Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Feuerwehren im Landkreis Stahlenstadt-Fürstenberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsatzbericht Feuerwehr Kreuzheim und Stahlenstadt
      25.02.2019, 22:16 Uhr
      VU mit LKW THL
      Die Leitstelle alarmierte die Feuerwehren Kreuzheim und Stahlenstadt zum Autobahn-Rastplatz Kreuzheim Nord. Dort sollte ein LKW auf
      einen PKW aufgefahren und der Fahrer des Lasters eingeklemmt worden sein. Das ca. 6 Minuten nach der Alarmierung eintreffende HLF
      der Feuerwehr Kreuzheim Entwarnung geben. Es wurden zwar beide Fahrer leicht verletzt doch glücklicher Weise war niemand eingeklemmt.
      Am LKW liefen lediglich Betriebsstoffe aus. Somit konnte der Einsatz der Feuerwehr Stahlenstadt beendet werden. Es rückte lediglich noch
      der Einsatzleitwagen mit dem SBI an um sich ein Bild von der Lage zu machen. Die Auffahrt zum Rastplatz wurde abgesperrt und die auslaufenden
      Betriebsstoffe aufgenommen.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      Stahlenstadt
      ELW (1/1)
      KreuzheimHLF 10 (1/8)


      Einsatznummer14/022019
      StichwortTHL 4
      Schlagwort
      #T3011#VU#LKW / Bus (leer), Person eingeklemmt
      Alarmiert
      Florian Stahlenstadt 1 - SBI
      Florian Kreuzheim 1-HLF 10-1
      Florian Stahlenstadt 1-HLF 20-1
      Florian Stahlenstadt 1-RW 2-1
      Florian Stahlenstadt 1-GW-L 1-1
      Florian Stahlenstadt Land 4/2 (Feuerwehrseelsorge)
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (1997-2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      28.02.2019, 18:34 Uhr
      Privater Rauchmelder FE
      Am Donnerstagabend wurden wir zum Rathausplatz alarmiert. Passanten konnten hier einen Rauchmelder aus einer Wohnung hören.
      An der Einsatzstelle angekommen konnte weißer Rauch gesichtet werden. Die Drehleiter rückte nach und das HLF 20 wurde in Bereitstellung
      besetzt. Als wir zur Wohnung vorgingen, kam uns bereits der Mieter entgegen und gab Entwarnung. Die Rauchentwicklung und die damit
      verbundene Auslösung des Rauchmelders, wurde durch Disconebel aus einer Nebelmaschine verursacht. Für uns war damit der Einsatz
      beendet.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/7), DLA(K) (1/2)


      Einsatznr.15/022019
      StichwortB BMA
      Schlagwort#B1715#Meldeanlage#Rauchwarnmelder
      AlarmiertFlorian Stahlenstadt 1 - SBI
      Florian Stahlenstadt 1-ELW 1-1
      Florian Stahlenstadt 1-LF 20-1




      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      02.03.2019, 13:36 Uhr
      Person droht zu springen THL
      An einer Brücke über die Altmühl drohte eine Person damit, sich in den Fluss zu stürzen. Auf Grund der gegebenen Brücke war ein Einsatz
      der Höhensicherung nicht nötig. Wir brachten unser Boot in Stellung um die eventuell stürzende Person schnellstmöglich aus dem Wasser
      retten zu können. Allerdings konnte der Patient vom Rettungsdienst von seinem Vorhaben abgehalten werden. Wir konnten unseren Einsatz
      um 14:07 Uhr beenden.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), HLF 20 (1/8), RW (1/2) + MZB


      Einsatznr.01/032019
      StichwortTHL P RETTUNG H / T
      Schlagwort#T2011#Absturz / Höhe#Person droht zu springen
      AlarmiertFlorian Stahlenstadt 1 - SBI

      Florian Stahlenstadt 1-ELW 1-1
      Florian Stahlenstadt 1-HLF 20-1
      Florian Stahlenstadt 1-DLK 23-1
      Florian Stahlenstadt 1-MZB-1
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (1997-2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      03.03.2019, 18:54 Uhr
      VU auf Bundesautobahn THL
      Am Sonntagabend ereignete sich auf der BAB 6 Richtung Kreuzheim ein schwerer Verkehrsunfall. Das Unfallfahrzeug hat nach Zeugenaussagen die
      linke Leitplanke touchiert, geriet daraufhin ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Bei den Überschlägen waren die Kräfte wohl so hoch,
      dass das Fahrzeug in zwei Teile gerissen wurde. Glücklicherweise wurde auf Grund des zum Unfallzeitpunkt geringen Verkehrsaufkommens, kein weiteres
      Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde deswegen in Absprache mit dem Notarzt
      schonend aus seinem Fahrzeug gerettet. Weiter wurde er mit einem Nachtflug fähigem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Autobahn
      wurde bis zum Abtransport des Unfallwagens einseitig voll gesperrt.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), HLF 20 (1/8), RW 2 + MZB (1/2), LF 20 (1/8), GW-L 1 + VSA (1/2)


      Einsatznr.02/032019
      StichwortTHL 3
      Schlagwort#T2911#VU#1 oder 2 PKW, Person eingeklemmt
      AlarmiertFlorian Stahlenstadt 1 - SBI
      Florian Stahlenstadt 1-ELW 1-1
      Florian Stahlenstadt 1-HLF 20-1
      Florian Stahlenstadt 1-RW 2-1
      Florian Stahlenstadt 1-GW-L 1-1
      Florian Stahlenstadt Land 4/2 - Feuerwehrseelsorge




      Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg
      03.03.2019, 15:39 Uhr
      Bahndammbrand KB
      Verursacht durch einen Heißläufer an einem Güterzug wurde ein Teil des Bahndamms auf Höhe des Sportflugplatzes in Brand gesetzt.
      Die Brandstelle zu Erreichen gestaltete sich als schwierig, war dennoch möglich ohne lange Schlauchleitungen verlegen zu müssen.
      Das Feuer wurde mit einem C-Rohr unter Kontrolle gebracht. Die Wasserversorgung wurde über den 4500l fassenden Löschwasserbehälter
      des Tanklöschfahrzeuges sichergestellt. Die Brandstelle wurde anschließend mit einer Wärmebildkamera überprüft und Glutnester abgelöscht.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      FürstenbergELW (1/1), HLF 20 (1/8), TLF 4000 (1/1)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (1997-2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      04.03.2019, 08:37 Uhr
      Kaminbrand KB
      Ursprünglich wurden wir zu einer Rauchentwicklung im Gebäude alarmiert. Durch die aus dem Kamin sprühenden Funken, war schnell klar,
      wo die Rauchentwicklung herrührte. Ablagerungen im Kamin entzündeten sich und dies führte zu einer Verrauchung im Erdgeschoss des
      Gebäudes. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz und ein weiterer Trupp ohne Atemschutz, gingen in das Gebäude mit Wärmebildkameras
      und Kleinlöschgeräten aus ELW und LF 20 vor. Natürlich befand sich der Trupp ohne Atemschutz in einem nicht verrauchten Teil des Hauses.
      Wir ließen den Kamin kontrolliert ausbrennen und warteten auf den Bezirksschornsteinfegermeister. Wir unterstützen ihn mit der Drehleiter
      bei seiner Arbeit am Kamin.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), LF 20 (1/8), DLA(K) 23/12 (1/2), HLF 20 (Bereitstellung)



      Einsatznr.03/032019
      StichwortB 3
      Schlagwort#B1119#im Gebäude#Rauchentwicklung
      AlarmiertFlorian Stahlenstadt 1 - SBI
      Florian Stahlenstadt 1-ELW 1-1
      Florian Stahlenstadt 1-LF 20-1
      Florian Stahlenstadt 1-HLF 20-1
      Florian Stahlenstadt 1-DLK 23-1



      Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg
      06.03.2019, 09:07 Uhr
      Küchenbrand durch brennendes Kochgut KB
      Am Mittwoch Morgen wurde die Feuerwehr Fürstenberg in den Buchenweg alarmiert. Dort wurde Kochgut auf dem Herd vergessen. Dieses
      entzündete sich und wurde längere Zeit nicht bemerkt. Kurz nach dem die Bewohner das Feuer bemerkten, griffen die Flammen bereits auf
      die Dunstabzugshaube über. Vom ersten Löschgruppenfahrzeug ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor. Das Feuer
      war in kürzester gelöscht. Im Anschluss wurde das Zimmer auf verbliebene Glutnester abgesucht. Die abgebrannte Einrichtung wurde aus dem
      Gebäude geschafft und dort noch ein mal abgekühlt. Wir belüfteten das Gebäude und konnten anschließend unseren Einsatz beenden.
      Die Küche ist vorerst nicht zu gebrauchen und muss vollständig erneuert werden. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch
      keine Auskunft gegeben werden. Auf Grund der Tageszeit bestand beim Ausrücken ein starker Personalmangel.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      FürstenbergELW (1/1), HLF 20-2 (1/7), DLA(K) 23/12 (1/1), HLF 20-1 (1/4)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (1997-2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sir Endor ()

    • Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      09.03.2019, 12:25 Uhr
      Person unter Zug Fehl.
      Die Leitstelle alarmierte uns am Samstagmittag zum Bahnhof Stahlenstadt. Dort meldete Ein Lokführer kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof
      etwas überfahren zu haben. Er konnte nicht angeben was es genau war, da es erst kurz vor dem Aufprall auf die Gleise sprang. Nach einer
      kurzen Erkundung vor Ort durch den Einsatzleiter konnte bereits Entwarnung gegeben werden. Vom Zug wurde keine Person sondern lediglich
      ein Rehbock erfasst. Somit war ein Einsatz für die Feuerwehr nicht mehr erforderlich.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/2), HLF 20 (1/8), RW (1/2), LF 20 n.a.


      Einsatznr.06/032019
      StichwortTHL P ZUG
      Schlagwort#T2510#VU#Person unter Zug
      AlarmiertFlorian Stahlenstadt 1 - SBI
      Florian Stahlenstadt 1-ELW 1-1
      Florian Stahlenstadt 1-HLF 20-1
      Florian Stahlenstadt 1-RW 2-1
      Florian Stahlenstadt 1-LF 20-1
      Florian Stahlenstadt Land 4/2 (Feuerwehrseelsorge)



      Einsatzbericht Feuerwehr Markhof
      08.03.2019, 14:57 Uhr und 09.03.2019, 10:34 Uhr
      Kleinbrände im Freien KB
      Am Freitagnachmittag und Samstagvormittag wurde die Feuerwehr Markhof zu Kleinbränden an einem landwirtschaftlichen Anwesen nahe
      Markhof alarmiert. Am Freitagnachmittag brannte ein Gebüsch an der Kreisstraße STF 7 und am Samstag brannte ein Papiercontainer auf
      einem Nebenplatz des Hofes. Beide Brände wurden mit dem Schnellangriff des LF 16/12 gelöscht. Warum die Brände ausgebrochen sind
      ist noch nicht klar. Die Polizei schließt Brandstiftung in beiden Fällen nicht aus.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      MarkhofLF 16/12 (1/8)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (1997-2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Sammelbericht Feuerwehren Stahlenstadt Markhof und Kreuzheim anlässlich Sturmtief "Eberhard"
      Im Landkreis Stahlenstadt-Fürstenberg (STF) kam es am Sonntag in Folge des Sturmtiefs zu insgesamt 12 Einsatzstellen
      die durch die Feuerwehren Stahlenstadt, Markhof und Kreuzheim von ca. 15 Uhr bis ca. 22 Uhr abgearbeitet wurden.
      FeuerwehrAlarmmeldung/SituationFahrzeugeUhrzeitBilder
      StahlenstadtBaum auf FahrbahnELW, LF 2014:47 Uhr
      StahlenstadtKirchendach sichernRW 2, DLA(K) 23/1214:52 Uhr
      StahlenstadtBaum auf FahrbahnELW, LF 2014:59 Uhr
      MarkhofBaum auf FahrbahnLF 16/1215:08 Uhr
      Stahlenstadt, KreuzheimBaum auf GebäudeHLF 10; ELW, DLA(K) 23/1215:28 Uhr
      StahlenstadtBaum auf SchieneLF 2015:43 Uhr
      StahlenstadtBauteil droht zu fallenELW, DLA(K) 23/1216:33 Uhr
      KreuzheimBaum auf FahrbahnHLF 1016:37 Uhr
      StahlenstadtBaum auf FahrbahnELW, LF 2017:31 Uhr
      MarkhofBaum auf FahrbahnLF 16/1218:10 Uhr
      StahlenstadtBaum auf GebäudeELW, DLA(K) 23/12, HLF 2020:02 Uhrsiehe unten
      StahlenstadtBaum auf Gebäude - Nachforderung Kranwagen
      Gesonderter Bericht unten
      KW 50, GW-L 2, RW20:09 Uhrsiehe unten



      Baum auf Gebäude Einsatz Kranwagen THL
      Im Großen un Ganzen mussten viele kleine Einsatzstellen abgearbeitet werden. Der Letzte Einsatz für die Feuerwehr Stahlenstadt forderte dieser noch ein
      mal alles ab. Ein Baum brach ab und kippte auf ein Gebäude. Dabei schlug er Fenster ein und Beschädigte das Dach. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
      Nach dem Eintreffen der Feuerwehr war klar, dass der Baum nicht ohne Gefahr für die Kameraden und ohne weiter Schäden am Gebäude zu verursachen, zu
      entfernen war. Da der Baum umfallen und eventuell die gegenüberliegende Stromleitung, den Fußweg, die Straße, Autos oder gar Passanten treffen könnte und
      außerdem der Ausgang des Gebäudes blockiert war, entschied man sich dagegen, den Bereich abzusperren und die Einsatzstelle an eine Fachfirma zu geben. Es
      wurde der Kranwagen nachgefordert. Mit der Drehleiter wurde eine Bandschlinge um den Baum gelegt und diese am Haken des Krans festgemacht. So konnte der
      Baum kontrolliert von der Fassade weggehoben und parallel zur Straße gelegt werden. Im Anschluss verschlossen wir einige Fenster mit Folien provisorisch.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), HLF 20 (1/6), DLA(K) 23/12 (1/2), KW 50, RW 2, GW-L 2


      Einsatznr.16/032019
      StichwortTHL UNWETTER
      Schlagwort#T3513#Unwetter#Baum / Ast auf Gebäude
      AlarmiertFlorian Stahlenstadt 1 - SBI
      Florian Stahlenstadt 1-ELW 1-1
      Florian Stahlenstadt 1-HLF 20-1
      Florian Stahlenstadt 1-DLK 23-1
      Florian Stahlenstadt 1-RW 2-1
      Florian Stahlenstadt 1-FwK 50-1
      Florian Stahlenstadt 1-GW-L 2-1
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (1997-2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Neu

      Einsatzbericht Feuerwehr Markhof
      09.03.2019, 19:17 Uhr
      Brand Holzverschlag KB
      Auch am Samstagabend brannte es erneut auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Anwesens bei Markhof. Dieses mal
      brannte ein Holzverschlag an einem derzeit nicht genutzten Schweinegehege. Das Feuer konnte mit einem C-Rohr gelöscht
      werden. Die Wasserversorgung wurde über einen nahe gelegenen Hydranten sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich
      auf rund 500€. Die Polizei muss erneut von Brandstiftung ausgehen.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      MarkhofLF 16/12 (1/8)



      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      10.03.2019,10:50 Uhr
      Personenrettung über Drehleiter THL
      Am Sonntagvormittag musste eine schwer verletzte Person in der Kaiserstraße gerettet werden. Die Schieflage beim Transport
      über das Treppenhaus hätte den Gesundheitszustand zusätzlich negativ beeinflussen können. Deshalb entschied sich der Notarzt
      zu einer Rettung über die Drehleiter. Der Rettungsvorgang konnte von unserer Seite zügig und ohne weitere Komplikationen
      abgewickelt werden.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtELW (1/1), DLA(K) 23/12 (1/2)


      Einsatznr.07/032019
      StichwortTHL RETTUNGSKORB
      Schlagwort#T2610#RD#Drehleiter
      AlarmiertFlorian Stahlenstadt 1 - SBI
      Florian Stahlenstadt 1-ELW 1-1
      Florian Stahlenstadt 1-DLK 23-1



      Einsatzbericht Feuerwehr Stahlenstadt
      11.03.2019, 23:07 Uhr
      Bauzaun sichern THL
      Die Polizei meldete einen Bauzaun, welcher sich an einer Baustelle in der Kaiserstraße stark in Richtung Straße neigte. Der Bauzaun
      wurde wieder in seine Betongewichte gesteckt und verbogene Verbindungen mit Kabelbindern fixiert. Außerdem wurden einige
      Plakate von den Zäunen abgehängt, welche wie ein Segel wirkten und zur Neigung des Zaunes führten.
      WehrFahrzeuge/Stärke
      StahlenstadtLF 20 (1/8)


      Einsatznr.17/032019
      StichwortTHL UNWETTER
      Schlagwort#T3519#Unwetter#Bauzaun sichern
      AlarmiertFlorian Stahlenstadt 1 - SBI
      Florian Stahlenstadt 1-ELW 1-1
      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (1997-2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!
    • Neu

      Einsatzbericht Feuerwehr Fürstenberg
      17.03.2019, 00:08 Uhr
      Brand PKW Fehl.
      Um kurz nach null Uhr wurde die Leitstelle über Rauchschwaden aus einem PKW an einer Tankstelle in der Warsteiner Straße
      informiert. Wir rückten an und konnten zügig die Ursache für die Rauchentwicklung feststellen. Im Motorraum war ein Kühlerschlauch
      geplatzt was zu dem Dampf führte. Wir mussten nicht weiter tätig werden und konnten wieder einrücken.

      WehrFahrzeuge/Stärke
      FürstenbergELW (1/1), HLF 20-2 (1/8)





      Einsatzbericht Feuerwehr Markhof und Bergkirchen
      15.03.2019, 19:07 Uhr
      Brand eines Schuppens KB
      Am Freitagabend kam es erneut zu einem Brand auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Anwesens nahe Markhof. Diesmal brannte
      ein Holzschuppen in dem verschiedene kleine Geräte, aber auch größere, wie beispielsweise ein Aufsitzrasenmäher untergebracht war.
      Der im Vollbrand stehende Schuppen wurde vom Angriffstrupp mit einem C-Rohr und später mit Mittelschaum gelöscht. Für einen zusätzlichen
      Wasserpuffer und zum Verlegen einer längeren Schlauchleitung zum nächsten Hydranten, wurde um 20:14 die Feuerwehr Bergkirchen alarmiert.

      WehrFahrzeuge/Stärke
      MarkhofLF 16/16 (1/8)
      BergkirchenTSF-W (1/5)

      Ich hatt´ einen Kameraden,
      Einen besseren findst du nicht.
      Mit Feuersmacht im Streite
      Stand er an meiner Seite,
      Mit mir in gleicher Pflicht!

      (1997-2019)

      Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!
      Der Stadt zum Schutz, dem Feuer zum Trutz!