Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Freiwillige Feuerwehr Moosburg

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Freiwillige Feuerwehr Moosburg

    Herzlich Willkommen,

    Wir sind die Freiwillige Feuerwehr Moosburg, Moosburg ist ein beschaulicher Ort im Kreis Segeberg(Schleswig-Holstein).
    Die Feuerwehr Moosburg selber gibt es seit 1856 damals natürlich nicht mit den technischen Möglichkeiten wie heute, da die
    Industrie in und um Moosburg immer weiter wächst, wachsen natürlich auch die Anforderungen an die Feuerwehr. Unser
    besonderer Stolz liegt in unserem schlagkräftigen HLF 20, gerade bedingt durch die Autobahn.
    Nun denn, seht euch selbst alles an, wir hoffen es gefällt euch.

    Fahrzeuge:


    MTWHLF 20LF 20LF 16/12 TH





    Funkrufname: Florian Segeberg 60/18-01
    Fahrzeugbesatzung: 1/8
    Baujahr: 2012

    Die Jugendfeuerwehr, der Musikzug und Kameraden die zu Lehrgängen fahren nutzen dieses Fahrzeug. Für den Einsatzbetrieb dient es zum Heranführen von weiteren Einsatzkräften, zum Austausch von Einsatzkräften an Einsatzstellen und zur Versorgung (Getränke/ Essen) bei längeren Einsätzen.Ebenfalls dient das als Führungsfahrzeug der Feuerwehr Moosburg, im Einsatzfall fährt hier der Einsatzleiter mit.

    Beladung: 1 Notfallrucksack, Mittel zur Verkehrsabsicherung, Werkzeug für die leichte technische Hilfe etc.



    Funkrufname: Florian Segeberg 60/48-1
    Fahrzeugbesatzung: 1/8
    Baujahr: 2011

    Erstes Fahrzeug im Löschzug. Es handelt sich um ein Löschfahrzeug, welches sich für Brandeinsätze und für technische-Hilfe Einsätze eignet. Bei einem Verkehrsunfall bietet es den Einsatzkräften einen Satz hydraulisches Rettungsgerät und bei einem Brandeinsatz kann es den ersten Löschangriff durchführen.

    Beladung: Pumpe (2000L/ min bei 10bar), Tankinhalt 2000L, 4 Atemschutzgeräte, Motorsäge, Stromerzeuger, elektrische Tauchpumpe, Lüfter, hydraulisches Rettungsgerät für Verkehrsunfälle, 3-teilge Schiebleiter u.w.







    Funkrufname: Florian Segeberg 60/46-1
    Fahrzeugbesatzung: 1/8
    Baujahr: 2018

    Zweites Fahrzeug im Löschzug. Es handelt sich um ein Löschfahrzeug, welches für Brandeinsätze/ Wasserversorgung und für einfache technische-Hilfe Einsätze geeignet ist. I.d.R. wird mit diesem Fahrzeug die Wasserversorgung für das HLF20 60-48-1 sichergestellt.
    Außerdem beinhaltet das Fahrzeug das Sonderbelademodul "Wald/ Moor/ Fläche" mit 6x Feuerpatschen, 2x Waldbrandrucksäcken mit D-Armaturen und Schläuchen und einer Löschlanze.Des Weiteren verfügt das Fahrzeug zur Wasserversorgung über eine tragbare Pumpe TS10/10 und einer erhöhten Anzahl an B-Schläuchen.Ebenso wurde ein Dachmonitor und eine eingebaute Schaumanlage verbaut. Beides kann für Flächenbrände und Industriebrände genutzt werden. Die Pumpe mit einer Pumpenleistung von 3000l/min bei 10 bar ist speziell für Industriebrände verbaut worden. Der große Wassertank ist bei Bränden fernab von einer gesicherten Wasserversorgung durch Hydranten hilfreich.

    Beladung: Pumpe (3000L/ min bei 10bar), Tankinhalt 2600L, eingebaute Schaumanlage (200l Schaummittel), Dachmonitor Vector, Tragkraftspritze TS10/10, Iconos Düsenschlauch, Wärmebildkamera, Sonderbeladung "Wald/ Moor/ Fläche" elektrische Tauchpumpe, 4 Atemschutzgeräte, Motorsägen, Cutter-Säge, EX-OX-Warngerät u.w.




    Funkrufname: Florian Segeberg 60/46-2
    Fahrzeugbesatzung: 1/8
    Baujahr: 1995

    Drittes Fahrzeug im Löschzug. Es handelt sich um ein Löschfahrzeug, welches sich für Brandeinsätze und für technische-Hilfe Einsätze eignet. Bei einem Verkehrsunfall bietet es den Einsatzkräften einen zweiten Satz hydraulisches Rettungsgerät und bei einem Brandeinsatz kann es den Löschangriff unterstützen. Ebenfalls rückt dieses Fahrzeug in Verbindung mit dem HLF20 60-48-1 auf die Autobahn aus.

    Beladung: Pumpe (1600L/ min bei 10bar), Tankinhalt 2000L, 4 Atemschutzgeräte, Motorsäge, Stromerzeuger, elektrische Tauchpumpe, Sprungretter, hydraulisches Rettungsgerät für Verkehrsunfälle, 3-teilge Schiebleiter u.w.






    Geschichte der Feuerwehr Moosburg:

    Im Jahre 1856 wurde die Freiwillige Feuerwehr Moosburg offiziell gegründet. Damals wie heute hielten und halten die Kameraden immer Bilder
    der vergangen Jahre und Technik fest. So auch dieses Bild aufgenommen am ersten Gerätehaus in der Schusterstraße:


    Hier ein etwas neueres Bild aufgenommen um 1990 im Gerätehaus Am Wiesenweg, hier zu sehen das LF 16ts, dass bis heute im Dienst ist und auf der rechten Seite
    das LF 8/6, dieses Löschfahrzeug existiert aufgrund eines Unfalls leider nicht mehr:


    Das letzte und neueste Foto aufgenommen beim Einzug in das jetzige Gerätehaus, ebenfalls in der Schusterstraße, hier ist alles so wie es heute noch ist, bis auf einige
    Kleinigkeiten die verändert wurden.



    Gerätehaus:

    Das Gerätehaus wurde im Jahr 2015 fertiggestellt und fasst Stellplatz für 3 Fahrzeuge. Ebenfalls sind Spinde für alle 32 Mitglieder.
    Es verfügt über einen geräumigen Parkplatz. Außerdem verfügt das Gerätehaus über einige Sozialräume und einen speziellen Computer
    in der Fahrzeughalle um alle Einsatzdaten abzurufen.

    Hier einige Bilder:

    Wenn Feuer wär und es gäb keine Feuerwehr,
    was meinst du was für Feuer wär :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tobi112 ()

  • -Einsatz #001

    Alarmierungszeitpunkt: 23:11Uhr


    Stichwort: FEU Kl. -Flächenbrand L473/A49

    Ausgerückte Kräfte:

    FL. SE 60/18-1 MTW mit Besatzung 1/0/0
    FL. SE 60/48-1 HLF mit Besatzung 0/1/7

    Einsatzdauer: 24 Min.

    vor Ort brannte eine Grasfläche zwischen Landstraße und Autobahn, aufgrund des Wasserdampfes
    wurde die Autobahn kurzzeitig einiseitig gesperrt, da es aufgrund von Wind zu Sichtbehinderungen auf der Fahrbahn kam.

    Wenn Feuer wär und es gäb keine Feuerwehr,
    was meinst du was für Feuer wär :D
  • +++Gleich Zwei (Neu)Fahrzeuge für die FF Moosburg+++

    Vergangene Woche erhielt die Feuerwehr Moosburg ein neues altes LF 16/12 TH(Nach neuer Norm LF20).
    Die Feuerwehr war gedrungen dazu ein solches Fahrzeug zu beschaffen um den aktuellen Brandschutzvorgaben
    entsprechen zu können und für einen zweiten Rüstsatz der schnell auf der Autobahn ist in Verbindung mit dem HLF
    Hier einige Bilder:




    Montag durfte die Feuerwehr Moosburg sich über ein nagelneues LF 20 freuen. Das LF 20 verfügt über eine Sonderbeladung Fläche/Wald/Moor um auch das Waldgebiet schnell zu schützen.
    Das Fahrzeug verfügt über keinen Schnellangriff da es in Verbindung mit dem HLF 20 60-48-1 oder dem LF16 60-46-2 ausrückt.




    Hingegen ist somit das LF 16ts für das LF 20 außer Dienst gegangen. Verkauft wurde es an einen privaten Verkäufer in der Umgebung.
    Wenn Feuer wär und es gäb keine Feuerwehr,
    was meinst du was für Feuer wär :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tobi112 ()

  • -Einsatz #002

    Alarmierungszeitpunkt: 13:25Uhr


    Stichwort: FEU Kl. -PKW A49 Abfahrt/ Autobahnmeisterei

    Ausgerückte Kräfte:

    FL. SE 60/18-1 MTW mit Besatzung 0/1/3
    FL. SE 60/48-1 HLF mit Besatzung 1/1/8
    FL. SE 60/46-1 LF mit Besatzung 0/1/6
    Polizei Opladen

    Einsatzdauer: 36 Min.

    vor Ort brannte ein PKW in voll Ausdehnung auf dem Hof der Autobahnmeisterei.
    Der Fahrer handelte blitzschnell als er bemerkte das der PKW Feuer fing und parkte den PKW
    auf dem Hof der Autobahnmeisterei.
    Der PKW brannte komplett aus.

    Wenn Feuer wär und es gäb keine Feuerwehr,
    was meinst du was für Feuer wär :D