Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Freiwillige Feuerwehr Krommbach Abt. Krommbach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Freiwillige Feuerwehr Krommbach Abt. Krommbach

      Die Feuerwehr Krommbach ist für den beschaulichen Ort Krommbach und seine Ortsteile zuständig. Krommbach liegt im Landkreis Kleinrandligen. Der kleine Ort hat jedoch viele Industriebetriebe, für die die Feuerwehr zuständig ist. Momentan fasst der Fuhrpark drei Einsatzfahrzeuge die im nächsten Tab genauer vorgestellt sind. Außerdem zählt Krommbach zu der Gemeinde mit dem größten Waldanteil im ganzen Landkreis. Ein großer Teil der Einsätze machen Technische Hilfeleistung aus, denn im Einsatzgebiet verläuft die B 55 eine wichtige Route um Waren zu transportieren, dementsprechend hoch sind auch die Verkehrsunfälle. Auch ein Bahnhof wird von der Wehr betreut. Momentan ist ein Gerätewagen Logistik in der Beschaffung, da viele Materialien wie Ölsperre oder Ölbindemittel im Gerätehaus auf Paletten und in Gitterboxen gelagert sind. Dies bindet im Einsatzfall viel Personal, das an anderer Stelle dringender gebraucht wird. Die Freiwillige Feuerwehr Krommbach Abteilung Krommbach hat 41 Aktive Mitglieder der Einsatzabteilung, 12 in der Alterswehr und 17 in der Jugendfeuerwehr. Die Wehr hat im Jahr durchschnittlich 80 Einsätze zu bewältigen.


    • Einsatzort: Ahornstraße
      Alarmierung: per DME am 17.06.2017 um 1:43 Uhr
      Stichwort: THL - PKW auf Fahrzeugdach
      alarmierte Einheiten: Abt. Krommbach, Polizei, Rettungsdienst

      Einsatzbericht
      In den frühen Samstag Morgenstunden, alarmierte die Leitstelle Kleinrandlingen die Feuerwehr Krommbach. Vor Ort bestätigte sich die angegebene Lage, ein PKW war mitten auf der Bundesstraße auf dem Fahrzeugdach gelandet. Der Rettungsdienst versorgte den Patienten. Dieser war ansprechbar, der Notarzt vermutetet aber innere Verletzungen. Über die Tür wurde ein Zugang zum Patienten geschaffen und mit einem Spineboard wurde dieser über die Heckscheibe befreit. Während des Einsatzes lief Kühlflüssigkeit aus, diese wurde mit der Schuttmulde aufgefangen und mit Bindemittel aufgenommen. Das TLF stellte während des Einsatzes den Brandschutz sicher, so dass der Wassertrupp anderen Aufgaben zugewiesen werden konnte. Der PKW wurde mittels Seilwinde des Abschleppfahrzeuges aufgerichtet und mit diesem Abschleppfahrzeug auch geborgen. Das HLF blieb zur Ausleuchtung für die Polizei an der Einsatzstelle. Die Abteilung Krommbach war mit 21 Kräften drei Stunden im Einsatz.

      Fahrzeuge und Kräfte
      Florian Krommbach 1/19 - 1/8 Besatzung
      Florian Krommbach 1/46 - 1/8 Besatzung
      Florian Krommbach 1/24 - 1/2 Besatzung
      21 Kräfte
      Polizei mit zwei FustW
      Rettungsdienst mit NEF und RTW

    • Einsatzort: Nussweg
      Alarmierung: per DME am 18.06.2017 um 17:22 Uhr
      Stichwort: Brandeinsatz - Brennt Unrat
      alarmierte Einheiten: Abt. Krommbach, Abt. Moorbach, Polizei

      Einsatzbericht
      Die Ruhe des Sonntagnachmittags, unterbrach eine Alarmierung der Leitstelle. Das HLF bestätigte die Lage. Vor Ort wurde ein unbekannter Geruch wahrgenommen, sodass ein Brandbeschleuniger die Intensität des Brandes ausmachte. Bei der Erkundung des Gruppenführers war festgestellt worden, das einzelne Flammen sowohl an den hölzernen Balkon des angrenzenden Wohnhauses schlugen, als auch an die Fassade der Brauerei. Als kurz darauf die Brandmeldeanlage (BMA) der Brauerei auslöste, wurde das TLF und der MTW zu dieser dirigiert, sowie die Abteilung Moorbach nachalarmiert. Ein Trupp des HLF widmete sich der Brandbekämpfung an sich, ein Trupp der Riegelstellung des Wohnhauses und ein Trupp der Riegelstellung an der Brauerei, nach Aufbau der Wasserversorgung. Nach Eintreffen des TLF und des MTW, wurde festgestellt, das der Melder der vom Feuer betroffenen Halle ausgelöst hatte. Der Trupp des TLF ging unter PA in die Halle vor, während ein Trupp des MTW's den Sicherungstrupp stellt. In der Halle war ein Fenster durch die Flammen zersprungen und Rauch war dadurch in die Halle eingedrungen. Um Sicher zu gehen, dass nichts in Brand geraten war, wurde die Halle nochmal mittels Wärmebildkamera erkundet. Jedoch wurde keine Feststellung gemacht, sodass der Überdrucklüfter, nach schaffen einer Abluftöffnung, zum Einsatz kam. Da die Lage unter Kontrolle war, wurde die Anfahrt für die Abteilung Moorbach unterbrochen. Zusätzlich wurde parallel durch die Besatzung des MTW's unterstützend der Werfer vorgenommen. Nach dem die Flammen bekämpft waren wurde mit der Wärmebildkamera noch nach Glutnestern gesucht und diese abgelöscht. Die Kameraden waren ca. zwei Stunden im Einsatz.

      Fahrzeuge und Kräfte
      Florian Krommbach 1/19 - 1/5 Besatzung
      Florian Krommbach 1/46 - 1/8 Besatzung
      Florian Krommbach 1/24 - 1/2 Besatzung
      18 Kräfte
      Polizei mit FustW
      Abt. Moorbach -> Einsatzabbruch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stephan319 ()

    • Einsatzort: L 389
      Alarmierung: per DME am 22.06.2017 um 07:53 Uhr
      Stichwort: Brandeinsatz - PKW-Brand
      alarmierte Einheiten: Abt. Krommbach, Polizei, DRK

      Einsatzbericht
      Am frühen Morgen wurden die Einsatzkräfte der Abteilung Krommbach zu einem PKW Brand auf der Landstraße alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die Lage, ein PKW Fahrer war von der Landstraße abgekommen, nachdem dichter Rauch aus dem Motorraum drang. Die Kräfte des HLF begannen den ersten Löschangriff mit dem Schnellangriff. Das nachrückende TLF stellte die Wasserversorgung für das HLF. Anschließend wurde der Motorraum und Innenraum mit CAFS geflutet, um erneutes Aufflammen zu verhindern. Die Abteilung Krommbach verblieb bis zur Bergung an der Einsatzstelle, während der Dauer der Maßnahmen war die L 389 Voll gesperrt.

      Fahrzeuge und Kräfte
      Florian Krommbach 1/19 - 1/2 Besatzung
      Florian Krommbach 1/46 - 1/8 Besatzung
      Florian Krommbach 1/24 - 1/2 Besatzung
      15 Kräfte
      Polizei mit FustW
      DRK mit RTW

    • Einsatzort: L 389
      Alarmierung: per DME am 24.06.2017 um 15:40 Uhr
      Stichwort: Brandeinsatz - Grasbrand an der Fahrbahn
      alarmierte Einheiten: Abt. Krommbach, Polizei

      Einsatzbericht
      Eine Streife der Polizei entdeckte an der Fahrbahn der L 389 einen Grasbrand, das erst eintreffende HLF ging mit zwei D-Rohren und Feuerpatschen zur Bekämpfung des brennenden Graslandes vor. Kurz darauf traf auch das TLF ein, das seinen Werfer zum Einsatz brachte, und einen Sprühstrahl über die betroffene Stelle streifte. nach dem Feuer aus gemeldet wurde, konnte die Vollsperrung aufgehoben werden. Der Bereich wurde noch gekühlt und eine Brandwache abgestellt, das TLF verblieb noch zwei Stunden an der Einsatzstelle nachdem Eingerückt werden konnte.

      Fahrzeuge und Kräfte
      Florian Krommbach 1/46 - 1/8 Besatzung
      Florian Krommbach 1/24 - 1/2 Besatzung
      12 Kräfte
      Polizei mit FustW

    • Einsatzort: Birkenstraße
      Alarmierung: per DME am 25.06.2017 um 17:19 Uhr
      Stichwort: THL - Baum über Straße
      alarmierte Einheiten: Abt. Krommbach, Polizei

      Einsatzbericht
      Anwohner alarmierten die Feuerwehr, da ein morscher Baum auf die Straße gefallen war. Die angerückte Staffel beseitigte den Baum in kleinere Stücke mittels Motorkettensäge. Diese Stücke wurden an die anliegende Halle gelegt. Abschließend wurde die Fahrbahn abgekehrt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

      Fahrzeuge und Kräfte
      Florian Krommbach 1/46 - 1/5 Besatzung
      6 Kräfte
      Polizei mit FustW

    • Einsatzort: Baustelle B 55
      Alarmierung: per DME am 30.06.2017 um 13:10 Uhr
      Stichwort: THL - Gasgeruch
      alarmierte Einheiten: Abt. Krommbach, Polizei, Energieversorger

      Einsatzbericht
      Ein Bauunternehmer alarmierte die Leitstelle nachdem dieser einen Gasgeruch feststellte. Nach Eintreffen bestätigte sich diese Lage, nach Erkundung des Angriffstrupps unter PA wurde festgestellt, dass ein Bagger einer Gasleitung beschädigte. Daher wurden die Einsatzfahrzeuge in ausreichender Entfernung abgestellt, sowie der nähere Bereich gesperrt. Ein Trupp betrat unter PA die Einsatzstelle um die betroffene Leitung nach Einweisung durch einen Mitarbeiters des Energieversorgers abzuschiebern. Nachdem diese Maßnahme gegriffen hatte, konnten Messungen schnell wieder Entwarnung geben und die Sperrungen wurden aufgehoben. Abschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei und dem Energieversorger übergeben.

      Fahrzeuge und Kräfte
      Florian Krommbach 1/46 - 1/8 Besatzung
      Florian Krommbach 1/24 - 1/2 Besatzung
      12 Kräfte
      Polizei mit FustW
      Energieversorger mit PKW

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stephan319 ()

    • Einsatzort: Stricker GmbH
      Alarmierung: per DME am 01.07.2017 um 13:07 Uhr
      Stichwort: Brandeinsatz - BMA ausgelöst
      alarmierte Einheiten: Abt. Krommbach, Polizei

      Einsatzbericht
      Nach Eintreffen des Zugführers wurde festgestellt, dass in der Meldergruppe 2, der Melder 5 eingelaufen war. Der Angriffstrupp des HLF's erkundetet die betroffene Stelle und stellte fest, dass ein Kabelbrand in einer Schweißmaschine eine Rauchentwicklung und die Auslösung verursachte. Mit einem CO-Löscher wurde dieser Brand bekämpft und anschließend die Halle belüftet. Nach zurückstellen des Anlage wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

      Fahrzeuge und Kräfte
      Florian Krommbach 1/46 - 1/8 Besatzung
      Florian Krommbach 1/24 - 1/2 Besatzung
      12 Kräfte
      Polizei mit FustW

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stephan319 ()