Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Standling mit Ortswehren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gestern Mittag nahm die FF Gruben ein neues Fahrzeug in Empfang. Dabei handelt es sich um ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF). Gebaut von Ford und ausgebaut von den Gerätewarten und Kameraden der FF Gruben und Standling, konnte Geld an einigen Punkten gespart werden. Das Fahrzeug transportiert 8 Personen, und kann somit für Transporte oder Fahrten der Feuerwehr genutzt werden. Für jeden Kameraden im Fahrzeug gibt es eine Sicherheitsweste. Eine Einsatzleiterweste wurde ausßerdem verlastet. Für Kleinbrände werden 2 Feuerlöscher und ein Hydrotec Kleinlöschgerät mitgeführt. Ein zweites Baugleiches Fahrzeug wird demnächst in Standling in den Dienst gehen. Es wird das MZF auf VW Amarok ersetzen. Das MZF geht nach Tornau, da das dortige MZF einen Getriebeschaden erlitten hat. Außerdem hat das HLF eine Heckwarnbeklebung erhalten.



      Fahrzeugdaten:
      Fahrzeughersteller: Ford
      Produkt: Ford Transit
      Baujahr: 2019
      Technische Daten: 160 PS, Diesel (Automatikgetribe) Euro 6, Differenzialsperre, Allrad, Klimaanlage, Navigationsgerät
      Aufbauhersteller: -
      Fahrzeugtyp: MTF
      Funkrufname: Florian Gruben 19
      Feuerwache: Gruben
      Einsatzgebiet: Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung, Transport
      Beladung: Funktionswesten, Kleinlöschgeräte, Absperrmaterial und BMA-Laufkarten
      Fahrzeugkosten: 28.000€


      Das MZF in Tornau musste ich ersetzen, da mehrere Fehler an der Mod aufgetreten sind.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Struppi_112 ()

    • Einsatzdatum: 07.04.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 13:25 Uhr
      Einsatzort: Ortslage Retzau
      Einsatzstichwort: Wiesenbrand
      Einsatznummer: 028/2019
      alarmiert durch: Ortssirenen, DME
      Alarmierte Kräfte:
      Florian Retzau 41 (LF 8-TS + TSA) - 1/8
      Florian Gruben 19 (MTF) - 1/3
      Florian Gruben 46 (HLF 20) - 1/8
      Florian Standling 12 (ELW 1) - 1/1
      Florian Standling 21 (TLF 3000) - 0/2
      Florian Standling 44/1 (LF 20) - 1/5
      Florian Standling 44/2 (LF 20) - 1/5
      Florian Standling 66 (WLF + AB-Schlauch) - 0/2
      Florian Tornau 49 (LF 20-Kats) - 1/8
      Florian Oberstein 19 (MTF) - 1/1

      Sonstige Behörden:
      Polizei

      Kurzbericht:
      Heute Mittag alarmierte man uns zu einem Wiesenbrand nach Retzau. Die Wehren Retzau, Gruben und Standling wurden alarmiert. Auf dem Weg zum Gerätehaus, konnten die Kameraden aus Retzau schon eine schwarze Rauchsäule sehen. Das LF fuhr zum Einsatzort. Die Nachbarwehren trafen kurze Zeit später ein. Der Einsatzleiter entschied sich kurze Zeit später die Alarmstufe zu erhöhen, da das Feuer sich schnell ausbreitete. So wurde in der FF Standling das LF 20/1 und WLF, sowie die OF Tornau und der Leitungsdienst des Löschzugs Oberstein nachalarmiert. Das LF aus Retzau wurde schnell an einen Brunnen versetzt, um eine Wasserversorgung aufzubauen. Das WLF half später dabei. Die restlichen Kameraden löschten den Brand mittels Wasser. Die Nachlöscharbeiten wurden von der FF Standling und Retzau durchgeführt. Mittels Wärmebildkameras wurden restliche Glutnester lokalisiert und dann abgelöscht.
      In der Einsatznachbesprechung wurde von den Kameraden aus Retzau erwünscht, einen kleinen Wassertank auf dem Fahrzeug oder auf einem speziellen Anhänger zuverlasten.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • Einsatzdatum: 08.04.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 14:25 Uhr
      Einsatzort: Henry-Ford Str., Standling
      Einsatzstichwort: Tragehilfe für RD
      Einsatznummer: 029/2019
      alarmiert durch: DME
      Alarmierte Kräfte:
      Florian Standling 12 (ELW 1) - 1/0
      Florian Standling 44/1 (LF 20) - 1/5

      Sonstige Behörden:
      Rettungsdienst mit RTW

      Kurzbericht:
      Am Montag Nachmittag alarmierte man uns in die Henry-Ford Str. in die Ortslage Standling zu einer Tragehilfe. Der ELW und das LF 20/1 begaben sich zur Einsatzstelle. Nach der Ankunft war der RD bereits vor Ort, und betreute die Person. Diese wohnt im 2.Obergeschoss. Durch 2 Trupps und das RD-Personal wurde die Person über das Treppenhaus per Trage in den RTW gebracht. Anschließend steuerten wir wieder das Gerätehaus an.
      Einsatzdatum: 09.04.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 09:55 Uhr
      Einsatzort: Ernst Thälmann Gymnasium, Kollwitz
      Einsatzstichwort: unbekannte Substanz in der Luft
      Einsatznummer: 030/2019
      alarmiert durch: DME
      Alarmierte Kräfte:
      Florian Standling 12 (ELW 1) - 1/1
      Florian Standling 72 (GW-Mess) - 1/3
      Ortswehren der Stadtfeuerwehr Kollwitz

      Sonstige Behörden:
      Rettungsdienst
      Umweltamt
      Polizei
      Ordnungsamt

      Kurzbericht:
      Gestern Vormittag alarmierte man die FF Standling mit GW-Mess und ELW. Diese begaben sich nach Kollwitz, Nachbar Abschnitt von Standling. Die vor Ort gewesenen Einsatzkräfte waren bereits dabei, die gesamte Schule zu evakuieren, und sich mit CSA (Chemikalienschutzanzug) auszurüsten. Nach Eintreffen unserer OF, unterstützte das Personal des ELW mit der Einsatzleitung. 1 Trupp, unter CSA, ging zur Erkundung mit einem Mehrgasmessgerät vor. Das Klassenzimmer mit der ausgelaufenen Substanz wurde aufgesucht. Nach einigen Messungen, konnte keine Schadstoffbelastung in der Luft festgestellt werden. So wurde die ganze Schule gelüftet. Anschließend konnten wir wieder einrücken. Die Ortswehren aus Kollwitz, Meerbusch und Hangelsdorf verblieben noch zur Überwachung vor Ort. das Umweltamt befasst sich nun mit diesem Fall.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • Einsatzdatum: 16.04.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 11:11 Uhr
      Einsatzort: Dorfstraße, Tornau
      Einsatzstichwort: Tragehilfe für RD
      Einsatznummer: 031/2019
      alarmiert durch: Ortssirene, DME
      Alarmierte Kräfte:
      Florian Tornau 49 (LF 20 KatS) - 1/4

      Sonstige Behörden/Einrichtungen:
      Rettungsdienst mit RTW

      Kurzbericht:
      Heute Mittag wurden wir vom Rettungsdienst zu einer Tragehilfe nachalarmiert. Das LF der OF Tornau begab sich zum Einsatzort. 2 Trupps halfen den Sanitätern beim Transport des Patienten vom Obergeschoss des Hauses zum RTW. Nach deren Abfahrt, steuerten wir wieder das Gerätehaus an, und beendeten den Einsatz.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • Einsatzdatum: 19.04.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 12:00 Uhr
      Einsatzort: BGA Standling e.G.
      Einsatzstichwort: BMA ausgelöst
      Einsatznummer: 032/2019
      alarmiert durch: Ortssirenen, DME
      Alarmierte Kräfte:
      Florian Standling 12 (ELW 1) - 1/1
      Florian Standling 44/2 (LF 20) - 1/5
      Florian Standling 33 (DLK 23/12) - 1/2
      Florian Standling 44/1 (LF 20) - 1/5
      Florian Retzau 41 (LF 8-TS) - 1/7
      Florian Gruben 19 (MTW) - Einsatzabbruch
      Florian Gruben 46 (HLF 20) - Einsatzabbruch

      Polizei
      Eigentümer

      Kurzbericht:
      Am Karfreitag erreichte die IRLS Märkisches Land eine Auslösung einer BMA. Diese befindet sich auf dem Gelände der Biogasanlage in Standling. Der Löschzug sowie die beiden OW begaben sich zum Einsatzort. Die OW aus Gruben konnte die Einsatzfahrt abbrechen, nachdem vom Einsatzleiter Entwarnung gegeben wurde. Auf dem Gelände selbst wurde die BMZ aufgesucht und der befindliche Melder gesucht und wieder zurückgestellt. Anschließend wurden die Gerätehäuser wieder angefahren.

      Einsatzdatum: 21.04.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 12:55 Uhr
      Einsatzort: Alter Getreideweg, Peißen
      Einsatzstichwort: Unklare Rauchentwicklung
      Einsatznummer: 033/2019
      alarmiert durch: Ortssirenen, DME
      Alarmierte Kräfte:
      Florian Peißen 45 (LF 16-TS + TSA) - 1/7
      Florian Gränitz 23 (TLF 16) - 1/5
      Florian Oberstein 19 (MTW) - 1/1
      Florian Oberstein 46 (HLF 20) - 1/5
      Florian Oberstein 54 (GW-L 2) - 0/2
      Florian Standling 33 (DLK 23/12) - Einsatzabbruch
      Florian Tornau 49 (LF 20 KatS) - Einsatzabbruch

      Kurzbericht:
      Ostersonntag alarmierte man uns zu einer unklaren Rauchentwicklung. Diese wurde von einem Bewohner der Straße gemeldet. Die ersten Kräfte begaben sich zur Erkundung vor, und entdeckten einen stärker qualmenden Schornstein, welcher sich hinter einem weiteren Gebäude niedriger angebracht wurde. Die restlichen Kräfte konnten die Einsatzanfahrt abbrechen und die vor Ort gewesenen Kräfte einrücken.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)

    • 034/2019 - BMA ausgelöst
      Einsatzdatum: 28.04.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 14:55 Uhr
      Einsatzort: Felsenstraße Gruben

      Kurzbericht
      Sonntag Nachmittag löste die BMA im linken Neubau in Gruben aus. Nach AAO wurden die zuständigen Ortswehren alarmiert. Einsatzleiter und Gruppenführer aus Gruben gingen zur Erkundung vor. Nach der Lokalisierung des Melders konnte dieser zurückgestellt werden. Anschließend wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben und die Gerätehäuser angefahren.


      Alarmierte Kräfte:

      Florian Gruben 19 - 1/0
      Florian Gruben 46 - 1/6
      Florian Tornau 49 - 1/7
      Florian Oberstein 19 - 1/1
      Florian Oberstein 46 - 1/5
      Florian Retzau 41 + TSA - 1/8
      Florian Standling 33 - 0/2

      Polizei
      035/2019 - auslaufene Flüssigkeiten nach VkU
      Einsatzdatum: 29.04.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 16:11 Uhr
      Einsatzort: Kreisverkehr K1199, Oberstein

      Kurzbericht
      Gestern wurde die Ortswehr Oberstein zum o.g. Einsatz von der Polizei nachalarmiert. Nach einem VkU waren aus dem PKW Betriebstoffe ausgelaufen. Mittels Ölbindemittel wurde diese Stoffe aufgenommen. Zusätzliche wurde die Batterie vom PKW abgeklemmt. Mittels Feuerlöscher wurde eine Löschbereitschaft sichergestellt. Der Rettungsdienst betreute den Fahrer, und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gefahren.


      Alarmierte Kräfte:

      Florian Oberstein 46 - 1/5

      Rettungsdienst mit RTW
      Polizei
      Abbschleppunternehmen




      Funkrufnamenbezeichnungen:
      ELW 1 (EinsatzLeitWagen 1) - Florian ... 12
      MZF (MehrZweckFahrzeug) - Florian ... 18
      MTW (MannschaftsTransportWagen) - Florian ... 19
      TLF 3000 (TankLöschTahrzeug 3000) - Florian ... 21
      TLF 16 (TGL) / TLF 16/25 (DIN) (TankLöschFahrzeug 16 o. 16/25) - Florian ... 23
      DLK 23/12 (DrehLeiterKorbfahrzeug 23/12) - Florian ... 33
      LF 8-TS (TGL) / LF 8 (DIN) (LöschgruppenFahrzeug 8 / - TragkraftSpritze) - Florian ... 41
      LF 20 (LöschgruppenFahrzeug 20) - Florian ... 44
      LF 16-TS (LöschgruppenFahrzeug 16 - TragkraftSpritze) - Florian ... 45
      HLF 20 (HilfeleistungsLöschgruppenFahrzeug 20) - Florian ... 46
      LF 20 KatS (LöschgruppenFahrzeug 20 KatastrophenSchutz) - Florian ... 49
      RW 2 (RüstWagen 2) - Florian ... 52
      GW-L 2 (GeräteWagen - Logistik 2) - Florian ... 54
      WLF (3 Achsen) (WechselLaderFahrzeug) - Florian ... 66
      GW-Mess (GeräteWagen - Messtechnik) - Florian ... 72

      Falls jemand die Funkrufnamen (nur Sachsen-Anhalt) aus meiner Bildergeschichte nicht weiß. Dafür schreibe ich die Fahrzeugabkürzungen nicht mehr mit.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • Heute Nachmittag wurde das "neue" HLF 20 der FF Standling vorgestellt. Es ersetzt das TLF 3000, welches in die OF Peißen/Gränitz wechselt. Das dortige LF 16-TS wird anschließend außer Dienst gestellt. Das HLF wird zukünftig das erste LF bei Technischen Hilfeleistungen sein. Beim erweiterten Rüstzug kommt das LF 20/1 dazu. Bei Brandereignissen verbleibt der Löschzug, und das HLF ergänzt den erweiterten Löschzug. Technisch ausgerüstet wurde das HLF von Ziegler. Vorzufinden sind u.a. hydraulisches Rettungsgerät, Armaturen zur Brandbekämpfung, 1x Set Fognail, Arbeitsscheinwerfer, Lichtmast, Steckleitern, PA im Mannschaftsraum, Schnellangriff, Hebekissen, Sprungpolster, Mehrgasmessgerät u.v.m.
      Aufgekauft wurde das HLF aus der Stadt Neustein aus dem Nachbarlandkreis. Durch den guten Fahrzeugzustand und umfangreicher Ausstattung, wurde das Fahrzeug erworben.

      Außerdem konnte, am 01.05.2019, ein neues MZF auf Mercedes Vito in den Dienst gestellt werden. Das Fahrzeug ist der Nachfolger vom Amarok MZF, welches nach Tornau gegangen ist. Mit AED, Notfallrucksack, Motorsäge, Euroblitzern u.v.m., kann es auch als VRW genutzt werden.

      Fahrzeugdaten:
      Fahrzeughersteller: Mercedes Benz
      Produkt: Mercedes Benz 1224 AF
      Baujahr: 1997
      Technische Daten: 224 PS, Diesel - Euro 1, Differenzialsperre, Allrad, Klimaanlage
      Aufbauhersteller: Ziegler
      Fahrzeugtyp: HLF
      Funkrufname: Florian Standling 46
      Feuerwache: Standling
      Einsatzgebiet: Technische Hilfeleistung, Brandbekämpfung
      Beladung: hydraulisches Rettungsgerät, Armaturen zur Brandbekämpfung, 1x Set Fognail, Arbeitsscheinwerfer, Lichtmast, Steckleitern, PA im Mannschaftsraum, Schnellangriff, Hebekissen, Sprungpolster, Mehrgasmessgerät

      Fahrzeugdaten:
      Fahrzeughersteller: Mercedes Benz
      Produkt: Mercedes Benz Vito
      Baujahr: 2015
      Technische Daten: 170 PS, Diesel - Euro 5, Differenzialsperre, Allrad, Klimaanlage
      Aufbauhersteller: Sonderfahrzeugbau
      Fahrzeugtyp: MZF
      Funkrufname: Florian Standling 18
      Feuerwache: Standling
      Einsatzgebiet: Technische Hilfeleistung, Brandbekämpfung, Transport
      Beladung: AED, Notfallrucksack, Motorsäge, Euroblitzern, Kleinlöschgerät, Funktionswesten
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • 035/2019 - Tragehilfe für RD
      Einsatzdatum: 05.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 06:55 Uhr
      Einsatzort: Hansering, Standling

      Kurzbericht
      Am Sonntag, den 05.05.2019, wurden wir zu einer Tragehilfe nach Standling alarmiert. Die genannten Fahrzeuge begaben sich zur Einsatzstelle. Vor Ort waren schon Rettungsdienst und Polizei. Nach Erkundung des Einsatzleiters, wurde eine Rettung über DLK beschlossen. Der Patient wurde per Schleifkorbtrage sicher auf den Boden transportiert. Anschließend konnten wir wieder einrücken.

      Alarmierte Kräfte:
      Florian Standling 12/1 - 1/1
      Florian Standling 46/1 - 1/5
      Florian Standling 33/1 - 1/2

      Rettungsdienst mit RTW und NEF
      Polizei

      036/2019 - Tragehilfe für RD
      Einsatzdatum: 07.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 14:10 Uhr
      Einsatzort: Alte Dorfstraße, Retzau

      Kurzbericht
      Am Dienstag, den 07.05.2019, wurden wir zu einer Tragehilfe nach Retzau alarmiert. Das LF begab sich zum Einsatzort. Der vor Ort gewesene Rettungsdienst hatte schon zuvor medizinische Maßnahmen eingeleitet. 1 Trupp half dem RD den Transport der Person vom Dachgeschoss des Hauses zum RTW. Anschließend konnte die Person ins KH gefahren werden und wir wieder einrücken.

      Alarmierte Kräfte:
      Florian Retzau 41/1 - 1/4

      Rettungsdienst mit RTW

      037/2019 - Briefkastenbrand
      Einsatzdatum: 09.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 19:50 Uhr
      Einsatzort: Poststraße, Standling

      Kurzbericht
      Am Donnerstag, alarmierte man die OF Standling zu einem Briefkastenbrand. So begaben sich ELW und LF 20/2 zur Einsatzstelle. Dort brannte ein Briefkasten im inneren. Der Angriffstrupp ging unter schwerem Atemschutz und Schnellangriff zur Brandbekämpfung vor. Der Kasten wurde abgelöscht und der Polizei übergeben. Anschließend konnten wir wieder einrücken.

      Alarmierte Kräfte:
      Florian Standling 12/1 - 1/0
      Florian Standling 44/2 - 1/5

      Polizei

      038/2019 - VkU mit mehreren PKW
      Einsatzdatum: 09.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 20:15 Uhr
      Einsatzort: K 1199, OA Gruben Richtung Tornau

      Kurzbericht
      Am Donnerstag, während 037/2019, alarmierte man die OW Gruben, Tornau und Standling zu einem VkU. Als ersteintreffende Wehr, OF Gruben, wurde erste Maßnahmen zur Menschenrettung vorgenommen. Dazu wurde ein Bereitstellungsraum hergestellt. Zusätzlich wurde eine umfangreiche Verkehrsraumsicherung vorgenommen. Der Fahrer des PKW, welcher mit dem Baum kollidierte wurde freigeschnitten. Inzwischen trafen weitere Kräfte ein. Diese unterstützten die Maßnahmen. Die Fahrer der anderen PKW, konnten sich selbst befreien, jedoch waren Betriebsstoffe ausgelaufen. Diese wurden mit Bindemittel aufgenommen. Der freigeschnittene Fahrer kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Die beiden anderen Fahrer erlitten leichte Schnittverletzungen durch ausgelöste Airbags und eine Gehirnerschütterung. Dazu wurde nochmal ein RTW nachgefordert. Bei allen PKW wurden die Batterien noch abgeklemmt. Bis 21:30 war die Straße vollgesperrt. Die Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen wegtransportiert. Die Einsatzleitung wurde durch 2 Zugführer gebildet.

      Alarmierte Kräfte:
      Florian Gruben 19/1 - 1/1
      Florian Gruben 46/1 - 1/7
      Florian Tornau 49/1 - 1/8
      Florian Standling 18/1 - 1/1
      Florian Standling 46/1 - 1/5
      Florian Standling 52/1 - 0/2

      Rettungsdienst mit 2x RTW und NEF
      Polizei
      Abschleppunternehmen
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • 39/2019 - ausgelaufene Flüssigkeiten nach VkU
      Einsatzdatum:
      11.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 20:55 Uhr
      Einsatzort: Werner-Seelenbinder Ring, Standling


      Kurzbericht
      Gestern Abend alarmierte man und zu einem VkU. Das MZF und HLF 20 steuerten den Einsatzort an. Vor Ort waren schon Rettungsdienst zur Betreuung des Fahrers und die Polizei zur Verkehrssicherung. Mittels Bindemittel wurden die ausgelaufenen Flüssigkeiten aufgenommen, und die Batterie abgeklemmt. Anschließend rückten wir wieder ein.

      Bei kleineren Hilfeleistungen, fährt das MZF als "ELW" zum Einsatz mit, da das MZF noch technisch unterstützen kann, und mehr Sitzmöglichkeiten bietet.

      Alarmierte Kräfte:
      Florian Standling 12/1 - 1/1
      Florian Standling 46/1 - 1/5
      Florian Standling 33/1 - 1/2

      Rettungsdienst mit RTW
      Polizei
      Abschleppunternehmen
      Ab dem 01.06.2019, unterstützt die FF Lehndorf den Löschzug Oberstein. Dort stationiert ist ein LF 16-TS mit STA. untergebracht sind diese in einem Spritzenhaus, sprich nur Fahrzeughalle mit Umkleide in der Halle. In Arbeit sind schon neue Tore und eine neue Wandfarbe zur optischen Verbesserung des Gebäudes. Für kommendes Jahr ist ein kompletter Neubau geplant.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • 40/2019 - Wiesenbrand
      Einsatzdatum: 18.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 11:30 Uhr
      Einsatzort: K 1191 Retzau - Lehndorf

      Kurzbericht
      Am Samstag alarmierte man die Ortswehren Retzau, Standling Gruben und Lehndorf zu einem Wiesenbrand. Das LF der OW Retzau traf als erstes ein, und meldete einen brennenden Seitenstreifen über ca. 250m an die IRLS Märkisches Land. Mit dem neu verbauten Wassertank (750 l) auf dem LF, konnte eine Erstbrandbekämpfung eingeleitet werden. Kurz darauf traf die FF Lehndorf ein. Mit Feuerpatschen wurde der Brandbekämpfung beholfen. Zusätzlich trafen noch drei weitere Wasserführende Fahrzeuge ein, wodurch keine Wasserversorgung aufgebaut werden musste. So wurde der brennende Streifen gelöscht und anschließend der Polizei übergeben. Wir rückten wieder ein. Bis 16:30 Uhr war die Straße vollgesperrt.

      Alarmierte Kräfte:
      Florian Retzau 41/1 + TSA - 1/6
      Florian Lehndorf 45/1 + STA - 1/8
      Florian Standling 12/1 - 1/1
      Florian Standling 44/1 - 1/6
      Florian Standling 44/2 - 1/5
      Florian Gruben 19/1 - 1/2
      Florian Gruben 46/1 - 1/7
      41/2019 - Keller unter Wasser
      Einsatzdatum: 20.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 18:42 Uhr
      Einsatzort: Richard-Wagner Str., Standling

      Kurzbericht
      Gestern wurden wir bei einem Unwetter zu einem unter Wasser stehenden Keller alarmiert. Der Rüstzug begab sich zum Einsatzort. Dort angekommen wurde der Keller vom Einsatzleiter begutachtet. Dort stand das Wasser ca. 10cm über dem Boden. Wahrscheinlich ist dies durch ein geöffnetes Fenster hineingelaufen. Mit Pumpen wurde das Wasser abgepumpt und anschließend die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben worden.

      Alarmierte Kräfte:
      Florian Standling 12/1 - 1/0
      Florian Standling 46/1 - 1/5
      Florian Standling 52/1 - 1/2
      42/2019 - auslaufende Flüssigkeiten aus PKW
      Einsatzdatum: 20.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 19:22 Uhr
      Einsatzort: Hoyer Tankstelle, Standling

      Kurzbericht
      Kurz bevor wir den Einsatzort 41/2019 verlassen wollten, kam erneut ein Notruf bei der IRLS Märkisches Land ein. Über Funk wurde das HLF zur Hoyer Tankstelle geordert. Vor Ort war ein parkender PKW, welcher Kraftstoff verlor. Mittels Ölbindemittel wurde der ausgelaufene Kraftstoff aufgenommen. Zusätzlich wurde ein Leck im Tank entdeckt, welches provisorisch geschlossen wurde. Ein Abschleppunternehmen brachte das Fahrzeug in eine Werkstatt.

      Alarmierte Kräfte:
      Florian Standling 46/1 - 1/5

      Polizei
      Abschleppunternehmen
      Am Samstag Nachmittag wurde ein neuer ELW 1 in den Dienst gestellt. Das Fahrzeug auf Mercedes Sprinter, ersetzt den alten Sprinter welche Probleme am Motor aufwies, wie das baugleiche Vorgängerfahrzeug. So wurde ein neuer ELW gekauft. Dieser soll nun auf längere Zeit gesehen den Dienst verrichten.

      Außerdem wurde der GW-Mess von Standling nach Neuenstedt (West Mäkrisches Land) verlegt, da ein GW-Mess dort nicht in 15 Minuten am Einsatzort sein kann. Dafür wird in Standling künftig der GW-Mess aus Kandelin zu Einsätzen erscheinen.


      Fahrzeugdaten:
      Fahrzeughersteller: Mercedes Benz
      Produkt: Mercedes Benz Sprinter
      Baujahr: 2019
      Technische Daten: 180 PS, Diesel (6 Gang Automatikgetriebe) Euro 6, Differenzialsperre, Klimaanlage, Navigationsgerät
      Aufbauhersteller: Sonderfahrzeugbau
      Fahrzeugtyp: ELW 1
      Funkrufname: Florian Standling 12/1
      Feuerwache: Standling
      Einsatzgebiet: Leitung von Klein- und Großschadenslagen
      Beladung: Digitalfunkgeräte, Telefon, FAX, Internetzugang, Funktionswesten, 2 außenmontierbare Whiteboards u.v.m.
      Fahrzeugkosten: 85.000€
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • 43/2019 - brennender Stromhäuschen
      Einsatzdatum: 26.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 15:00 Uhr
      Einsatzort: K 1199 Kreuzung Neuhaus - Oberstein - Peißen

      Kurzbericht
      Letzten Sonntag Nachmittag wurden wir zu einem Brandeinsatz alarmiert. Die Ortswehren Oberstein, Peißen/Gränitz, Standling und Tornau begaben sich zur Einsatzstelle. Bevor jedoch die Löscharbeiten begonnen werden konnten, musste der Strom abgestellt werden. Mit einer 10 minütigen Verzögerung konnten dann die Löschmaßnahmen begonnen werden. In der Zwischenzeit stand das Häuschen schon in Vollbrand. Mit Löschmaßnahmen von allen Seiten, konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Wasserversorgung konnte durch die Wasserträger (gesamt 16500l Wasser, davon 2x 3000l vom TLF 3000) sichergestellt werden. Das TLF 3000 fuhr sich einmal füllen am Gerätehaus in Oberstein, um genug Wasser für einen Schaumteppich zu haben. Als das Feuer gelöscht war, rückten die Kräfte wieder ein. Der Strom war zu 21:00 Uhr wieder in Oberstein zurückgekehrt.


      Alarmierte Kräfte:
      OF Oberstein mit:
      MTW (1/0)
      HLF 20 (1/5)
      GW-L 2 (0/2)
      OF Peißen/Gränitz mit:
      TLF 16 (1/5)
      TLF 3000 (1/2)
      OF Standling mit:
      ELW 1 (1/1)
      LF 20/2 (1/5)
      DLK 23/12 (0/2)
      OF Tornau mit:
      LF 20 KatS (1/6)

      Polizei
      Energiekonzern

      44/2019 - ausgelöste BMA in Krankenhaus
      Einsatzdatum: 29.05.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 13:10 Uhr
      Einsatzort: St. Johannes Hospital, Standling

      Kurzbericht
      Am letzten Mittwoch löste die BMA im Krankenhaus von Standling aus. Von der Leitstelle wurden sofort mehrere Ortsfeuerwehren alarmiert. Als der Leitungsdienst der Stadt Standling eintraf, konnte vorerst kein Rauch oder Feuerschein gesichtet werden. Dennoch verblieben die restlichen Einsatzfahrzeuge auf Einsatzfahrt. Nachdem der Rauchmelder lokalisiert worden war, gingen mehrere Trupps und Gruppenführer zur Erkundung vor. Als der Melder erreicht wurde, konnte kein Rauch festgestellt werden. Die Kräfte konnten anschließend wieder einrücken, nachdem die Anlage wieder zurückgestellt wurde.



      OF Standling mit:
      ELW 1 (1/1)
      LF 20/2 (1/5)
      LF 20/1 (1/5)
      DLK 23/12 (0/2)
      HLF 20 (1/5)
      SBM mit KdoW
      OF Retzau mit:
      LF 8-TS 8 (1/7)
      OF Gruben mit:
      MTW (1/2)
      HLF 20 (1/7)

      Rettungsdienst
      Polizei

      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • Am 08. Juni 2019 konnte in Tornau das neue Feuerwehr Gerätehaus eingeweiht werden. Nach einem verheerenden Brand im Februar 2019, wo auch ein Tanklöschfahrzeug dem Feuer zum Opfer fiel, wurde innerhalb 4 Monate ein komplett neues Gerätehaus geschaffen. Es steht auf dem selben Grund wie das alte Gerätehaus. Es bietet Platz für 2 Feuerwehr Fahrzeuge und einem Anhänger. Eine äußere Beleuchtung wird in den nächsten 1-2 Wochen noch dazu kommen. Zurzeit funktioniert dies noch über Scheinwerfer mit Bewegungsmelder. Des weiteren sind im Gerätehaus Umkleiden (Männer und Frauen), Toiletten (Männer und Frauen), Duschräume (Männer und Frauen), Küche, Büro für den Wehrleiter und ein Aufenthaltsraum mit PC und Beamer sowie diverse Lager. Zur Einweihung kamen Vertreter der Ortsfeuerwehren aus der Stadt Standling, Stadtwehrleiter der Stadt Standling und ein Vertreter vom Kreisbrandmeister. Nach offiziellem Teil wurden noch auf einem vom Kreisbrandmeister spendierten Grill Bratwürste und Frikadellen gegrillt.
      Vergangenen Samstag, am 15. Juni 2019, wurde in Retzau noch ein neues Gerätehaus eingeweiht. Aufgrund von Einsatzzunahmen, wird bis Juli 2019 die OF Retzau noch weiter aufgerüstet. Dazu kommen ein LF 20 (LF 20/1) aus Standling und der MTW aus Lehndorf. Dafür geht das LF 8-TS 8 nach Lehndorf. Da das alte Gerätehaus für die größeren Fahrzeuge kein Platz bietet, wurde ein neues Gerätehaus erbaut. Dort vorzufinden sind Fahrzeughalle mit integrierter kleinen Werkstatt, getrennte Toiletten, getrennte Wasch- und Duschräume, Küche, getrennte Umkleiden, Versammlungsraum, Lagerräume und ein Büro für den Wehrleiter. Zur Einweihung kamen Vertreter der Ortsfeuerwehren aus der Stadt Standling, Stadtwehrleiter der Stadt Standling und ein Vertreter vom Kreisbrandmeister. Das alte Gerätehaus wird erstmal als Lagerstätte genutzt, was jedoch keine Endlösung ist.

      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • 45/2019 - brennende Bushaltestelle
      Einsatzdatum: 03.06.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 16:11 Uhr
      Einsatzort: K 1191 Lehndorf - Retzau

      Kurzbericht
      Am Montag, den 03.06.2019, wurden die Ortsfeuerwehren Lehdnorf, Retzau und Standling zu einem Brandeinsatz gerufen. Das Stichwort lautete "brennende Bushaltestelle". Die Ortswehren begaben sich zum Einsatzort. Dort wurde eine in Vollbrand stehende Bushaltestelle vorgefunden. Mittels 3 C-Rohren wurde unter Atemschutz die Haltestelle gelöscht. Da ein Außenlager der Agrargenossenschaft Lehndorf e.G. in der Nähe war, mit Hydranten, wurde eine Schlauchstrecke über 150m verlegt. Eine Brandausbreitung auf anliegende Bäume und Felder konnte verhindert werden. Der Baum über der Haltestelle, erlitt nur minimale Brandspuren. Mit Wärmebildkameras wurde die Brandstelle nochmal auf Glutnester abgesucht, und restliche Glutnester abgelöscht. Gegen 18:00 konnte die Straße wieder freigegeben werden.

      Alarmierte Kräfte:
      OF Lehndorf mit:
      MTW + TSA (1/6)
      OF Retzau mit:
      LF 8-TS 8 (1/8)
      OF Standling mit:
      ELW 1 (1/1)
      LF 20/2 (1/7)
      DLK 23/12 (0/2)
      LF 20/1 (1/5)
      HLF 20 (1/4)

      Polizei

      Weitere Berichte der letzten Tage folgen.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • 46/2019 - brennender Baum an BGA
      Einsatzdatum: 08.06.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 17:05 Uhr
      Einsatzort: K 1199 Gruben - Tornau

      Kurzbericht
      Am Samstag, den 08. Juni 2019 während der Einweihung des neuen Gerätehauses in Tornau, kam es zu einem Brand an der K 1199. Dort brannte ein Baum lichterloh. Die Ortsfeuerwehren Tornau, Gruben, Peißen/Gränitz und Standling steuerten den Einsatzort an. Vorgefunden wurde ein in Vollbrand stehender Baum am Zaun der BGA Gruben. Mittels Schnellangriff und 2 weiteren C-Rohren wurde der Brand gelöscht. Eine Löschwasserentnahmestelle wurde von der BGA genutzt, um die Wasserversorgung sicherzustellen. Eine Brandausbreitung konnte rechtzeitig verhindert werden. Die Einsatzleitung übernahm der Leitungsdienst der Stadt Standling zusammen mit dem Stadtwehrleiter der Stadt Standling. Die Straße wurde für den Einsatz komplett gesperrt, und konnte ab 18:30 wieder befahren werden.

      Alarmierte Kräfte:
      OF Tornau mit:
      MZF (1/2)
      LF 20 KatS + TSA (1/8)
      OF Gruben mit:
      MTW (1/7)
      HLF 20 (1/3)
      OF Peißen/Gränitz mit:
      TLF 16 (1/5)
      OF Standling mit:
      ELW 1 (1/1)
      LF 20/2 (1/5)
      KdoW SWL (1/0)

      Polizei
      47/2019 - Kind in PKW
      Einsatzdatum: 10.06.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 17:05 Uhr
      Einsatzort: Jordanstr. Standling

      Kurzbericht
      Am vergangenen Montag wurden wir zu einer TH gerufen. Der Einsatzort wurde unverzüglich angesteuert. Vor Ort war ein Kind im PKW eingeschlossen. Bei Außentemperaturen von 32°C, hatte sich im Fahrzeug eine enorme Wärme gebildet. Mittels Federkörner wurde eine Frontscheibe zerbrochen, und anschließend die Hintertür geöffnet und das bewusstlose Kind gerettet. Das MZF war zur selben Zeit auf einem Parkplatz und wartete auf den Rettungshubschrauber. Notarzt und Sanitäter wurden zum Unfallort anschließend gefahren. Das Kind wurde dann von dem RD ärztlich betreut, und mit RTW wieder zum Hubschrauber gebracht, und in eine Spezialklinik für Kinder nach Neuenstedt geflogen. Für uns war der Einsatz beendet und rückten wieder ein.

      Alarmierte Kräfte:
      OF Standling mit:
      MZF (1/0)
      HLF 20 (1/7)

      Rettungsdienst mit RTW und RTH
      Polizei
      48/2019 - brennender Teleskoplader
      Einsatzdatum: 15.06.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 11:45 Uhr
      Einsatzort: Agrargenossenschaft Retzau e.G.

      Kurzbericht
      Letzten Samstag wurden wir zu einem Brand gerufen. Dort brannte ein Telelader und ein Haufen Strohballen. Als ersteintreffende Ortswehr war die OF Retzau vor Ort. Unter schwerem Atemschutz wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. Da eine Löschwasserentnahmestelle auf dem Gelände war, konnte sofort das Fahrzeug vom Brunnen gespeist werden. Die anderen Wehren unterstützten die Brandbekämpfung, und kühlten umliegende Objekte. Ein Trupp ging gleichzeitig mit einem Mittelschaumrohr zur Brandbekämpfung ebenfalls vor, und übernahm die restlichen Ablöschungen. Am Teleskoplader entstand ein Totalschaden, jedoch konnten umliegende Gegenstände und Gebäude gerettet werden.

      Alarmierte Kräfte:
      OF Retzau mit:
      LF 8-TS 8 + TSA (1/8)
      OF Standling mit:
      ELW 1 (1/1)
      LF 20/1 (1/5)
      LF 20/2 (1/6)
      DLK 23/12 (0/2)
      OF Gruben mit:
      MTW (1/1)
      HLF 20 (1/7)

      Polizei
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • 49/2019 - brennender Seitenstreifen
      Einsatzdatum: 22.06.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 15:52 Uhr
      Einsatzort: K 1199 Standling - Retzau

      Kurzbericht
      Am Samstag, den 22.06.2019, wurde vom HLF 20 der OF Standling ein Brand an die IRLS Märkisches Land gemeldet. Das HLF befand sich gerade mit 2 Kameraden der Einsatzabteilung und 3 Jugendlichen der JF Standling in Richtung Oberstein zu einem Training für die Leistungsspange. Kurz vor Retzau, bemerkten diese dann einen brennenden Seitenstreifen von 5x2 m. Mittels Schnellangriff wurde der Brand abgelöscht. Zur Unterstützung wurde noch die OF Retzau und Standling mit Leitungsdienst und LF 20/2 hinzugezogen. Mit Wärmebildkamera wurden noch die verbrannte Fläche auf Glutnester kontrolliert, wobei keine Wärmeentwicklung mehr sichtbar war. So konnte der Einsatz beendet werden. Es wurde noch ein kurzer Halt in Retzau eingelegt, um den Wassertank wieder zufüllen. Anschließend ging es nach Oberstein weiter.

      Alarmierte Kräfte:
      OF Retzau mit:
      LF 8-TS 8 + TSA (1/8)
      OF Standling mit:
      ELW 1 (1/1)
      LF 20/2 (1/7)
      HLF 20 (1/1)

      Polizei



      Einsatzberichte von 50/2019 - 54/2019, sowie eine Fuhrparkänderung folgen noch.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • 50/2019 - Einsatzhilfe, Wohnungsbrand Y
      Einsatzdatum: 25.06.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 10:28 Uhr
      Einsatzort: Rudolf-Breitscheid Str., Neuenstedt

      Kurzbericht
      - Nachalarmierung nach Neuenstedt, AGT benötigt
      - Feuer hatte auf benachbarte Wohnungen übergegriffen
      - Brandbekämpfung von Hausrückseite wurde vorgenommen
      - 2 Trupps unter PA begannen Brandbekämpfung von hinten
      - 1 Trupp unterstützte von DLK
      - keine Person im Gebäude gewesen
      alarmierte Kräfte:
      OF Standling:
      ELW 1 (1/1)
      LF 20/2 (1/7)
      DLK 23/12 (0/2)
      LF 20/1 (1/5)
      OF Abschnitt Neuenstedt:
      OF Neuenstedt mit ELW 1, HLF 20, DLA(K) 23/12, LF 16/12, TLF 16/24 Tr., GW-Mess, WLF mit AB-Atemschutz/Strahlenschutz und MTW
      OF Ballenstedt mit LF 10 und MTW
      OF Zichtingen mit TSF und MTW
      OF Neu Reitau mit TSF-W
      OF Alt Reitau mit TSF-W
      OF Wilmersdorf mit HLF 10 und MTW

      FTZ
      Rettungsdienst
      Polizei
      Ordnungsamt
      Eigentümer
      51/2019 - Sitzbereitschaft
      Einsatzdatum: 25.06.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 10:28 Uhr
      Einsatzort: Gerätehaus Standling

      Kurzbericht
      - OF Gruben alarmiert, um Stadtschutz sicherzustellen
      - nachdem OF Standling wieder am GH war, konnte das HLF abrücken

      alarmierte Kräfte:
      OF Gruben:
      HLF 20 (1/7)
      52/2019 - VkU, P klemmt
      Einsatzdatum: 25.06.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 11:48 Uhr
      Einsatzort: Rudolf Diesel Str., Standling

      Kurzbericht
      - PKW gegen Steinblock gefahren
      - musste mit hydraulischem Rettungssatz gerettet werden
      - wurde anschließend vom RD betreut und ins KH nach Standling gefahren

      alarmierte Kräfte:
      OF Standling:

      MZF (1/0)
      HLF 20 (1/5)
      RW 2 (0/2)

      Rettungsdienst
      Polizei
      53/2019 - brennender PKW
      Einsatzdatum: 25.06.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 11:58 Uhr
      Einsatzort: Henry Dunant Str., Standling

      Kurzbericht
      - PKW stand bei Eintreffen der Kräfte in Vollbrand
      - 1 Trupp begann unter PA mit Brandbekämpfung
      - Restablöschungen wurden mit Netzwasser durchgeführt
      - Polizei ermittelt nach Unfallursache


      alarmierte Kräfte:
      OF Gruben:
      HLF 20 (1/7)

      Polizei
      54/2019 - brennendes Baustellenbüro
      Einsatzdatum: 01.07.2019
      Alarmierungszeitpunkt: 11:55 Uhr
      Einsatzort: Richard-Wagner Str., Standling

      Kurzbericht
      - brennendes Büro auf Baustelle in Vollbrand
      - mit mehreren Trupps von außen bekämpft
      - 1 Trupp unter PA von DLK mit gelöscht
      - nachdem Brand unter Kontrolle war, wurde Brandsicherheitswache durchgeführt

      alarmierte Kräfte:
      OF Standling:
      ELW 1 (1/1)
      LF 20/2 (1/6)
      LF 20/1 (1/5)
      DLK 23/12 (0/2)
      HLF 20 (1/7)
      WLF mit AB-SLM (0/2)
      OF Oberstein:
      HLF 20 (1/7)
      GW-L 2 (1/2)

      FTZ
      Rettungsdienst
      Polizei



      Die Berichte wurden kurz zusammengefasst. Die nächsten werden wieder ausführlicher.
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)