Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Standling - Löschzug Oberstein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. Einsatz:

      -> die Parkordnung sollte nochmal überdacht werden, die Einsatzstelle ist ja komplett zugeparkt
      -> die DLK hätte ein Stück weiter nach vorne fahren können und eine 2. DLK von Höhe der Tankstelle wäre vlt. noch eine Idee gewesen.

      2. Einsatz
      -> einige Quadratkilometer Fläche? also ich sehe da einen mehrer Quadratmeter großen Brand, nicht mehr.
      -> von wo wurde die Wasserversorgung sichergestellt, sieht nicht gerade nach einer nahen Löschwasserquelle aus, so wären hier vlt. noch ein GW-L (Schlauchkomponente) und TLF sinnvoll gewesen.

      Trotz der bisschen Kritik schöne Berichte, könnte vlt. etwas mehr dazu schreiben, aber das ist ja dir überlassen.
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • +++ Bäume auf Straße, und Äste drohen zu fallen +++
      Einsatzdatum: 22.06.2018
      Einsatzort: L 199, Oberstein - Schwesungen
      Einsatzzeit: 10:25 Uhr
      Einsatznummer: 13/2018
      Einsatzstichwort: Einsatz TH / Bäume auf Straße und Äste drohen zu fallen
      alarmiert durch: Ortssirenen, DME
      alarmierte Kräfte:
      Florian Oberstein 12 (Leitungsdienst) - ELW1 (1/1)
      Florian Oberstein 43/1 - HLF 20 (1/5)
      Florian Oberstein 43/2 - HLF 10 (1/5)
      Florian Oberstein 54 - GW-L2 (1/2)
      Florian Standlingen 12 - ELW 1 (1/1)
      Florian Standlingen 33 - DLK 23/12 (0/2)
      Florian Standlingen 52 - RW1 (1/2)

      Polizei Standlingen mit FuStW

      Kurzbericht:
      Heute Vormittag wurden wir zu einer TH auf die L199 gerufen. Ein Autofahrer sah mehrere Bäume auf der Straße und einen auf einem Feldweg. Er rief die ILS Standlingen an, und schilderte dies. Durch die ILS Standlingen wurden wir dann alarmiert. nach Eintreffen des HLF 10, welches bei TH als erstes fährt, wurde die Lage deutlich. Jedoch lagen die Bäume am Straßenrand. Der GF fragte den Anrufer, wieso er meinte, dass Bäume auf der Straße lägen? Er meinte, dass Windstöße sie weiter zum Straßenrand geweht habe. Also begann der Angriffstrupp mit Kettensäge die Bäume zu zerkleinern. Als die restlichen Fahrzeuge unserer Wehr eintrafen, wurde ein mehrmaliges knacken wahrgeommen. Der Einsatzleiter entdeckte eine schräge Baumkrone, welche jeden Moment abbrechen könne. Also alarmierte er die DLK und den RW aus Standlingen nach. Nach dem Eintreffen der Fahrzeuge wurde die Baumkrone abgesägt, und weitere Trupps zerkleinerten die umgefallenen Bäume. Durch den GW-L2 konnten Benzin und kettensägen Zubehör geliefert werden. Die Baumreste wurden zum Schluss von der Straßenmeisterei Standlingen wegtransportiert. Gegen 12:00 Uhr konnte die Einsatzstelle geräumt werden, und die Wehren rückten wieder in die Gerätehäuser ein.

      Einsatzbilder:
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • +++ Waldbrandwarnstufe +++

      Heute haben wir die Waldbrandwarnstufe 5 erreicht. Es ist zu erwarten, das häufiger Brände auftreten. Bitte beachten die, das selbst Zigaretten große Folgen nach sich ziehen können.

      Freiwillige Feuerwehr Oberstein:
      Der Geimeindewehrleiter
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • ich mach sie sofort an einem nicht brennbaren Stoff wie einem Stein aus und steck sie mir in die Hosentasche :P .. sollten mehr so machen wenn sie irgendwo unterwegs sind. Hoffentlich machen es andere genauso, anstatt die Glut in das trockene Wäldchen zu werfen.
      bis 25.000 Polys ist alles Lowpoly. egal ob Schraube oder Benz :thumbsup:

      Website | Twitch - Livestream | Spenden | Mail
    • +++ Getreidefeldbrand +++

      Einsatzdatum: 28.06.2018
      Einsatzort: Getreidefeld am Milchviehbetrieb Belldorf
      Einsatzzeit: 13:55 Uhr
      Einsatznummer: 14/2018
      Einsatzstichwort:Einsatz Brand A/ Getreidefeldbrand Belldorf - Milchviehbetrieb Belldorf
      alarmiert durch: Ortssirenen, DME
      alarmierte Kräfte:

      Florian Oberstein 23 - TLF 16/25 (1/5)
      Florian Tornau 19 (Leitungsdienst) - MTF (1/1)
      Florian Tornau 41 - LF 8/6 (1/5)
      Florian Oberstein 43/1 - HLF 20 (1/5)
      Florian Oberstein 43/2 - HLF 10 (1/7)
      Florian Oberstein 54 - GW-L 2 (1/1)
      Florian Brecking 44 - LF 16/12 (1/7)
      Florian Brecking 24 - TLF 3000 (1/1)
      Florian Peißen 41 - LF8-TS8 (1/3)
      Florian Gränitz 42 - LF 10 ( 1/5)

      Privatbauer mit Grubber und Zugmaschine

      Kurzbericht:
      Gestern Mittag erreichte uns eine Alarmierung durch die Leitstelle in Standlingen. 2 Löschfahrzeuge fuhren die Einsatzstelle an. Bei Eintreffen bestätigte sich die Lage. Die OF Belldorf und Tornau war schon vor Ort, und begann mit den Löscharbeiten. Kurz darauf wurde am angrenzenden Milchviehbetrieb eine Wasserentnahmestelle, ein Unterfluhrhydrant, entdeckt, und sofort der GW-L 2 aus Oberstein nachgeordert. Zwischen zeitig trafen die anderen oben genannten OF´s ein und unterstützten die Löscharbeiten. Mit dem befindenen Trupp auf dem GW-L 2 konnte eine stabile Wasserversorgung aufgebaut werden. Mit einem Grubber des Inhabers konnte eine Schneise gezogen werden, wodurch das Feuer unter Kontrolle gehalten wurde. Durch das schnelle eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden, und gegen 16:30 die Restlöscharbeiten eingeleitet werden. Dazu mehr unten. Es entstand ein Schaden von rund 60.000€ durch die zerstörte Ernte.

      Einsatzbilder:

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      +++ Restlöscharbeiten +++

      Einsatzdatum: 28.06.2018
      Einsatzort: Getreidefeld am Milchviehbetrieb Belldorf
      Einsatzzeit: 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr
      Einsatznummer: 15/2018
      Einsatzstichwort: -
      alarmiert durch: -
      alarmierte Kräfte:
      Florian Oberstein 23 - TLF 16/25 (1/5)
      Florian Tornau 41 - LF 8/6 (1/5)

      Kurzbericht:
      Nachdem die Löscharbeiten abgeschlossen waren leiteten die oben genannten Kräfte die Restlöscharbeiten ein, bis die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben wurde. Durch Wärmebildkamera und D- Druckschläuchen wurden restliche Glutnester gefunden und abgelöscht. Der Kurzbericht zudem Einsatz finden sie hier oben: +++ Getreidefeldbrand +++.

      Einsatzbilder:
      ---
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)
    • ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Struppi_112 () aus folgendem Grund: Einwohnerzahlen angepasst (erhöht)

    • Also erst mal möchte ich anmerken, dass es im Falle einer FF ohne ständige Wache oder Hauptamtliche sich nicht um eine "Feuerwache" handelt sondern um ein Feuerwehrgerätehaus.
      Dann, LKA ist das sicher die richtige Beizeichnung? Meiner Meinung nach wäre es ein SWW (Schaum- Wasserwerfer)
      Warum haben deine Bilder denn eine Auflösung von 800x450?
      Für 500 Einwohner ist die OF Oberstein doch sehr groß angelegt. Allgemein sind die Dörfer für ihre Feuerwehr ziemlich klein.
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (1997-2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • So. Ich habe nun die Einwohnerzahlen angepasst. Die Fahrzeuge in Oberstein sind nun auch weniger. Ich habe nämlich überlegt: Mein Ort zählt 330 Einwohner und wir haben nur ein TSF-W. Nach der Norm müssten wir mindestens ein LF 10 bekommen, da zur Zeit auf den Dächern der Agrargenossenschaft Photovoltaikanlagen installiert werden. Außerdem besitzen wir mehrere Pensionen. Also habe ich angepasst, und ich hoffe realer gemacht.

      PS: Das HLF 20 und der GW-L2 sind in Standlingen
      ... und Gott fragte die Steine:"Wollt ihr Feuerwehrmänner werden?"
      darauf antworteten die Steine:"NEIN DAFÜR SIND WIR NICHT HART GENUG!!!"

      Struppi_112 :)