstelle, es wird ein weitere Fahrzeug benötigt), Funken über größere Einsatzbereiche (Bei Unwettern zum Beispiel Kdow an der Einsatzstelle und hat erkundet, fordert ein Fahrzeug an)

      Im DMO gibt es dann natürlich noch weitere Gruppen.
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Ganz nebenbei unsere KEZ wurde gerade zum ersten mal seit knapp 2 Jahren wieder alarmiert. Vielleicht kommt ja doch was
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Jo im ganzen Landkreis genau 1 Einsatz (bzw. 2 aber das war nur Nachforderung Kettensäge zu dem Einsatz). Ich sag ja wir bleiben größtenteils verschont. Weißenburg bei uns nur bisschen Regen und Wind, bisschen Wetterleuchten.
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Ne traurig bin ich deswegen nicht :D
      Mein ja nur bei uns ist Unwetter echt kein großes Problem. Da bin ich auch ganz ehrlich froh, dass wir nicht ständig Hochwasser haben
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (*1997-†2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Hallo,

      kurz gesagt: Gar nicht! :D

      Nach den letzten Male sollte man annehmen, es könne vielleicht mal besser vorbeugend gehandelt werden, aber Fehlanzeige.
      Seit dem Hochwasser 2013 ist nichts passiert. Damals sagte man, man wolle in den Hochwasserschutz investieren; Gerätschaften, Fahrzeuge, etc. beschaffen. Was ist passiert? Es gab ein paar Chiemsee-Pumpen, die auf einige wenige Ortswehren aufgeteilt wurden. Dann das Hochwasser 2017, bei dem der Katastrophenalarm erstmals in der Geschichte der Stadt ausgelöst wurde. Da man aus 2013 nicht gelernt hat, war wieder viel Arbeit angesagt. Nun hat man die bereits 2013 versprochenen Sachen wieder zugesagt. Schade, dass man schon inzwischen seit einem Jahr auf Ersatz für beschädigte Gerätschaften warten muss.

      Im Allgemeinen bei Unwetterlagen ist bei uns das Problem, dass die Schwerpunktwehr erstmal alles alleine versucht und dann feststellt, dass es doch zu viel wird und auf einmal alle anderen Ortswehren nachalarmieren lässt. Wird bestimmt auch die nächsten Male so sein... Die Bürger werden allerdings inzwischen besser informiert durch das neue Stadtfeuerwehr-Presse-Team. ;)

      Mal schauen, was dieses Jahr noch kommt. Bei uns zog bisher alles, bis auf ein Stürmchen im Januar, vorbei. Ende Juli kommt bestimmt wieder das dicke Ei mit einem Hochwasser. :D Ich lasse mich überraschen.
      Mit freundlichen Grüßen
      J112J

      Regeln lesen hilft! Ich bin nicht der Support!

      Folgt mir bei Twitter und Instagram, lasst ein Like bei Facebook da und schaut bei YouTube und Twitch vorbei! :)