Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Feuerwehr Süderholz - Stützpunktfeuerwehr Kandelin und Ortswehren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsatzstichwort: TH 3/MANV - Evakuierung nach Bombenfund
      Einsatzort: Ortsgebiet - Mosbach
      Alarmierungszeitpunkt: 19.01.2018 - 08:15 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin, OF Zarnewanz, BF+FF Neustadt

      Heute Morgen wurden durch den Nachbarlandkreis Kräfte aus unseren LK nachgefordert.
      Aufgrund der gemeinsamen IRLS Ostosterburg (LK Neustadt-Mecklenburg, LK Mümlingstal, LK Strahlenstadt-Fürstenberg und kreisfreie Stadt Warstein) wurde nur kurz Rücksprache mit dem Landratsamt und dem KBM unseres Kreises gehalten. Daraufhin wurden unter anderem die Ortsfeuerwehren Kandelin und Zarnewanz alarmiert.
      Die Kräfte aus unserer Gemeinde, trafen sich gemeinsam mit einem FuSTW der Landespolizei auf einem Parkplatz. Nach dem sich dort alle Kräfte gesammelt hatten fuhren wir den Bereitsstellungsraum in Mosbach an.
      Daraufhin wurden wir anfangs in einem Altenpflegeheim tätig, dieses wurde gemeinsam mit den SEG´s aus Neustadt und Mecklenburg evakuiert.
      Anschließend stellten wir den Grundschutz im Gemeindegebiet der FF Mosbach mit unseren Fahrzeugen bis ca. 12 Uhr sicher.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Flo. Zarnewanz 11-24-1 | TLF 4000 (1/2)
      Flo. Zarnewanz 11-45-1 | LF 16 TS (1/8)
      Flo. Kandelin 11-18-1 | MZF (1/5)
      Flo. Kandelin 11-50-1 | GW-TH (0/2)
      BF Neustadt, FF Neustadt-Mitte, FF Neustadt-Suntbach, FF Mosbach, FF Unterzent, [b][i]FF Lützelbach, FF Erbach, FF Höchst
      SEG Neustadt, SEG Mecklenburg, SEG Unterzent, SEG Warstein
      Landes- und Bundespolizei mit mehren FuSTW und Einsatzhundertschaften
      THW Neustadt, THW Unterzent
      _______________________________________________________________________________________

      Einsatzstichwort: TH 3 - Beseitigung Sturmschäden
      Einsatzort: Ortsverbindungsstr. Markhof-Kandelin - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 19.01.2018 - 09:00 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Schornhof, OF Kandelin, OF Zarnewanz, OF Bisdorf, FF Markhof, FF Strahlenstadt

      Wie gestern abgesprochen wurden heute Vormittag die ca. 39 umgestürzten bzw. umzustürzen drohende Bäume auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Markhof (LK Strahlenstadt-Fürstenberg) und Kandelin beseitigt.
      Dazu kamen mehrere Kettensägen, sowie die DLK zum Einsatz. Das zerkleinerte Holz wurde vor Ort durch Kräfte des Forstamtes mittels Häcksler zerkleinert und abtransportiert.
      Anschließend wurde die Fahrbahn mittels zweier Kehrmaschinen gereinigt.
      Nach knapp 7 Stunden war die Straße wieder befahrbar und wurde wieder für den fließenden Verkehr freigegeben.
      Das HLF der OF Kandelin, sowie die beiden MLF blieben zur Sicherstellung des Brandschutzes in den Wachen.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Flo. Kandelin 11-10-1 | Kdow (1/1)
      Flo. Kandelin 11-33-1 | DLK 23/12 (1/2)
      Flo. Kandelin 11-24-1 | TLF 4000 (1/2)
      Flo. Zarnewanz 11-18-1 | MZF (1/4)
      Flo. Schornhof 11-18-1 | MZF (1/4)
      Flo. Bisdorf 11-18-1 | MZF (1/5)
      FF Strahlenstadt mit ELW 1 (1/1), HLF 20 (1/7), FwK (0/1), RW (1/2)
      FF Markhof mit LF 16 TS (1/8)
      Forstamt mit Traktor+Holzhäcksleranhänger, LKW, Straßenmeisterei mit Unimog, LKW und PKW

      PS: Ja ein Teil meiner Fahrzeuge ist noch privat, einige wegen fehlender Freigaben, andere wegen BETA-Phase, andere wegen der Community. Bitte unterlasst so unnötige Diskussionen in meiner Bildergeschichte, ich habe ja nichts damit zu tun das ein Teil der Fahrzeuge privat sind. Ich habe diese freiwillig von @Daniel, @Stephan319 und @BlueLight-Modding für meine Bildergeschichte zur Verfügung gestellt bekommen.
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Unnötige Diskussion, man kann Modder nicht alle über einen Kamm scheren.
      Jeder hat seine ganz eigenen Gründe warum nichts zum DL kommt, z. B,

      1. Kaufkabine im Wert von 100€ und mehr, die verteilt man nicht eben so an jeden Öffentlich
      2. Keine Freigaben für Konvertierungen oder Anbauteile
      3. Ausgeben des Mods als eigenen
      4. Alles andere als hübsche Umgestaltungen (Beispiel Loeweflamme, BastiSeiring uvm.)
      5. Wiederhochladen auf anderen Modseiten
      6. ungefragte Verwendung von Anbauteilen
      7. Upload von Fahrzeugen mit Teilen ohne Freigabe

      Das sind einige Gründe die den Verfall der LS (Feuerwehr) Community aufzeigen, dass da nicht mehr jeder was hochladen will, kann ich selber als Modder vollkommen nachvollziehen, warum nicht auch die User?
      Wenn man einen Mod nicht findet, dann ist er nicht zum Download verfügbar, dass sagt mir der gesunde Menschenverstand, da gibt es dann nichts mehr zu fragen. Selber suchen oder lassen ist da die Devise.

      Nichts desto trotz lasse ich mich und mein Team uns nicht unterkriegen und werden das TLF wenn es Final ist zum Download zur Verfügung stellen. Denn warum soll ich wegen ein paar schwarzen Schafen die treuen Nutzern wie @Sir Endor, @ich112bbg, @Feuerwehr Mods uvm. leiden lassen? Also bitte habt Verständnis, seid dankbar und bitte versucht nachzudenken bevor ihr etwas postet.

      Ich bin es euch dankbar!
      Hochachtungsvoll

      Stephan319 :D

      Nicht alles Ernst nehmen, aber Kritik ANNEHMEN!
    • Einsatzstichwort: TH 1 - VKU auslaufende Flüssigkeiten
      Einsatzort: B9901/An der Feuerwache - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 22.01.2018 - 10:57 Uhr
      Alarmierte Kräfte: Stadtschleife

      Heute Vormittag wurde die Stadtschleife zu einen Verkehrsunfall zwischen einen PKW und einem Schneepflug des Bauhofes alarmiert.
      Die Einsatzstelle lag genau an der Ausfahrt der Feuerwache.
      Eine RTW-Besatzung war gerade auf dem Rückweg von einem Einsatz zur Rettungswache, als sich direkt vor ihren Augen der Verkehrsunfall ereignete.
      Die RTW Besatzung hielt sofort und sicherte die Einsatzstelle ab. Anschließend kümmerten sich sich um die Erstversorgung des verletzten PKW-Fahrers.
      Da Betriebsstoffe aus dem PKW ausliefen wurden wir hinzualarmiert. Durch uns wurde die Einsatzstelle noch etwas besser gegen den fließenden Verkehr abgesichert und die auslaufenden Betriebsmittel mittels Ölbinder abgestreut.
      Die Straße war kurzzeitig vollgesperrt, nach der Ankunft der Polizei leitete diese den Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbei.
      Um die Bergung und die Fahrbahnreinigung kümmerte sich dann eine Fachfirma.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Flo. Kandelin 11-44-1 | HLF (1/5)
      Flo. Kandelin 11-50-1 | GW-TH (0/1)
      Flo. Zarnewanz 11-24-1 | TLF 4000 (1/1)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: TH 1 - auslaufende Flüssigkeiten
      Einsatzort: Hof Meier - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 22.01.2018 - 16:07 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin

      Die Ortsfeuerwehr Kandelin wurde am Abend zu einem weiteren Einsatz gerufen.
      Aus bislang ungeklärter Ursache, trat aus einem Traktor Kraftstoff aus. Durch uns wurde der ausgelaufende Diesel mit Bindemittel abgestumpft.
      Durch den Landwirt wurde schon eine Firma über den Defekt informiert, welche sich um die Reparatur der defekten Kraftstoffleitung kümmerte und das verunreinigte Bindemittel aufnahm.
      Somit konnten wir nach kürzester Zeit wieder einrücken.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Flo. Kandelin 11-44-1 | HLF (1/7)
      Flo. Kandelin 11-50-1 | GW-TH (0/2)
      Flo. Kandelin 11-18-1 | MZF (1/2)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 2 - BMA-Auslösung
      Einsatzort: Getreidehandel GmbH - Bisdorf/Zarnewanz
      Alarmierungszeitpunkt: 24.01.2018 - 02:36 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Bisdorf, OF Zarnewanz, Kleinschleife OF Kandelin

      Für einen Teil unserer Einsatzkräfte wurde die Nachtruhe kurz nach halb 3 Uhr unterbrochen.
      Die automatische Brandmeldeanlage im Getreidehandel hatte ausgelöst.
      Bei der Erkundung in dem betroffenden Bereich konnte Brandgeruch festgestellt werden, jedoch waren weder Flammen, noch Rauch erkennbar.
      Bei der weiteren Erkundung konnte dann eine leichte Rauchentwicklung aus einem Schaltschrank festgestellt werden.
      Daraufhin wurde das Gebäude stromlos geschalten und der Schaltschrank mittels WBK auf eine Wärmeentwicklung überprüft, dies verlief jedoch negativ.
      Der Betreiber wurde durch die Leitstelle informiert und verständigte einen Techniker. Somit konnten die Einsatzkräfte schnell wieder einrücken.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Flo. Zarnewanz 11-24-1 | TLF 4000 (1/2)
      Flo. Zarnewanz 11-45-1 | LF 16 TS+STA (1/8)
      Flo. Zarnewanz 11-18-1 | MZF (1/4)
      Flo. Bisdorf 11-40-1 | MLF (1/5)
      Flo. Bisdorf 11-18-1 | MZF+MZA (1/5)
      Flo. Kandelin 11-10-1 | Kdow (1/0)
      Flo. Kandelin 11-33-1 | DLK 23/12 (1/2)

      PS: Bei der Kleinschleife handelt es sich um eine Alarmschleife, welche nur ausgelöst wird wenn ein Sonderfahrzeug der OF Kandelin benötigt wird.
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Wir bitten sie die Innenstadt vom Stadtteil Kandelin zu meiden, aufgrund eines Großbrandes geht hier nichts mehr.
      Bitte blockieren sie keine Zufahrten und achten sie auf weitere anrückende Kräfte.
      Derzeit sind unsere vier Ortsfeuerwehren, sowie mehrere überörtliche Wehren im Einsatz. Ein ausführlicher Bericht folgt später.


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 1 - Brennt Maschine -> B 3 - Gebäudevollbrand
      Einsatzort: An der BayWa - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 24.01.2018 - 13:35 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin, Stadtschleife -> Nachalarmierung: OF Schornhof, OF Bisdorf, OF Zarnewanz, FF Strahlenstadt, FF Unterzent, BF Neustadt, WF IntraChem, KBM, SEG Neustadt

      Heute Nachmittag wurden die Ortsfeuerwehr Kandelin, sowie die Stadtschleife zu einem Kleinbrand in einem Gebäude alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine massive Rauchentwicklung feststellbar, weswegen das Stichwort direkt auf B 3 erhöht wurde. Daraufhin wurden auch die restlichen drei Ortsfeuerwehren alarmiert.
      Bei der Ankunft an der Einsatzstelle standen ein Lagergebäude, sowie die Werkstatt einer Schreinerei in voller Ausdehnung. Die Flammen drohten sich auf das Verwaltungsgebäude, sowie ein angrenzendes Wohnhaus, das Seniorenzentrum, sowie auf eine Fleischerei auszuweiten. Die Wohn- und Geschäftshäuser wurden daraufhin zur Sicherheit evakuiert.
      [b]Daraufhin wurde sofort eine Riegelstellung mittels zweier Hydroschilde, vier C und zwei B-Rohren sowie mit der DLK aufgebaut.[/b]
      Im Seniorenzentrum wurde ein Teil des Gebäudes geräumt, hier waren zwei Trupps mittels C-Rohr und WBK einsatzbereit, diese führten daraufhin mehrere Kontrollen im Dachstuhl des Seniorenzentrums durch.
      Da schnell feststand das weitere Kräfte und Mittel benötigt werden wurden die BF Neustadt, sowie die FF Strahlenstadt und die FF Unterzent nachalarmiert.
      Mittels den drei Hubrettungsfahrzeugen wurde anschließend mit der Brandbekämpfung von oben begonnen. Die Wasserversorgung wurde aus zwei Löschwasserzisternen sichergestellt.

      Mit Hilfe des Dachmonitors des TLF 4000 der OF Zarnewanz wurde ein nahegelegener Propangastank gekühlt. Mittels diesen massiven Löschangriffes konnte eine weitere Brandausbreitung verhindert werden.
      Nach dem die größten Flammen erloschen waren, wurde auf einen Löschangriff mit Netzmittel umgestellt um auch bis in die Tiefe des Brandgutes eindringen zu können. Dazu wurde auch die WF IntraChem mit SLF und WLF nachgefordert.
      Teile der Brandruine wurden anschließend mit Hilfe eines Radladers eingerissen und Schutt auf den Hof verteilt. Nach knapp 7 Stunden hieß es dann Feuer aus und ein Großteil der Kräfte konnte einrücken.
      Jediglich Teile der OF Kandelin, sowie der TGM des Kreises Mümlingstals blieben zur Brandwache noch bis ca. 23 Uhr vor Ort.
      Die Versorgung der Einsatzkräfte mit Essen und Trinken übernahmen Kräfte der SEG Neustadt. Im Laufe des Einsatzes musste der Besitzer der Schreinerei wegen eines Schockes in das Krankenhaus transportiert werden, sowie eine Einsatzkraft aufgrund von kleineren Schnittverletzungen ambulant durch den Rettungsdienst versorgt werden.
      Die BF Neustadt führte im Einsatzverlauf Messungen im Ortsgebiet durch, welche jedoch negativ verliefen.


      Fazit:
      Die Zusammenarbeit aller eingesetzten Kräfte hat bestens funktioniert.
      Schwierig bei dem Einsatz war die enge Bebauung am Brandort, hier hat sich jedoch der massive Wassereinsatz, sowie der Einsatz der drei Hubrettungsfahrzeuge als vorteilhaft erwiesen.
      Es gab nur zwei Verletzte und keine Toten zu beklagen. Eine Ausbreitung des Brandes auf weitere Gebäude, sowie eine Explosion des Propangastankes konnten verhindert werden.
      Leider wurden am Einsatzbeginn unsere Kameraden von einigen Schaulustigen behindert, nach dem Eintreffen der Polizei gab es jedoch keine Behinderungen mehr.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Flo. Kandelin 11-10-1 | Kdow (1/0)
      Flo. Kandelin 11-44-1 | HLF 20 (1/7)
      Flo. Kandelin 11-33-1 | DLK 23/12 (0/2)
      Flo. Kandelin 11-24-1 | TLF 4000 (1/2)
      Flo. Kandelin 11-18-1 | MZF+TSA (1/5)
      Flo. Kandelin 11-50-1 | GW-TH (0/1)
      Flo. Zarnewanz 11-24-1 | TLF 4000 (1/2)
      Flo. Zarnewanz 11-45-1 | LF 16 TS+STA (1/5)
      Flo. Zarnewanz 11-18-1 | MZF (1/3)
      Flo. Bisdorf 11-40-1 | MLF (1/5)
      Flo. Bisdorf 11-18-1 | MZF+MZA (1/2)
      Flo. Schornhof 11-40-1 | MLF (1/5)
      Flo. Schornhof 11-18-1 | MZF (1/1)
      FF Strahlenstadt mit ELW 2 (1/1), MTW (1/8), GW-A (0/2)
      FF Unterzent mit LF 16 (1/7), StLF 20/25 (1/5), TGM (0/2)
      BF Neustadt mit ELW 1(1/0), HLF 20 (1/3), DLK 23/12 (1/1), GW-Mess (1/2)
      WF IntraChem mit Kdow (1/0), WLF+AB-Schaum (0/1), SLF (1/3)

      SEG Neustadt mit 2 NKTW, GW-San, GW-V, MTW und PKW mit 17 Einsatzkräften
      RD mit 2 RTW, ORGL, KBM, Landes- und Bundespolizei mit 5 FuSTW

      PS: Bitte beachten sie das die Bilder am Anfang der Brandbekämpfung entstanden sind.
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Heute gibt es mal über etwas zu berichten, was keinen Einsatz betrifft.
      Am Vormittag wurde uns vom Landrat, sowie dem Vertretern des Freistaates Osterburg ein neues Fahrzeug übergeben.
      Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen GW-Mess, welcher zu Messeinsätzen im gesamte Freistaat eingesetzt werden kann.
      Er war vorher bei einer anderen FF untergebracht, da die jedoch ein anderes Katastrophenschutzfahrzeug erhielten und der alte Standort unpassend war, wurde nach einem neuen Standort gesucht.
      Der GW-Mess ist hauptsächlcih für den südlichen Teil des Landkreises Neustadt-Mecklenburg, sowie die kreisfreie Stadt Warstein, als auch den Kleinlandkreis Strahlenstadt-Fürstenberg und als Ergänzung zu dem GW-Mess im LK Mümlingstal eingesetzt. Damit ist eine bessere Gebietsabdeckung nun möglich.



      Da jedoch der Platz im Gerätehaus der OF Kandelin auch begrenzt ist wird der Kdow jetzt von dem diensthabenen Zugführer mit nach Hause bzw. auf Arbeit genommen und er rückt nun von dort aus direkt zur Einsatzstelle aus.
      Die Bereitschaftszeiten der fünf für den Einsatzleitdienst eingeteilten Zugführer bleibt weiterhin im Rhytmus von einer Woche Bereitschaft und vier Wochen frei, der entsprechende DME wird von einem zum anderen ZF weitergereicht (dieser umfasst alle Alarmschleifen der Stadt Kandelin)
      Der ZF entscheidet dann selbstständig ob er bei Kleineinsätzen die Einsatzstellen anfahren möchte (beispielsweise bei einer Türöffnung im OT Bisdorf würde er die Einsatzstelle nicht einmal bis zum Einsatzende erreichen), ab Stichwortgröße 2 rückt er immer mit zur Einsatzstelle aus. Gleiches gilt für überörtliche Einsätze.

      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 2 - automatische Feuermeldung
      Einsatzort: Kuhhof - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 27.01.2018 - 00:13 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin, OF Schornhof, OF Zarnewanz, EvD

      Heute Nacht wurden die Ortsfeuerwehren Kandelin und Schornhof, sowie die OF Zarnewanz zu einer automatischen Feuermeldung alarmiert.
      Bereits bei der Ankunft an der Einsatzstelle wurden wir von dem Besitzer erwartet, dieser gab an das er eine starke Rauchentwicklung in einer Halle vorfand. Er hatte daraufhin das Gebäude bereits stromlos geschalten.
      Daraufhin gingen zwei Trupps unter schweren Atemschutz zur Erkundung in dem Gebäude vor.
      Mit Hilfe der WBK konnte schnell eine Hitzeentwicklung am Belüftungssystem ausgemacht.
      Die Belüftungsanlage wurde daraufhin geöffnet, woraufhin den Einsatzkräften Flammen entgegenschlugen. Das Feuer wurde daraufhin mittels CO²-Löscher gelöscht.
      Anschließend wurde der verrauchte Bereich belüftet. Eine anschließende Kontrolle mittels WBK ergab nur noch eine leichte Wärmeentwicklung.
      Daraufhin wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer und den Objektschutz übergeben.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Flo. Kandelin 11-10-1 | Kdow (1/0)
      Flo. Kandelin 11-44-1 | HLF 20 (1/8)
      Flo. Kandelin 11-33-1 | DLK 23/12 (1/2)
      Flo. Kandelin 11-24-1 | TLF 4000 (1/2)
      Flo. Kandelin 11-18-1 | MZF (1/5)
      Flo. Kandelin 11-91-1 | GW-Mess (1/2)
      Flo. Zarnewanz 11-24-1 | TLF 4000 (1/2)
      Flo. Schornhof 11-40-1 | MLF+TSA (1/5)
      Flo. Schornhof 11-18-1 | MZF (1/4)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: ABC 2 - Gasgeruch
      Einsatzort: Dorfstr. - Bisdorf
      Alarmierungszeitpunkt: 27.01.2018 - 11:27 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Bisdorf, OF Zarnewanz, GW-Mess Kandelin, EvD

      Zum Sonnabendmittag wurden die Ortsfeuerwehren Bisdorf und Zarnewanz, sowie der EvD und der GW-Mess der OF Kandelin, welcher gerade zu einer Ausbildungsfahrt im Ortsgebiet unterwegs war, zu Gefahrguteinsatz alarmiert.
      Eine besorgte Anwohnerin meldete Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus.
      Bei unserem Eintreffen hatten bereits alle Bewohner das Gebäude verlassen. Mittels Gaswarngerät wurde eine explosionfähige Atmosphäre festgestellt. Durch uns wurden daraufhin noch mehrere umliegende Wohnhäuser evakuiert und die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt. Ein Trupp ging unter schweren Atemschutz zur Erkundung in das Gebäude vor.
      Dabei wurde eine defekte Propangasflasche als Auslöser ausfindig gemacht. Die Gasflasche war zu diesem Zeitpunkt schon so gut wie leer, weswegen sie im Gebäude aufgedreht wurde und wenig Restgas entwich.
      Anschließend öffnete ein weiterer Trupp unter Atemschutz, gemeinsam mit dem 1. Trupp sämtliche Fenster und Türen im Wohnhaus.
      Anschließende Messungen mittels des Gasmessgerätes vom GW-Mess ergaben keine explosionsfähige Atmosphäre mehr. Daraufhin wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und wir rückten ein.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Flo. Bisdorf 11-40-1 | MLF (1/5)
      Flo. Bisdorf 11-18-1 | MZF+MZA (1/5)
      Flo. Zarnewanz 11-24-1 | TLF 4000 (1/2)
      Flo. Zarnewanz 11-45-1 | LF 16 TS+STA (1/8)
      Flo. Zarnewanz 11-18-1 | MZF (1/3)
      Flo. Kandelin 11-10-1 | Kdow (1/0)
      Flo. Kandelin 11-91-1 | GW-Mess (1/2)
      Polizei mit FuSTW
      __________________________________________________________________________________________
      Einsatzstichwort: B 2 - Automatische Feuermeldung
      Einsatzort: BayWa - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 27.01.2018 - 14:13 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin, OF Schornhof, EvD

      Am frühen Nachmittag wurden die Ortsfeuerwehren Kandelin und Schornhof zum 3. Einsatz des Tages erneut zu einer automatischen Feuermeldung alarmiert.
      Der Objektschutz war bei der Ankunft der ersten Einsatzkräfte bereits vor Ort und hatte den Bereich schon überprüft. Dieser hatte weder Flammen noch Rauch festgestellt.
      Daraufhin konnten weitere anrückende Einsatzkräfte die Anfahrt abbrechen.
      Durch den EvD und den GF des HLF 20 erfolgte eine nochmalige Nachkontrolle, welche ebenfalls negativ verlief.
      Durch den Objektschutz wurde Anlage zurückgesetzt und wir konnten schnell wieder einrücken.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Flo. Kandelin 11-10-1 | Kdow (1/0)
      Flo. Kandelin 11-44-1 | HLF 20 (1/8)
      Flo. Kandelin 11-33-1 | DLK 23/12 (1/2)
      Flo. Kandelin 11-24-1 | TLF 4000 (1/2)
      Flo. Kandelin 11-18-1 | MZF (1/5) -> EAB
      Flo. Schornhof 11-40-1 | MLF+STA (1/5) -> EAB
      Flo. Schornhof 11-18-1 | MZF (1/4) -> EAB
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)