Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

WAS Projekt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WAS Projekt

    Hallo Zusammen,
    Da ich Mitlerweile Kontakt zu der Firma Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge habe und Bilder sowie Logos und diverse andere sachen bekommen habe, arbeite ich momentan an einem WAS NEF und einem WAS RTW. Bilder dieser fahrzeuge Folgen, evtl follgen auch noch ein S-RTW/I-RTW sowie ein KTW der Firma WAS.



    NEF:

    ► Aussenaustattung
    • Vorn: Warnbalken Hänsch DBS 4000 LED mit integrierter Umfeldbeleuchtung und zusätzlichen Blaulichtmodulen
    • Hinten: Warnbalken Hänsch DBS 4000 LED mit integrierter Umfeldbeleuchtung, zusätzlichen Blaulichtmodulen und Heckwarnsystem
    • Frontblitzer Hänsch Sputnik SL im Kühlergrill verbaut
    • Abgesetzt verbaute Akustik im Stoßfänger
    • In die Heckklappe integriertes Blaulicht und Heckwarnsystem sorgt auch bei geöffnetem Kofferraum für eine zuverlässige Absicherung der Einsatzstelle


    ► Innenaustattung
    • Modulares Heckschranksystem (MHS), sowohl von innen als auch von außen durch die Heckklappe und die Schiebetür uneingeschränkt zu erreichen
    • Variable Aufnahme verschiedenster Medizintechnikgeräte möglich
    • Verschiedene Schrankmodule wählbar
    • Ausziehbare Ablagefläche für die Notarztausrüstung
    • Alle Gerätehalterungen sind an Schwerlastauszügen angebracht, um eine schnelle Entnahme der Notfallausrüstung zu gewährleisten
    • Kompressorkühlschrank und Thermobox, von innen zugänglich
    • Technikfach für Steuerungs- und Kommunikationstechnik, für Service und Wartung optimal erreichbar
    • Zentraler Arbeitstisch mit komfortablem Sitzplatz; optional: Rückenlehnenverstellung, Drehkonsole und Längsverstellung
    • Schrankelement unter dem Arbeitstisch mit Schubladen oder Drehtürmodul für die Unterbringung des Notfallequipments, zugänglich über die seitliche Schiebetür
    • 12-/230-V-Stromversorgung
    • Beleuchtung im Innenraum mit sparsamen und leuchtstarken LED mit Nachtruhelicht
    • Energiesparende LED-Beleuchtung (1100 lm) für das Modulare Heckschranksystem
    ► Fahrerraum
    • Geräumige Mittelkonsole zur Aufnahme von Bedienelementen und Ordnerfächern
    • LED-Leseleuchte mit Smart Touch-Bedienung, um 360° verstellbar
    • Vorrüstung Navigationssystem
    • Vorrüstung Digital- und Analogfunk
    ► Besonderheiten
    • CAN-Bus Steuerelektronik für Licht-, Warn- und Energietechnik mit Touchscreen ermöglicht zusätzlich:
      - Detaillierte Tür-Auf-Anzeige
      - Sicherungsausfallanzeige
      - Spannungsanzeige von Starter und Zusatzbatterie
      - Blaulichtkontrollanzeige
      - Unterspannungsanzeige
      - Selektive Abschaltung von Verbrauchern in 2 Stufen zur Erhöhung der Einsatzfähigkeit
      - Funkhauptschalter
      - Individuelle Verschaltung nach Kundenwunsch

    • Unfalldatenschreiber
    • Elektrischer Heizlüfter, geregelt über Thermostat
    • 230-V-Netzanschluss
    • Zusatzbatterie mit Trennrelais
    ► Basisfahrzeug
    • Modell: Mercedes Vito Tourer
    • Fahrzeugtyp: 119 CDI BlueTEC lang
    • Motorleistung: 140 kW / 190 PS
    • Getriebe: Automatik
    • Fahrzeugart: Van
    • Radstand: 3200 mm
    • Zul. Gesamtgewicht: 3050 kg
    Bilder:
    Liebe Grüße
    euer
    Daniel (Cobra)