Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Feuerwehr Süderholz - Stützpunktfeuerwehr Kandelin und Ortswehren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsatzstichwort: TH 1 - Wasserrohrbruch
      Einsatzort: Hauptstr. - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 26.09.2018 - 18:42 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin Gruppenalarm, SWL

      Gestern Abend wurde der Ortswehrleiter der OF Kandelin, von der Schulleitung des BSZ darüber informiert das eine Wasserleitung im 1. OG gebrochen sei.
      Daraufhin ließ der Wehrleiter über die Leitstelle Gruppenalarm auslösen.
      Nach wenigen Minuten machten sich MZF und GW-L auf dem Weg zum Einsatzort. Da durch die Hausmeister bereits das Wasser abgestellt wurde, beseitigten wir den Wasserschaden mit Hilfe von zwei Nasssaugern.
      Im Anschluss unterstützten wir bei der Entsorgung mehrere Lehrunterlagen, sowie Lehrbücher, welche aufgrund des Wasser unbrauchbar waren. Dies erfolgte im Rahmen einer Amtshilfe durch die Stadtverwaltung.
      Nach knapp zwei Stunden hieß es dann Einsatzende.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-MZF-1 (1/4)
      Florian Süderholz 1-GW-L-1 (0/6)


      Einsatzstichwort: TH 2 RD - Person in Wasser
      Einsatzort: Grumbach/Schillerbrücke - Zarnewanz
      Alarmierungszeitpunkt: 26.09.2018 - 20:15 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Zarnewanz, OF Kandelin Zugalarm, SWL

      Noch während Kräfte der OF Kandelin im Einsatz waren, schrillten erneut die DME der OF Kandelin, sowie dieses Mal auch der OF Zarnewanz.
      Im Rahmen einer Mutprobe waren mehrere angetrunkene Jugendliche auf die Schillerbrücke geklettert.
      Einer der Jugendlichen konnte sich nach kurzer Zeit nicht mehr halten und stürzte knapp 10 Meter in die Tiefe und landete im Grumbach.
      Daraufhin wählten seine Kumpel den Notruf.
      Mit Hilfe des Mehrzweckbootes, wurde der Jugendliche bereits kurz nach dem Eintreffen aus dem Wasser gerettet. Mit Verdacht auf ein schweres SHT und Hypothermie in das Krankenhaus verbracht.
      Seine ebenfalls minderjährigen Kumpel, bekamen von den eingesetzten Kameraden, sowie der Polizei eine Standpauke.
      Im Anschluss wurden die drei Jungen von der Polizei nach Hause gebracht und wir rückten ein.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1) -> EAB
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/8) -> EAB
      Florian Süderholz 1-GW-L-1 (1/5)-> EAB
      Florian Süderholz 2-TLF 4000-1 (1/2)+MZB
      Florian Süderholz 2-Kdow-1 (1/2)
      Florian Süderholz 2-HLF 20-1 (1/8)
      Polizei mit 2 FuSTW und Hummel Ostosterburg 10, RD mit RTW und NEF
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 2 - BMA-Auslösung
      Einsatzort: MEGA-Einkaufszentrum - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 28.09.2018 - 17:19 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin Vollalarm, SWL

      Am Freitagabend wurde die Ortswehr Kandelin zu einer ausgelösten BMA in das MEGA-Einkaufszentrum alarmiert.
      Bei der Erkundung an der Einsatzstelle konnten weder Flammen, noch Rauch im Bereich des betroffenden Melders festgestellt werden.
      Somit stellten wir die Anlage zurück, deaktivierten den defekten Melder und informierten den anwesenden Hausmeister über die Maßnahmen.
      Daraufhin rückten wir nach kurzer Zeit wieder ein.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/7)
      Florian Süderholz 1-DLK 23-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-LF Kats-1 + LSA (1/8)
      Florian Süderholz 1-TLF 4000-1 (0/3)
      Florian Süderholz 1-GW-L-1 (1/5) -> EAB

      Einsatzstichwort: TH 1 - VKU auslaufende Flüssigkeiten

      Einsatzort: Hauptstr. - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 29.09.2018 - 09:02 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin Gruppenalarm, SWL

      Am frühen Samstagmorgen wurde die OF Kandelin zu einen Verkehrsunfall alarmiert.
      Der Fahrer eines Pick-Up, kam aus bislang ungeklärter Ursache, nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Straßenlaterne.
      Da der Fahrer unverletzt war, konnte wir uns direkt um die Einsatzmaßnahmen kümmern.
      Als erstes wurde die Hauptstraße halbseitig gesperrt, im Anschluss klemmten wir die Fahrzeugbatterie ab. Da es sich bei den auslaufenden Flüssigkeiten nur um Kühlmittel handelte, mussten hier keine Maßnahmen getroffen werden.
      Im Anschluss entschied der Einsatzleiter das aufgrund der Instabilität, der Laternenmast gefällt werden muss.
      Da ein anwesender Kamerad Mitarbeiter des Energieversorgers ist, schaltete dieser mittels Elektrowerkzeug stromlos.
      Im Anschluss fällten wir den Mast mittels Trennschleifer.
      Als dann nach knapp einer Stunde auch die Polizei am Einsatzort eintraf, rückten wir ein.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/0)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/8)
      Polizei mit VuKW

      Einsatzstichwort: TH 1- auslaufende Flüssigkeiten aus Stromerzeuger

      Einsatzort: Osterburger Str. - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 29.09.2018 - 10:06 Uhr
      Alarmierte Kräfte: Alarmierung per Funkspruch, SWL

      Auf der Rückfahrt vom Verkehrsunfall, wurden wir durch die Leitstelle, über Funk zu einem weiteren Einsatz alarmiert.
      An einer Baustelle liefen mehrere Liter Diesel aus einem Stromerzeuger. Durch uns wurde der ausgelaufende Diesel mittels Bindemittel abgestumpft und das Leck notdürftig verschlossen.
      Da durch den Melder bereits der Baustellenveranwortliche informiert wurde, traf dieser nur wenige Augenblicke später am Einsatzort ein.
      Durch diesen wurde das defekte Teil ausgetauscht und die Entsorgung des Bindemittels in den Weg geleitet. Somit konnten wir nach kurzer Zeit einrücken.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/0)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/8)

      Einsatzstichwort: B 2 - Brennt Lärmschutzwand

      Einsatzort:B 9901 n - AS Kandelin-Nord - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 30.09.2018 - 07:01 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Zarnewanz, OF Kandelin Zugalarm, SWL

      In den frühen Morgenstunden wurden die Ortswehren Kandelin und Zarnewanz zu einer brennenden Lärmschutzwand alarmiert.
      Beim Eintreffen der ersten Kräfte der OF Kandelin brannte die hölzernde Verkleidung der Lärmschutzwand auf einer Länge von ca. 10 Metern.
      Mit Hilfe von zwei C-Rohren wurde sofort die Brandbekämpfung eingeleitet. Da es sich entgegen der Einsatzmeldung nur um einen kleineren Brand handelte fuhren jediglich die beiden TLF 4000 die Einsatzstelle noch an. Diese stellten mit ihren 9000 Litern Löschwasser die Wasserversorgung sicher.
      Nach dem die äusseren Flammen gelöscht waren, wurde die Verkleidung Stück für Stück geöffnet, dabei schlugen mehrmals Flammen aus der Verkleidung.
      Zu Schluss wurde die Wand noch mittels WBK nachkontrolliert. Da dies negativ verlief konnten wir nach knapp 1,5 Stunden wieder einrücken.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/7)
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-TLF 4000-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-LF Kats-1 (1/8)->EAB
      Florian Süderholz 2-TLF 4000 (1/2)
      Florian Süderholz 2-HLF 20-1 (1/8) -> EAB
      Polizei mit 3 FuSTW


      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • So ich habe mich mal dazu entschlossen mein Konzept etwas zur erneuern. Im groben und ganzen hat sich nicht viel geändert, es gibt weiterhin die vier Ortswehren, aber schaut es euch selbst an.

      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Neben den Einsätzen in den letzten Tagen, gibt es auch über zwei andere Ereignisse zu berichten.

      Schon am Freitag konnte die Ortswehr Kandelin endlich ihr neues Einsatzfahrzeug in Dienst stellen.
      Wie schon beim GW-TH/U der Ortswehr Schornhof wurde auch aus einem gebrauchten Fahrzeug ein Feuerwehrfahrzeug.
      Das Fahrzeug wurde vor seinen Leben als Einsatzfahrzeug von einer örtlichen Firma eingesetzt, da diese pleite gegangen war, wurden mehrere Fahrzeuge kostengünstig zum Verkauf angeboten,
      Nach einer kurzen Planung und Rücksprache mit dem Förderverein und der Stadt wurden die Fahrzeuge in Augenschein genommen. Die Wahl viel dabei auf einen Mercedes Benz Sprinter.
      "Das Fahrzeug kam uns wie gerufen", so der Stadtwehrleiter Florian Brandt. Das Fahrzeug ist eine optimale Ergänzung zu unseren Gerätewagen-Logistik. So muss für einzelne Rollcontainer nicht mehr extra der GW-L zum Einsatz kommen. Auch für den Abtransport kontaminierten Einsatzmaterial und Schutzkleidung eignet sich der kleine Logistiker perfekt.
      Doch der Weg vom Baufahrzeug zum Einsatzfahrzeug war nicht sehr einfach. So wurde der Lack durch die Kameraden abgefräst. Im Anschluss lackierten zwei selbstständige Kameraden das Fahrzeug in Rot.
      In der Zwischenzeit suchte der Stadtwehrleiter im Netz, nach einer passenden Sondersignalanlage, dabei wurde er auf einen gebrauchten Blaulichtbalken und ein Heckmodul (bestehend aus zwei Blaulicht-LED´s, einer Heckwarnanlage und zwei Arbeitsscheinwerfern) aufmerksam. So bestellte er diese und nach dem der Lack des Fahrzeuges getrocknet war ging es daran diese einzubauen. Ein weiteres Mitglied sponserte noch zwei Frontblitzer und zwei weitere Arbeitscheinwerfer für das Fahrzeug.
      Zum Schluss wurde die schwarze Plane durch eine rote Plane ersetzt. Auf ein auffälliges Design wurde verzichtet.
      Insgesamt beliefen sich die Beschaffungs- und Umbaukosten, durch die viele kostenfreie Eigenarbeit auf gerade einmal knapp 3000 Euro. Diese übernahm der Förderverein der Ortswehr Kandelin.
      Die Instandhaltungskosten werden durch die Stadt finanziert.
      Durch die Beschaffung konnte der letzte leere Stellplatz nun sinnvoll belegt werden.



      Heute Vormittag führte die Stadtjugendfeuerwehr ihre Jahresabschlussübung auf dem Gelände der TPM-Baufirma durch.
      Angenommen war eine Explosion in einer Lagerhalle, mit anschließenden Brandausbruch.
      Die Aufgaben der Jugendlichen setzten sich wie folgt zusammen:
      -> Menschenrettung im Innenangriff (3 vermisste Arbeiter)
      -> Verhinderung einer Brandausbreitung auf ein angrenzendes Gebäude
      -> Aufbau einer stabilen Wasserversorgung aus einem 300 Meter entfernten Löschwasserteich
      Somit unterteilte der Einsatzleiter (Stadtjugendfeuerwehrwart) die Einsatzstelle auch in diese drei Einsatzabschnitte auf.
      Zur Menschrettung gingen die Besatzungen von LF 16 TS (Kandelin), MTW (Kandelin) und MTW (Schornhof) in das Gebäude vor.
      Währenddessen verlegten die Jugendlichen vom LF 16 TS (Zarnewanz) beginnend eine doppelte B-Länge zum Einsatzort. Hier waren der Bisdorfer MTW, und der GW-L der OF Kandelin neben dem LF im Einsatz.
      In der Zwischenzeit bereiteten die Kräfte des TLF 4000 (Zarnewanz) und des MLF einen Löschangriff für zwei Gruppen, sowie den Dachwerfer vor.
      Nach dem die Wasserversorgung stand, begann dann der Aussenangriff mit Beteiligung aller Jugendlichen.
      Im Anschluss gab der Einsatzleiter das Kommando: "Feuer aus".
      Nach dem die Übung beendet war trafen sich dann alle Jugendlichen zu einem deftigen Mittagessen aus der Gulaschkanone, im Gerätehaus der OF Kandelin.
      Nach der Mittagspause erfolgte dann die Übungsauswertung.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (2/0)
      Florian Süderholz 1-LF Kats-1 (1/8)
      Florian Süderholz 1-GW-L 2-1 (1/5)
      Florian Süderholz 1-MTW-1 (1/7)
      Florian Süderholz 2-LF Kats-1 (1/8)
      Florian Süderholz 2-TLF 4000 (1/2)
      Florian Süderholz 3-MTW-1 (1/8)
      Florian Süderholz 4-MLF-1 (1/5)
      Florian Süderholz 4-MTW-1 (1/7)


      Fazit:
      1. Die Jugendlichen stehen den Erwachsenen nicht nach.
      2. Die Zusammenarbeit der gemischten Mannschaften verlief einwandfrei.
      3. Der Einsatzablauf verlief ohne vorherige Übung einwandfrei

      PS: Ich werde versuchen in nächster Zeit mal öfter etwas von der Ausbildung und ähnlichen zu zeigen um etwas mehr Abwechslung hier hinein zu bekommen, ich hoffe es gefällt euch :)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 2 - Schuppenbrand
      Einsatzort: Fussballplatz - Zarnewanz
      Alarmierungszeitpunkt: 01.10.2018 - 03:43 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Zarnewanz, SWL

      In den frühen Morgenstunden wurde die Ortswehr Zarnewanz zu einem Schuppenbrand alarmiert.
      Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stand ein ca. 5 Quadratmeter großer Geräteschuppen bereits im Vollbrand und drohte sich auf den angrenzenden Sichtschutzzaun auszubreiten.
      Mit Hilfe von zwei C-Rohren gingen zwei Trupps unter schweren Atemschutz sofort zu Brandbekämpfung vor, wodurch eine Ausbreitung verhindert werden konnte.
      Die Wasserversorgung wurde währenddessen aus einem nahen Hydranten aufgebaut.
      Nach dem das Feuer unter Kontrolle gebracht wurde, wurde die Geräteschuppen mittels Haaligan-Tool aufgebrochen und der Schuppeninnenraum restabgelöscht.
      Im Anschluss löschten wir die Brandstelle noch endgültig mittels Mittelschaumpistole.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/0)
      Florian Süderholz 2-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 2-HLF 10-1 (1/7)
      Florian Süderholz 2-TLF 4000-1 (1/2)
      Florian Süderholz 2-LF Kats-1 (1/8)
      Polizei mit FuSTW

      Einsatzstichwort: TH 1 - Katze in PKW eingeklemmt
      Einsatzort: Autohaus Müller - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 01.10.2018 - 10:53 Uhr
      Alarmierte Kräfte: Stadtschleife, SWL

      Heute Vormittag wurde die Stadtschleife zu einer Tierrettung alarmiert.
      Beim Eintreffen wurden wir von einem Autoverkäufer erwartet, dieser hatte aus einem Vorführfahrzeug lautstarkes "Miauen" vernommen.
      Bei der Erkundung konnten wir dieses ebenfalls feststellen.
      Daraufhin öffneten wir die Motorhaube und entdeckten 5 kleine Kätzchen in einem kleinen Hohlraum. Vermutlich hatte ihrer Mutter sich das Fahrzeug als Geburtsort ausgesucht.
      Mittels weniger Handgriffe retteten wir die Kätzchen. Nach wenigen Sekunden entdeckten wir dann auch das Muttertier, dies war jedoch im Fahrzeug steckengeblieben und im Bauchbereich verletzt.
      Daraufhin brachten wir verletzte Mutterkatze und ihre Kätzchen in eine nahe Tierarztpraxis.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/5)
      Florian Süderholz 1-GW-N-1 (0/2)
      Florian Süderholz 2-HLF 10-1 (1/3)

      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 1 - Brennt Altkleidercontainer
      Einsatzort: Warsteiner Straße - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 03.10.2018 - 05:02 Uhr
      Alarmierte Kräfte: Gruppenschleife OF Kandelin, SWL

      Heute Morgen wurde die Ortswehr Kandelin zu einen brennenden Altkleidercontainer alarmiert.
      Nach dem das Vorhängeschloss mit Hilfe eines Bolzenschneiders zerstört war, leitete der AT des HLF 20 die Brandbekämpfung mit Hilfe des Schnellangriffes ein.
      Das TLF 4000 blieb in Bereitstellung und kam nicht zum Einsatz.
      Nach wenigen Minuten war der Brand gelöscht, zur Sicherheit wurden die Kleidungsreste mittels Mittelschaumpistole restabgelöscht.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/0)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/6)
      Florian Süderholz 1-TLF 4000 (1/2)
      Polizei mit FuSTW
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: TH 2 RD/B 2 RD - VKU Pklemm/PKW-Brand
      Einsatzort: B9901 AS Bisdorf -> Kandelin - Bisdorf
      Alarmierungszeitpunkt: 03.10.2018 - 08:19 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Bisdorf, Vollalarm OF Kandelin, Kleinschleife OF Zarnewanz, SWL

      Heute Vormittag wurden die Ortswehren Bisdorf und Kandelin zu einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.
      Bereits vor dem Ausrücken wurde durch die Leitstelle bekanntgegeben das ein PKW brennen würde, daraufhin alarmierte diese noch zusätzlich das TLF 4000 der OF Zarnewanz hinzu.
      Bei Ankunft des HLF 16/12 der OF Bisdorf konnte zum Glück festgestellt werden das keine Personen in Fahrzeugen noch eingeschlossen sind.
      Der Fahrer des brennenden PKW wurde, von mehreren Ersthelfern, aus dem Fahrzeug, mittels Brechwerkzeug gerettet.
      Somit konnte ein Teil der Einsatzkräfte die Einsatzfahrt abbrechen. Der Angriffstrupp des HLF 16/12 leitete mit Hilfe des Schnellangriffes umgehend die Brandbekämpfung am PKW ein.
      Die Besatzung des HLF 20 der OF Kandelin, übernahm das Abstumpfen von auslaufenden Betriebsstoffen, vom 2. unfallbeteiligten PKW und klemmte dessen Batterie ab.
      Die restlichen Kräfte blieben in Bereitstellung.
      Nach dem der PKW zum größten Teil gelöscht war, wurde das Fahrzeugwrack mittels Mittelschaumpistole restabgelöscht.
      Da der Baum durch den Unfall und das Brandereignis stark beschädigt wurde, entschloss sich der Einsatzleiter dazu diesen zur Sicherheit zu fällen.
      Im Anschluss konnte ein Großteil der Einsatzkräfte einrücken, jediglich Kdow und TLF 4000 der OF Kandelin, sowie die OF Bisdorf blieben bis zum Abschluss der Unfallaufnahme vor Ort und stellten den Brandschutz sicher. Auch unterstützten wir bei der anschließenden Fahrzeugbergung.
      Gegen 12:45 Uhr hieß es dann endlich Einsatzende.
      Bewehrt hat sich bei diesem Brandeinsatz wieder das Pilotprojekt was hier auf der B9901 derzeit getestet wird.
      Durch die Rettungsleitstelle, kann hier im Falle eines Notfalles oder Unfalles per Verkehrsleittafeln sofort der Verkehr von der Bundesstraße runtergeleitet und/oder verlangsamt werden.
      Damit bleibt uns oftmals die Verkehrsabsicherung und das Quetschen durch eine Rettungsgasse erspart.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-TLF 4000-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/8)
      Florian Süderholz 1-ELW 1-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-GW-L 2-1 (1/5)->EAB
      Florian Süderholz 1-GW-N-1 (0/3)-> EAB
      Florian Süderholz 2-TLF 4000-1 (1/2)-> EAB
      Florian Süderholz 2-Kdow-1 (1/3)-> EAB
      Florian Süderholz 3-HLF 20-1 (1/8)
      Florian Süderholz 3-MTW-1 (1/7)
      RD mit 2 RTW, NEF und RTH
      Polizei mit 2 FuSTW und VuKW
      Strassenmeisterei mit PKW und 2 LKW

      Einsatzstichwort: TH 1 - Tragehilfe Rettungsdienst
      Einsatzort: Luisenstraße - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 03.10.2018 - 15:01 Uhr
      Alarmierte Kräfte: Gruppenschleife OF Kandelin, SWL

      Durch den Rettungsdienst wurden wir zu einer Tragehilfe nachalarmiert. Dies war notwendig, da der adipöse Patient, durch den anwesenden Rettungsdienst, nicht durch das schmale Treppenhaus nach unten getragen werden konnte.
      Die anfängliche Idee den Patienten über die DLK zu retten musste schnell verworfen werden, da die Fenster in dem Altbau dafür zu klein waren.
      So blieb nur die Rettung über das Treppenhaus.
      Um dies durchführen zu können wurden durch uns mehrere Geländer, Haltegriffe und Briefkästen entfernt werden.
      Im Anschluss wurde der Patient gemeinsam mit dem Rettungsdienst durch das Treppenhaus nach unten transportiert.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/7)
      Florian Süderholz 1-DLK 23-1 (1/2)
      RD mit RTW und NEF
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: TH 1 - fallende Dachziegeln
      Einsatzort: Kornmarktweg - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 04.10.2018 - 08:22 Uhr
      Alarmierte Kräfte: Stadtschleife, SWL

      Vermutlich aufgrund von mehreren Windböen lösten sich an einem Wohn- und Geschäftshaus mehrere Dachziegeln und stürzten auf die Fahrbahn.
      Durch uns wurde umgehende die Einsatzstelle abgesperrt um eine Verletzung von Personen zu verhindern.
      Im Anschluss beseitigten wir weitere lose Dachziegeln mit Hilfe der DLK. Nach dem die Gefahrenstelle beseitigt war, reinigten wir den Gehweg und die Fahrbahn noch mittels Schaufel und Besen.
      Auch verständigten wir die Polizei da ein PKW durch mehrere Dachziegeln beschädigt wurde.
      Durch den Hauseigentümer wurde umgehend eine Dachdeckerfirma über den Schaden informiert, welches sich um weitere Maßnahmen kümmerte.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/6)
      Florian Süderholz 1-DLK 23-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-GW-N-1 (0/2)
      Florian Süderholz 2-HLF 10-1 (1/4)

      Einsatzstichwort: TH 1 - Baum auf Str.
      Einsatzort: Schillerbrücke - Zarnewanz
      Alarmierungszeitpunkt: 04.10.2018 - 23:03 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Zarnewanz, SWL

      Ebenfalls aufgrund des starken Windes, stürzte am späten Donnerstagabend, ein Baum kurz hinter der Schillerbrücke, im OT Zarnewanz auf die Fahrbahn.
      Mit Hilfe der beiden Kettensägen vom HLF 10 und des LF 16 TS konnte dieser bereits nach kurzer Zeit zerkleinert und die Fahrbahn freigeräumt werden.
      Im Anschluss reinigten wir die Einsatzstelle noch grob mittels Stoßbesen.
      Die entgültige Reinigung übernahm der Bauhof am Freitagmorgen.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 2-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 2-HLF 10-1 (1/7)
      Florian Süderholz 2-LF Kats-1 (1/8)

      Einsatzstichwort: ABC 2 - Gasgeruch
      Einsatzort: Seestraße - Schornhof
      Alarmierungszeitpunkt: 05.10.2018 - 18:01 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Schornhof, OF Kandelin, TEL, SWL

      Am Freitagabend wurden die Ortswehren Schornhof und Kandelin von der Leitstelle zu einem Gasaustritt an einer Baustelle alarmiert.
      Vor Ort bestätigte sich der stechende Gas-Geruch. Mittels Gaswarnmessgerät wurde bereits in 50 Metern Entfernung zur Baustelle die Explosionsgrenze erreicht.
      Daraufhin wurde der Bereich großflächig und gemeinsam mit der Landes- und Bundespolizei abgesperrt und der Gasversorger informiert.
      Im Anschluss wurde eine Ausbreitung des Gases mit Hilfe mehrerer C-Rohre verhindert.
      Nach der Ankunft des Gasversorgers, schieberte dieser umgehend die Gasleitung ab. Daraufhin verschwand der Gasgeruch im großen Umfeld innerhalb kürzester Zeit.
      Die Explosiongrenze wurde nur noch unmittelbar im Bereich der Baustelle erreicht.
      Da diese jedoch auch nach einer halben Stunde immernoch vorhanden war, entschied der Einsatzleiter, gemeinsam mit dem Gasversorger die Leitung sofort freizulegen.
      Vermutlich durch einen technischen Defekt war die Leitung an mehreren Stellen undicht, durch den Gasversorger wurden diese nach und nach geschlossen.
      Nach dem alle Löcher geschlossen waren, sank die Gaskonzentration sofort ab.
      Daraufhin war die Einsatzmaßnahme nach knapp 7 Stunden beendet.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-ELW 1-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1+PLA (1/8)
      Florian Süderholz 1-TLF 4000-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-GW-Mess-1 (1/3)
      Florian Süderholz 1-GW-L 2-1 (1/5)
      Florian Süderholz 4-MLF-1 (1/5)
      Florian Süderholz 4-GW-1 (1/3)
      Florian Süderholz 4-MTW-1 (1/7)
      Polizei mit 4 FuSTW, Gasversorger mit 2 PKW und LKW, Bauunternehmen mit Bagger und LKW, Umweltamt, Bürgermeister

      Einsatzstichwort: TH 1 - defekte Sprinkleranlage
      Einsatzort: Klinikumstr. - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 06.10.2018 - 17:32 Uhr
      Alarmierte Kräfte: Zugalarm OF Kandelin, SWL

      Aufgrund einer defekten Sprinkleranlage wurde die OF Kandelin am Samstagabend, zu einem massiven Wasserschaden in einen Bürogebäude der Stadt- und Landkreisverwaltung alarmiert.
      Nach dem das Wasser abgestellt war, beseitigten wir mit Hilfe mehrerer Nasssauger wurde das Wasser.
      Im Anschluss wurden im Rahmen einer Amtshilfe mehrere wichtige Dokumente in andere Verwaltungsgebäude gebracht.
      Gegen 20 Uhr waren die Einsatzmaßnahmen beendet und wir rückten ein.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/3)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/8)
      Florian Süderholz 1-GW-L 2-1 (1/5)
      Florian Süderholz 1-GW-N-1 (1/2)
      Bürgermeister, Landratsamt

      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Am gestrigen Samstag fand ein sogenannter Stadtfeuerwehrdienst statt. Mindestens 4x jährlich erfolgt an einem Samstag für die ganze Stadtfeuerwehr ein gemeinsamer Ausbildungsdienst.
      Dieses Mal fand die Ausbildung in drei Gruppen statt.

      Die erste Gruppe, bestehend aus Kräften der OF Kandelin und der OF Zarnewanz übten mit dem gemeinsamen Wasserförderungszug den Aufbau einer doppelten B-Leitung über eine Entfernung von knapp 1000 Metern.
      Anfangs erfolgte noch einmal ein kleinerer Theorieteil
      Die Wasserentnahme erfolgte durch die Vorbaupumpen der beiden LF 16 TS.
      Als Verstärkerpumpen kam sowohl die festverbaute Fahrzeugpumpe des HLF 10, als auch 4 TS zum Einsatz.
      Die Wasserabgabe erfolgte über die beiden Dachmonitore der beiden TLF 4000.
      Nach dem der 1. Durchlauf langsam geübt wurde, erfolgte der 2. Durchlauf nach Einsatzgeschwindigkeit. Der Leiter der Ausbildung, des Ortswehrleiter der OF Zarnewanz zeigte sich sichtlich zufrieden über den Ablauf.

      Parallel dazu übten Kräfte der Ortswehren Bisdorf und Schornhof das Vorgehen bei einem Verkehrsunfall.
      Auch hier stand am Anfang ein theoretischer Teil. Im Anschluss wurden mehrere Fertigkeitsübungen, zum Beispiel das Aufheben von Tischtennisbällen durchgeführt.
      Auch an einem Unfallwagen wurde der praktische Umgang geübt. Neben den Rettungssatz des LF 16/12 kam auch der Rettungssatz des HLF 20 der OF Kandelin zum Einsatz
      Am Ende der Ausbildung stand hier eine Einsatzübung, auf einem Feldweg nahe des Sägewerkes im Ortsteil Bisdorf auf den Plan.
      Hier wurde das Vorgehen nach einem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen geübt.
      Routiniert und mit gemischten Trupps wurde der Einsatz problemlos abgearbeitet. Neben den Fahrzeugen der OF Bisdorf und der OF Schornhof, wurde durch diese Einsatzkräften auch das HLF 20 der OF Kandelin besetzt.

      An der Feuerwache Kandelin fand währenddessen eine Unterweisung mehrere Drehleitermaschinisten statt.
      Auch das Vorgehen mit der DLK wurde theoretisch und praktisch geübt.
      Neben der Ausbildung ab Standort an der Feuerwache, wurde auch im gesamten Stadtgebiet an mehreren das Anleitern und der Aufbau der DLK geübt.

      Gegen 13 Uhr trafen sich dann alle Kameraden, an der Feuerwache im Ortsteil Kandelin zu einem gemeinsamen Mittagessen.
      Neben Schnitzel und Kartoffelsalat, gab es natürlich für die vegetarisch lebenden Kameraden Nudeln mit Tomatensoße und Käse.
      Nach dem Mittagessen erfolgte noch ein gemütlicher Kameradschaftsnachmittag.
      Gegen 16 Uhr hieß es dann Übungsende und die Kameraden konnte endlich ins Wochenende verdiente Wochenende starten.



      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: TH 2 RD - VKU Pklemm
      Einsatzort: Dorfstraße/ Ortseingang Bisdorf - Bisdorf
      Alarmierungszeitpunkt: 08.10.2018 - 02:11 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Bisdorf, OF Schornhof, Zugalarm+TEL OF Kandelin, SWL

      Nach der Übung am Samstag kam es heute für die Ortswehren Bisdorf, Schornhof und Kandelin zum Ernstfall.
      Vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit hatte ein Audi-Fahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen einen Baum gekracht.
      Sowohl Fahrer, als auch sein Beifahrer wurden im Fahrzeug eingeklemmt.
      Die ersteintreffenden Kräfte der OF Bisdorf sperrten umgehend die Einsatzstelle ab. Parallel dazu wurde der Unfallort ausgeleuchtet und der Brandschutz sichergestellt.
      Währenddessen ging der Gruppenführer zur Lageerkundung vor, wo er die Einsatzmeldung bestätigen konnte.
      Während der Fahrer des Unfallfahrzeuges ansprechbar war und über Rückenschmerzen und Schwindel klagte, reagierte der Beifahrer nicht auf Ansprache.
      Daraufhin leiteten wir in Rücksprache mit dem Rettungsdienst beim Beifahrer eine Crashrettung ein. Dazu wurden die A- und die B-Säule auf der Beifahrerseite mittels Schere durchtrennt.
      Im Anschluss musste noch der Fußraum mittels Spreizer und Rettungszylinder geweitet werden. Daraufhin konnte der weiterhin bewusstlose Beifahrer an den Rettungsdienst übergeben werden.
      Mit Hilfe eines speziellen RTH des Bundeswehr wurde er in eine Spezialklinik nach Warstein verbracht.
      Währenddessen kümmerten sich die Kräfte der OF Kandelin um die schonende Rettung des eingeklemmten Fahrers.
      Dazu wurden auch die A- und die B-Säulen der Fahrerseite durchtrennt und anschließend das Dach nach hinten weggeklappt.
      Im Anschluss befreiten wir noch den rechten Fuß des Fahrer, in dem wir die Kupplung mittels Pedalschneider durchtrennten. Daraufhin konnte er achsengerecht, mittels Spineboard aus dem Fahrzeug geborgen und in die Notaufnahme gebracht werden.
      Beide Patienten erlitten bei dem Unfall ein Polytrauma.
      Nach der Rettung der beiden Verletzten rückten ausser dem HLF 16/12 und dem ELW 1 alle Kräfte ein.
      Die verbliebenden Einsatzkräfte unterstützten die Polizei bei der Verkehrsabsicherung und Ausleuchtung der Einsatzstelle. Auch wurden auslaufende Betriebsstoffe abgebunden und anschließend bei der Fahrzeugbergung unterstützt. Im Anschluss rückten wir ein.
      Durch eine Spezialfirma wurde im Laufe des Vormittags kontaminierter Erdboden am Unfallort beseitigt.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-ELW 1-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/7)
      Florian Süderholz 1-GW-L 2-1 (1/5)
      Florian Süderholz 3-HLF 20-1 (1/8)
      Florian Süderholz 3-MTW-1 (1/8)
      Florian Süderholz 4-MLF-1 (1/5)
      Florian Süderholz 4-GW-1 (1/3)
      Polizei mit FuSTW und VuKW
      RD mit RTW, NEF und RTH
      Abschleppunternehmen mit ASF
      Spezialfirma mit Bagger, LKW und PKW
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 2 - Maschinenbrand
      Einsatzort: Kiesgrube - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 09.10.2018 - 07:57 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin Vollalarm, TEL, OF Zarnewanz, SWL

      Heute Morgen wurde die OF Kandelin zu einem Maschinenbrand alarmiert.
      Bei der Ankunft des Kdow an der Einsatzstelle bestätigte sich das Brandereignis.
      Der Motor eines Förderbandes stand in Vollbrand.
      Bei der Erkundung im Inneren des Maschinenraumes mittels WBK wurde festgestellt das sich der Brand bereits auf zwei weitere Motoren und weitere technische Maschinen ausgebreitet hatte.
      Mit Hilfe von 2 C-Rohren im Innenangriff und einem C-Rohr im Aussenangriff leiteten wir die Brandbekämpfung ein.
      Um die Gerätschaften komplett abzulöschen mussten alle Geräte nach und nach demontiert und abgelöscht werden.
      Daraufhin wurde im Laufe des Einsatzes die OF Zarnewanz mit weiteren Atemschutzgeräteträgern nachgefordert.
      Die Löschwasserversorgung wurde mittels zweier B-Leitungen aus einer ca. 600 Meter entfernten Löschwasserzisterne sichergestellt.
      Nach knapp vier Stunden hieß es dann Einsatzende und wir rückten ein. Die Einsatzstelle wurde an den Betreiber und die Polizei übergeben.
      Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt, aufgrund der Löschmaßnahmen gestaltet sich die Brandursachenermittlung jedoch schwierig.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/0)
      Florian Süderholz 1-TLF 4000-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1+PLA (1/5)
      Florian Süderholz 1-LF Kats (1/7)
      Florian Süderholz 1-GW-L 2-1 (1/5)
      Florian Süderholz 1-MTW-1 (1/4)
      Florian Süderholz 2-HLF 10-1 (1/5)
      Florian Süderholz 2-LF Kats (1/7)
      Einsatzstichwort: TH 1 - Türnotöffnung
      Einsatzort: Bisdorfer Str. - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 08.10.2018 - 12:29 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin über Fax+Telefon

      Kurz nach dem Einrücken, ging erneut eine Einsatzmeldung für die Ortswehr Kandelin ein.
      Der Rettungsdienst war aufgrund eines medizinischen Notfalles in die Bisdorfer Straße alarmiert worden.
      Bei der Ankunft am Einsatzort öffnete jedoch niemand die Tür.
      Wir rückten daraufhin mit Kdow, HLF 20 und DLK 23/12 ebenfalls aus. Über die DLK 23/12 warfen wir einen Blick in das Wohnzimmer und entdeckten die Person am Boden liegend im Wohnzimmer.
      Über die offene Balkontür verschaffte sich ein Kamerad Zutritt zur Wohnung und öffnete dem Rettungsdienst die Tür.
      Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst kam der Patient wieder zu sich.
      Durch den Notarzt wurde entschieden den Patienten über die DLK zu retten.
      Nach dem der Patient am Boden angekommen war, wurde er mittels RTW ins Krankenhaus verbracht. Durch uns wurde noch die Wohnungstür verschlossen und der Schlüssel an die Polizei übergeben.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/8)
      Florian Süderholz 1-DLK 23-1 (1/2)

      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 2 - BMA-Auslösung
      Einsatzort: U-Markt/Gewerbegebiet Zentrum - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 09.10.2018 - 15:49 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin Zugalarm, SWL, TEL, Stadtschleife

      Am Dienstagnachmittag wurde die Ortswehr Kandelin zusammen mit der Stadtschleife zu einer ausgelösten BMA in einem Supermarkt alarmiert.
      Da dieser zur Zeit auf Grund von Renovierungsarbeiten geschlossen war, wurden wir von keinem Mitarbeiter erwartet.
      Während der Einsatzleiter, gemeinsam mit dem Gruppenführer des HLF 20 in die BMZ gingen, machte ich der Angriffstrupp des HLF 20 einsatzbereit.
      Gemeinsam mit dem GF ging im Anschluss der AT zur Erkundung in den betroffenden Bereich vor.
      Dort entdeckten sie eine leichte Rauchentwicklung aus einem Schaltschrank. Nach dem der Strom abgestellt war, öffneten wir den Schaltschrank vorsichtig.
      Im Anschluss nahmen wir die WBK vor, konnte jedoch nur eine Temperatur von 30-45 Grad Celsius feststellen. Auch die Rauchentwicklung lies nach kurzer Zeit nach. Vermutlich war diese auf einen Kurzschluss zurückzuführen.
      Mittels automatischen Rauchabzug belüfteten wir daraufhin kurzzeitig den Bereich und stellten dem BMA zurück. Im Anschluss übergaben wir die Einsatzstelle an den Eigentümer.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/5)
      Florian Süderholz 1-DLK 23-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-LF 20-1 (1/8)
      Florian Süderholz 2-HLF 10-1 (1/4)

      Einsatzstichwort: ABC 1 - ausgelöster Kohlenmonoxidmelder
      Einsatzort: Neustädter Straße - Zarnewanz/Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 11.10.2018 - 09:01 Uhr
      Alarmierte Kräfte: Stadtschleife, SWL

      Aufgrund eines ausgelösten CO-Melders wurde am Vormittag die Stadtschleife alarmiert.
      Aufgrund eines technischen Defektes an einer Therme im Badezimmer löste der Melder Alarm aus.
      Da die Bewohner das Haus bereits verlassen hatten, führten wir jediglich Messungen unter schweren Atemschutz durch. Dabei bestätigte sich ein hoher CO-Wert.
      Daraufhin öffneten wir mehrere Fenster des Gebäudes und informierten einen Techniker.
      Nach dem der Techniker die Therme repariert hatte und keine erhöhten CO-Werte mehr feststellbar waren rückten wir ein.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/0)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/5)
      Florian Süderholz 1-GW-Mess-1 (1/3)
      Florian Süderholz 1-GW-N-1 (0/1)
      Florian Süderholz 2-HLF 10-1 (1/4)

      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 3 - Waldbrand
      Einsatzort: B 9901 n / Arberg - Bisdorf
      Alarmierungszeitpunkt: 12.10.2018 - 06:49 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin Vollalarm, OF Zarnewanz, OF Bisdorf, OF Schornhof, TEL, SWL

      Kurz vor 7 Uhr alarmierte die Leitstelle uns zu einem Waldbrand am "Arberg". Da in der Leitstelle mehrere Notrufe eingegangen waren, alarmierte diese sofort alle Ortswehren.
      Während sich ein Teil der Einsatzkräfte von der B 9901 n aus der Einsatzstelle näherten fuhr ein Teil die Einsatzstelle über einen Waldweg an.
      Bei der Ankunft von TLF 4000 und Kdow der OF Zarnewanz, meldeten diese das Waldboden und Wiese auf einer Fläche von knapp 500 Quadratmetern in Flammen stehen.
      Daraufhin wurden von der B9901 umgehend 2 C-Rohre vorgenommen. Die Wasserversorgung stellten im Pendelverkehr hier die beiden TLF 4000 aus einem Hydranten sicher.
      Währenddessen begannen von der Waldseite aus die Besatzungen von MLF und HLF 16/12 die Brandbekämpfung mit ebenfalls einem C-Rohr.
      Die Wasserversorgung wurde hier von einem ca. 800 Meter entfernten Hydranten sichergestellt, aufgrund der topografischen Lage mussten hier 4 TS und 3 Heckpumpen als Verstärkerpumpen zum Einsatz kommen.
      Nach dem die Wasserversorgung aufgebaut war konnte noch ein weiteres C-Rohr zur Brandbekämpfung vorgenommen werden.
      Gegen 7:30 Uhr konnte der Leitstelle "Feuer unter Kontrolle gemeldet werden". Gegen 8:10 Uhr war dann das Feuer gelöscht.
      Im Anschluss wurde der Waldboden nach Glutnestern abgesucht, dabei wurden noch mehrere Glutnester entdeckt und mittels C-Rohr und Kleinlöschgeräten abgelöscht.
      Gegen 10 Uhr konnte der Leitstelle dann entgültig "Feuer aus" gemeldet werden.
      Nach Rückbau der Wasserversorgung, waren alle Ortswehren gegen 12 Uhr wieder voll einsatzbereit in den Gerätehäusern.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-TLF 4000-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/5)
      Florian Süderholz 1-ELW-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-LF Kats-1 (1/7)
      Florian Süderholz 1-GW-L-1 (1/5)
      Florian Süderholz 1-GW-N-1+VSA (0/2)
      Florian Süderholz 1-MTW-1 (1/6)
      Florian Süderholz 2-Kdow-1 (1/0)
      Florian Süderholz 2-TLF 4000-1 (1/2)
      Florian Süderholz 2-HLF 10-1 (1/5)
      Florian Süderholz 2-LF Kats-1 (1/7)
      Florian Süderholz 2-MTW-1 (0/2)
      Florian Süderholz 3-HLF 20-1 (1/7)
      Florian Süderholz 3-MTW-1 (1/4)
      Florian Süderholz 4-MLF-1 (1/5)
      Florian Süderholz 4-MTW-1 (1/5)
      Polizei mit 2 FuSTW und Hubschrauber"Hummel OSB 3-102-3"
      Förster mit PKW

      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: TH 1 - Ölspur/auslaufende Flüssigkeiten aus PKW
      Einsatzort: Feldstraße - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 13.10.2018 - 14:02 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin Zugalarm, SWL

      Aufgrund eines technischen Defektes liefen aus einem PKW mehrere Liter Kraftstoff aus.
      Der PKW-Fahrer merkte dies jedoch erst nach mehreren hundert Metern.
      Durch uns wurde eine Schuttmulde unter dem PKW platziert um eine weitere Verunreinigung zu verhindern.
      Im Anschluss verständigten wir ein Abschleppunternehmen, sowie eine Firma zur Reinigung der Fahrbahn.
      Bis zu deren Eintreffen streuten wir das auslaufende Benzin mittels Bindermittel ab und sperrten die Feldstraße halbseitig durch den GW-N und den VSA.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/7)
      Florian Süderholz 1-GW-N-1+VSA (0/2)
      Florian Süderholz 1-GW-L-1 (1/5)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)
    • Einsatzstichwort: B 1 - Wiesenbrand
      Einsatzort: Seestraße/ Baustellenbereich - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 14.10.2018 - 10:09 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin Zugalarm, SWL

      Aufgrund eines Flächenbrandes wurde die OF Kandelin am Sonntagmorgen alarmiert.
      Bei der Ankunft an der Einsatzstelle brannten ca. 50 Quadratmeter Wiese.
      Mit Hilfe des Schnellangriffes des HLF 20 ging der Angriffstrupp umgehend zur Brandbekämpfung vor.
      Die Wasserversorgung wurde über das TLF 4000 sicher gestellt.
      Nach dem das Feuer abgelöscht war, wurde die Brandstelle noch nachgewässert und mittels WBK nachkontrolliert.
      Nach knapp einer Stunde konnte wir wieder einrücken.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/7)
      Florian Süderholz 1-TLF 4000-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-GW-N-1 (1/1)

      Einsatzstichwort: TH 2 RD - VKU Pklemm
      Einsatzort: Kreuzung Gewerbering Nord/Rosenstraße - Kandelin
      Alarmierungszeitpunkt: 14.10.2018 - 17:46 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Kandelin Vollalarm, TEL , SWL

      Aufgrund eines Verkehrsunfalles wurde am Sonntagabend die Ortswehr Kandelin per DME und Sirene zu einen schweren Verkehrsunfall alarmiert.
      Ein Landwirt bog aus der Rosenstraße auf den Gewerbering Nord ein. Ein PKW-Fahrer befuhr mit erhöhter Geschwindigkeit den Gewerbering und übersah dabei den Traktor.
      Der PKW krachte daraufhin in den leeren Auflieger, wobei der Fahrer eingeklemmt wurde.
      Der Fahrer des Traktors erlitt aufgrund des Unfalles einen Schock. Während Ersthelfer den Landwirt erstversorgten, konnten sie den Fahrer des PKW nur beruhigen.
      Nach dem Eintreffen von Kdow und HLF 20, wurde nach der Absicherung der Einsatzstelle vor Verkehr und Brandgefahr, sowohl der PKW, als auch der Auflieger vor einem Wegrollen gesichert und abgestürzt.
      Im Anschluss wurden A- und B-Säule auf der Fahrerseite , sowie die Türen der Fahrerseite durchtrennt und die Frontscheibe entfernt.
      Nach dem der Fahrer dadurch befreit war, wurde er mittel Spineboard aus dem PKW gerettet und durch den Rettungsdienst in Krankenhaus verbracht. Auch der Landwirt wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.
      Im Anschluss an die Rettung banden wir auslaufende Flüssigkeiten ab und unterstützten die Polizei bei der Verkehrsabsicherung und Unfallaufnahme.
      Auch bei den Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen unterstützten wir.
      Gegen 21 Uhr konnten die letzten Fahrzeuge wieder in den Status 2 gesetzt werden.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/8)
      Florian Süderholz 1-GW-L 2-1 (1/5)
      Florian Süderholz 1-GW-N-1 (1/2)
      Florian Süderholz 1-ELW 1-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-TLF 4000-1 (0/3)
      RD mit 2 RTW und NEF, Polizei mit FuSTW und VuKW

      Einsatzstichwort: TH 1 - Keller unter Wasser
      Einsatzort: Dorfstraße -Zarnewanz
      Alarmierungszeitpunkt: 16.10.2018 - 04:35 Uhr
      Alarmierte Kräfte: OF Zarnewanz, SWL

      Heute Morgen wurde die Ortswehr Zarnewanz zu einem ca. 70 cm unter Wasser stehenden Keller in einem Einfamilienhaus alarmiert.
      Nach dem wir die Wasserleitung geschlossen und den Strom im Keller abgestellt hatten, wollten wir das Wasser mittels Tauchpumpe aus dem Keller beseitigen. Aufgrund eines technischen Defektes war dies jedoch nicht möglich, daraufhin wurde der MTW mit einer weiteren Tauchpumpe nachgefordert.
      Mit Hilfe dieser wurde dann das Wasser aus dem Kellerbereich beseitigt.
      Nach knapp zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.



      Fahrzeuge im Einsatz:
      Florian Süderholz 1-Kdow-1 (1/1)
      Florian Süderholz 1-HLF 20-1 (1/8)
      Florian Süderholz 1-MTW-1 (1/2)
      Liebe Grüße,
      euer Moderator Maxxam :)